Beiträge von tavina

    Guten Abend,
    danke noch mal für alle Antworten. Besonders dein Text hat mich bewegt,Yumeko.


    Ich werde zwei von den Weißen am Do adoptieren. Die Einzelratte und noch zwei andere sitzen ja jetzt bei den Weißen,wahrscheinlich auch,um sie interessanter zu machen oder damit sie etwas auftauen, denn als Hauptproblem sehe ich ihr sehr ängstlichen Wesen (sie sind immer versteckt).


    Es sind ja nur teilweise Himalaya, aber wenn ich wieder Internet zu Hause habe (hoffentlich in 2 Tagen), aktualisiere ich die Info bei der Ratten Vermittlung.


    Und ich hoffe,dass ich einen Stein ins Rollen bringe und die anderen auch noch vermittelt werden,ehe sie alt sinD. ..

    Hallo,


    ich hatte ja vor einigen Monaten schon einmal das Problem mich zwischen verschiedenen Tierheimtieren entscheiden zu müssen.
    Anregungen von anderen sind da immer gut :)


    Deshalb die Frage, welche Ratte(n) eurer Meinung nach dringender adoptiert werden müssen? (Mir wurde damals auch gesagt, dass ich überlegen soll, wer besser in mein Rudel passt, find ich jedoch schwer zu entscheiden. Vom geschätzten Alter 2, da 1 sehr jung sind, jedoch sind meine mittelalten Böcke sehr agil und die Alten haben durch ihre jüngeren Freunde einen Aufschwung erhalten...)


    1) 6 Böcke, die vor einem knappen halben Jahr im Tierheim geboren wurden, seitdem dort sitzen, alle weiß bzw. Siam sind und leider extrem scheu (ich würde zwei von ihnen nehmen)


    2) ein Einzelbock; seit knapp zwei Monaten im Tierheim; wahrscheinlich ausgesetztes Fundtier; nicht so scheu (Tierpflegerin meinte, manche beißt er, aber von ihr hat er sich gut rausholen lassen) und mit "schöner" Musterung


    Freue mich auf Anregungen


    Ist für ihn das Alleinsein schlimmer oder für die anderen, dass ewige im Tierheim warten?

    Hi,
    ich finde, dass es auch davon abhängt, wie fit die beiden Alten noch sind und ob sie überhaupt noch eine Inti mitmachen können? Ich hatte nämlich noch keine so alten fitten Ratten ...
    Wegen dem Geschlecht würde ich mich primär daran orientieren, welche Tiere im Tierheim deiner Nähe auf ein Zuhause warte. Wenn es beide Geschlechter gibt, haben es Böcke nötiger, weil sie in der Regel weniger schnell vermittelt werden :)
    Da ich noch nicht so viele Ratten hatte, kann ich zu den Tumoren noch nichts Bestimmtes sagen, wobei ich schon das Gefühl habe, das meine drei Weibchen anfälliger waren und meine Böcke und Kastraten reißen glücklicherweise auch keien Tapete von den Wänden. Dafür sind die Vollböcke kleiner Stinker, aber mir gefallen sie schon sehr gut :)

    Hallo Judith,


    mit den Farbis verwechselt ist nicht möglich, die sind ja alle weiß :D .
    Naja, ob braun oder grau, die Wildis sehen extrem süß aus und von
    Hautproblemen oder Fellproblemen (außer vielleicht der Farbe ;) ) ist nichts zu sehen :D

    Hallo Katharina,
    danke für deine ausführliche Antwort. Ja, auf dem Foto des Tierheims sind sie braun. Ich war aber heute da - vielleicht lags ja am Licht, aber die waren grau.
    Ich weiß nicht, wie ich die Farbe beschreiben soll. Vielleicht wie ein dunkler Elefant :D . Ist ja auch egal, es hat mich nur sehr verwundert.

    Hallo,
    das ist vielleicht eine seltsame Frage: Welche Farbe haben den wilde Ratten? Ich kenn die Wanderratte nur als komplett braun und die Hausratte, die ich noch nie gesehen habe, ist wohl noch dunkler?
    Ich frage, weil im Tierheim Augsburg zwei Ratten sitzen, die Wildratten sein sollen. Sie sind grau mit ziemlich hellen Bäuchen - ich würde sogar sagen weißen Bäuchen. :?:

    Hallo nagerlaie,
    ich zeige meinen Ratten den verstorbenen Freund immer noch einmal (lass sie aber nicht im Käfig liegen). Weiß zwar nicht, ob sie den toten Körper mit ihrem Freund verbinden, aber ich habe bei ihnen schon teilweise Anzeichen von Trauer gesehen bzw., dass sie den Freund im ganzen Zimmer suchen. Klar werden sie nicht so lange trauern, wie das bei uns oft der Fall ist, aber ich denke, dass es nicht wirklich beurteilbar ist, wie und wie lange ein Teir trauert, da sie nicht die Symptome zeigen, die wir gewohnt sind.


    Mit der öffentlichen Stelle kann ich nicht weiterhelfen, ich hab sie bis jetzt im Garten meiner Eltern begraben

    Hallo,


    ich habe eine Frage zum Dauerauslauf. Ich habe einen Dauerauslauf, der lang und schmal ist (nur 1,20 M in der Breite), in dem ein Käfig steht, der fast so hoch wie die Absperrung ist (1 M hoch).
    Mit meinen Kastraten war das kein Problem, aber von den neuen Ratten ist eine ziemlich forsch und hat entdeckt, dass sie vom Käfig aus auf die Absperrung springen kann und dann weiter runter. Die Kisten, die dort in der Ecke standen (mit Futter und anderen Tierutensilien) hab ich zwar weg, aber sie springt einfach den Meter zu Boden. Kann man ein Netz über das Gehege spannen oder wie macht ihr das, wenn ihr einen Dauerauslauf habt?


