Beiträge von Nienor

    Huhu,


    Warum der Hund dort bei dem Shooting mit dabei sitzen muss, ist mir fraglich .. auch warum das an einem für die Tiere fremden Ort stattfinden muss sowieso .. so eine echte Kanüle wäre mir aber auch ein No-Go, da das Tier auch nicht korrekt im Zwangsgriff ist, wirkt es eh schon nicht echt, da kann man das auch weglassen, bevor sich das Tier an der Kanüle verletzt.


    Meine Maja hat auch schon mal für eine Onlinezeitschrift den http://i896.photobucket.com/al…/_DSC2656_zps41021d69.jpg" Labori gemoddelt .. schön zuhaus auf http://i896.photobucket.com/al…/_DSC2654_zpsa2956b72.jpg" meinem Arm (schön im Chemielaborkittel mit den Handschuhen aus dem Chemiepraktikum - das Zeug verstaubt ja im Schrank "/phpbb/images/smiles/icon_biggrin.gif">) beziehungsweise http://i896.photobucket.com/al…/_DSC2698_zps3da5dbe3.jpg" im Knast auf gewohntem Streu .. den http://i896.photobucket.com/al…/_DSC2694_zps4fbef78d.jpg" herzzerreisenden Blick hatte sie aber schon drauf O.O


    [addsig]

    Huhu,


    Kaninchen als Nager zu bezeichnen, ist nicht falsch. Sie sind Nager. Aber keine Nagetiere.
    Hasenartige (Lagomorpha) und Nagetiere (Rodentia) gehören zum Taxon Glires, was keine gescheitere Übersetzung als Nager abbekommen hat "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif"> das sind die Details, die in Biodiversitätsvorlesungen hängen bleiben "/phpbb/images/smiles/icon_biggrin.gif"> [addsig]

    Huhu,


    Zitat: Dieses Projekt wird von einer ausgebildeten, erwachsenen Person geführt.


    Problem ist nur, dass die Ausbildung auf die Standardtiere abziehl.
    Hund, Katz, Pferd, vllt noch einige Bauerhoftiere und natuerlich auch Delfine.


    Ob Ratten speziell ueberhaupt Thema ist und dass die Informationen korrekt sind, die waehrend der Ausbildung (welche Dachorganisation kontrolliert die eigentlich ?) vermittelt werden, ist auch fraglich, wenn man sich anschaut, was an Unwissen weiterhin im Umlauf ist. [addsig]

    Huhu,


    auch Kaninchen wollen nicht gern gestreichelt werden, da unterscheiden sie sich wenig von Meeris.
    Aber den Platzbedarf schaetzt du falsch ein, pro Tier sind es mit mehrstuendigem Auslauf am Tag mind. 2 qm, ohne Auslauf sogar mind. 3 pro Tier.


    Von Tieren im Klassenzimmer halte ich nichts. Einzig den eigenen Hund der Lehrerin, das kann ich mir vorstellen. Aber wenn ich hoere, wie viel Glueck man heutzutage als Lehrer braucht, um eine handelbare Grundschulklasse zu bekommen, dann will ich in deren Naehe kein Tier wissen, denn Respekt ist vielen Kindern heute leider fremd, allein schon Respekt vor Erwachsenen, wie sollen sie da Ansprueche der Tiere achten ? [addsig]

    Huhu,


    meine sind nicht mal zum Fruehstueck regelmaessig wach "/phpbb/images/smiles/icon_wink.gif"> Also, wenn sie selbst Fruehstueck bekommen.
    Meine Bande kann man nicht daran gewoehnen, am Tag wach zu sein *schulterzuck* Hin und wieder steht einer auf, aber alle zusammen ? Erst nach 19 Uhr, eher 20 Uhr .. [addsig]

    Huhu,


    Zitat: Ich finde auch, dass Ratten für nicht mehr ganz kleine (ca. ab 6 oder 7) Kinder wesentlich besser als Haustiere geeignet sind als die gängigen Käfigtiere


    In dem Alter geht es aber immernoch recht frueh ins Bett.
    Von meinen Tieren haetten die Kinder dann gar nichts, weil die nicht so frueh aufstehen.
    Da haben sie von einer Gruppen Meeris, die den ganzen Tag rumwuseln, schon mehr. Natuerlich keine Kuscheltiere, aber Beobachtungstiere, die man mit viel Geduld aus der Hand fuettern kann. Den Ratten koennten sie nur beim Pfusen zuschauen.


    Auch ein Grund, warum ich solchen Schulaktionen skeptisch gegenueber stehen. Sowas findet gegen Mittag oder am Nachmittag statt. Meine Tiere wuerden sich dafuer nicht mal im Schlaf umdrehen, die pennen da. Und ich bin regelmaessig zuhaus, die schauen trotzdem nicht auf. [addsig]