    Danke und liebe Grüße

    Guten Abend,


    wollte nur mitteilen, dass ich mich jetzt mit Hilfe der Tierpflegerin für ein Paar entschieden haben. Ich werde die beiden "Riesen" nächsten Samstag holen,
    da sie vom Alter her besser zu meinen passen und die Pflegerin auch meinte, die anderen hätten ja noch ein bisschen mehr Zeit, da sie jünger sind.
    Ich freue mich auf die beiden und hoffe aber, dass die anderen zwei auch bald mal ein Zuhause finden, da sie ja auch schon mehrere Monate im Tierheim
    sind und es gab wohl für keins der beiden Paare bisher Interessenten...

    Der Einzelbock scheint übrigens nicht mehr in der Vermittlung, er steht nicht merh auf der Homepage.
    Dann scheint ein Einzelner ja doch besser wegzugehen als die Päarchen, wobei es auch am Verhalten bzw.
    der Größe liegen kann ...

    Hallo Charlesy,


    ich wohne in einer kleinen Zwei-Zimmerwohnung und habe noch Degus, also leider keinen Platz um mehr als noch einen oder zwei aufzunehmen.
    Sonst würde ich wahrscheinlich echt zumindest noch drei aufnehmen, aber das geht auf keinen Fall...


    LG

    Guten Abend,


    danke für die Antworten!
    Eigentlich weiß ich, dass es schwer ist, mir aus der Ferne einen Rat zu geben, ich musste mir mal den Frust von der Seele schreiben.
    Zu beurteilen, ob sie zu meinen passen, finde ich schwierig, man kann ja letzendlich nicht sagen, wie sie sich vertragen und da meine beiden nicht dominant sind,
    wäre ein dominanter Kerl wahrscheinlich kein No-Go. Vom Alter gehen auch alle, ein Paar passt besonders gut, aber die anderen sind auch okay.
    Ich persönlich traue mir mittlerweile zu mit jeder Ratte umgezugehen (zumindest mit fast jeder). Eine Inti hab ich schon hinter mir und die war nicht gerade einfach.
    Klar müssen die Ratten auch zusammenpassen, aber davon abgesehen, ist es für mich schon ein wichtiges Kriterium zu überlegen, welche Ratte es am nötigsten hat.
    Sonst bleiben eben die Tiere im Tierheim, die aus bestimmten Gründen niemand will (wie ein sehr kranker Degu, den ich adoptiert hatte und ich hab es keinen Tag
    bereut!).


    Viele Grüße

    Hallo,


    wahrscheinlich kann mir niemand die Entscheidung abnehmen, aber ich wollte einfach mal schreiben. Ich möchte noch einen (max. zwei) Freund für meine beiden allein
    verbliebene Kastraten aufnehmen. Im Tierheim bei mir im Ort gibt es mehrere Ratten. Das Problem ist, dass es drei Hauptmöglichkeiten gebe und es mich traurig macht,
    mich entscheiden zu müssen, da mir alle so leid tun! ;(


    1. Möglichkeit: Das männliche Duo, bei dem eine aggressiv ist (ist natürlich eine sehr schlechte Vermittlungsaussicht)
    2. " : Das ,ännliche Duo, das am längsten dort ist. Müsste fast ein halbes Jahr sein.
    3. " : Einen Einzelbock, der "erst" ein paar Wochen dort ist, jedoch alleine.


    (Ansonsten gibt es noch die Mutter und ihre Kinder, aber die sehe ich momentan als noch nicht dringlich an).


    Ich kann mich nicht entscheiden, da beide Duos schon Monate sitzen, habe ich das Gefühl, das Ratten hier schlecht vermittelbar sind oder zumindest die Männer und
    ich stelle mir vor, dass diejenigen, die ich nicht nehme, noch Monate dort sitzen - ohne Auslauf und nennenswerte Beschäftigung :shock:


    Da ich in einer relativ kleinen Zweizimmerwohnung lebe und noch Degus habe, kann ich auch nicht mehr als ein bis zwei Tiere adoptieren.

    Guten Morgen,


    in der Wohnung, die ich nun verlassen werde, waren Holzböden und ich hatte für die Ratten einen Dauerauslauf (quasi ein ganzes Zimmer mit Umrandung).
    Das Problem ist, dass sie gerne die Ecken makiert haten. Ich habe dort dann Decken befestigt, aber es sind ein paar Flecken zurückgeblieben.
    Meine Frage ist jetzt, ob das auch mit anderen Böden (PVC ...) passiert? Und wenn ja, wie schützt ihr die Böden?


    Danke!

    Hallo,


    Eine Frage wäre noch: Sind die beiden Käfige miteinander verbunden oder wie könnten sie beide ohne den Dauerauslauf nutzen?
    Wenn sie diese beiden großen Käfige ständig nutzen können, würde ich mich auf jeden Fall für den Wohnzimmerauslauf entscheiden, denn der
    Dauerauslauf ist für Ratten doch relativ klein. (Vielleicht sogar, wenn sie nicht verbunden sind). Natürich muss der Auslauf dann auch wirklich täglich stattfinden.