Beiträge von Zwetschgenmus

    xharuhix Huhu! Dazu hätte ich noch eine Frage - wie lange hält das so bei dir?

    Wenn ich kleinere Mengen Kokoshumus einweiche und anbiete, bildet sich meistens nach ein paar Tagen Schimmel und das Ganze muss entsorgt werden. Allerdings verteile ich darin auch körner zum Suchen..


    Hält eine so große Menge länger? Machst du noch irgendwas rein, was die Nasen suchen können oder wühlen sie einfach so in der Erde?


    Lg,

    Annika

    Ich schüttel alles im Auslauf vor dem Käfig aus (natürlich sammel ich vorher die Auslaufdecken ein, die werden auch ausgeschüttelt) und kehre dann alles zusammen. Dort muss ja eh hin und wieder gekehrt werden 😄

    Lyrea alles gut, konntest du ja nicht wissen xD (vielen Dank, sie scheint es bis jetzt sehr gut überstanden zu haben)


    Hier sind die Bilder - einmal von den Songmics und einmal von den Stegen, falls die wen interessieren. Die sind einfach zusammengeklebt und geschraubt und sorgen für Schutz vorm Fallen :)

    (Bitte ignoriert die unordnung im Käfig, heute abend ist Großputz dran ^^;)

    Ich drück euch ganz fest die Daumen! Der kleine Mr. Jingles ist soo süß! <3


    Meine erwachsenen Ratten bekommen manchmal ein Porridge aus Haferflocken oder 5 Korn Flocken (gibts z.B. bei Rossmann), vielleicht ist so etwas gemeint? :)

    Lyrea Du meinst die Songmic Elemente?

    Seitlich habe ich die mit Kabelbindern fest gemacht, vorne an den Türen hänge ich sie für den Auslauf mit S Haken ein. (Meine habe ich mir aus Draht zusammengebogen, ist nicht hübsch, hält aber *g*)

    Zwei pro Tür, sie überlappen sich dabei.


    (Fotos würde ich morgen machen, bin noch bei der Arbeit und heute abend dann mit meiner frisch operierten Patientin beschäftigt)

    Huhu!

    Die untere Hälfte des Käfigs dürfen meine Mädels beklettern, dort hängen aber auch selbstgebaute "Stege" mit Geländer, sodass sie nicht tief fallen können.

    Obenrum hänge ich während der Auslaufzeiten Songmics Elemente, sodass sie dort keinen Halt zum Klettern finden. Den Tipp habe ich hier irgendwo mal gelesen.

    Huhu!

    Bitte mach dir keine Vorwürfe, du hast dir so viel Mühe gegeben, das ist wirklich toll!

    Tierbabies per Hand aufzuziehen ist unglaublich schwer und ein 24 Stunden Job. Das ohne Hilfe hinzukriegen, ist für Laien fast unmöglich :( Es ist wirklich nicht deine Schuld.

    Wo bekommt man denn so kleine essbare Kürbise her? Bzw. was sind das in der Regel für welche?

    Hokaidos sind ja auch in klein noch sehr groß und sonst kenne ich nur Zierkürbise...

    Rewe z.B., ich hatte Hokkaido und einen ähnlich aussehenden, dessen Namen ich vergessen habe..

    Meistens sind die natürlich immernoch relativ groß, aber hin und wieder findest du ein schön kleines Exemplar.

    Aber selbst einen großen kannst du ihnen rein legen, dann eventuell etwas anschneiden, damit sie einen Anhaltspunkt zum Nagen haben..

    Huhu!


    Was mir noch einfällt sind z.B. Papiertüten für Einkäufe im Supermarkt, die rascheln ganz toll. Du kanst sie leer oder mit zerknüllten Zeitungen darin in den Auslauf legen.


    Du kannst mehrere Kartons mit Klebeband übereinander fixieren und so Labyrinthe/ Burgen bauen. Löcher nicht vergessen, damit sie innen in die verschiedenen Ebenen klettern können!


    Ganz kleine verzehrbare Kürbisse sind auch toll! Gut abwaschen, in den Auslauf legen und den Ratten dabei zuschauen, wie sie den Kürbis zernagen oder sogar verschleppen :D

    Den Rest kannst du dann im Kühlschrank aufbewahren und verfüttern oder z.B. zu Leckerlies verarbeiten. Die Kerne kannst du säubern und trocknen.


    LG

    Rattoffel :D

    Ich kenne die Position als Knödel oder "The Wheel" (googelt mal "rat yoga felici" , die Künstlerin hat das wunderbar dargestellt), aber Rattoffel finde ich wunderbar.


    Was meine noch GANZ toll finden, sind Tubendeckel. Die wurden mir auch schon aus der Hand geklaut, wenn ich nicht richtig aufgepasst habe. Das ist jetzt natürlich nicht sehr mysteriös, weil idr noch Paste in dem Deckel klebt... aber schon lustig ^^


    Zeitung als Nistmaterial. Alles andere ist zweite Wahl, Zeitung finden sie aus irgendeinem Grund am allerallerbesten. Die wird dann auch aus dem Auslauf mit viel Mühe durch den Käfig nach ganz oben geschleppt...


    lG

    Huhu!


    Mein Partner ist einmal nach dem Duschen im Badenantel in den Auslauf und hat sich hingehockt. Kann bestätigen, dass die Ratten den Intimbereich zum Zwicken toll finden (Er darf jetzt nur noch mit Hose rein)


    Meine Nippel sind zu meinem Leid sogar durch den Pullover manchmal interessant.. :D


    lg

    Huhu!


    Vielleicht ist es einfach Neugierde? :D Das Pflaster ist etwas Neues, Ungewohntes, da -müssen- sie einfach ran!


    Ich trage seit gestern Nagellack - da hängt dann auch mal die schüchternste Ratte an meinen Fingern und versucht, den anzuknabbern.

    Wenn ich einen Pullover mit Bändeln trage, die unten mit Kunstleder ummantelt sind, wollen sie auch ständig da ran.


    LG

    Huhu!


    Der Geruch ist hier eigentlich nur in dem Zimmer, in dem die Ratten hausen. Unangenehm finde ich den auch nicht - außer, sie waren gerade auf dem Klo ;)

    Aber das lässt sich, wie gesagt, schnell beheben.


    Ich benutze zum Putzen heißes Wasser mit etwas Essig, das neutralisiert wunderbar. Einmal die Woche wird der komplette Käfig samt Einrichtung geputzt, zwischendurch putze ich zusätzlich die Ebene, auf der sie immer schlafen, da sie dort auch am meisten pinkeln.

    Huhu!


    Es kommt etwas darauf an - ich persönlich empfinde den Auslauf am gesicherten Käfig als entspannter, als jeden abend den Auslauf im Bad aufzubauen (mit vorher kehren, nachher kehren, Decken auslegen, Beschäftigung aufbauen....)

    Besonders nach der Arbeit finde ich es schön, die Tür vom Käfig auf zu machen und mich auf die Tiere zu konzentrieren statt auf den Auslauf.

    Aber das ist Geschmackssache!

    Eine Sache müsst ihr bedenken, wenn ihr den Auslauf direkt am Käfig habt - eure Ratten werden wahrscheinlich den Käfig hochklettern, was bei der Höhe gefährlich werden kann.

    Ich lasse meine vier nur raus, wenn ich dabei bin und musste sie anfangs dauernd vom Käfig pflücken oder dabei stehen, bis sie ganz oben waren und ich sie herunterholen konnte - das kann recht stressig werden.

    Inzwischen habe ich Platten auf dem Käfig, die über den Rand ragen, sodass sie nicht auf ihn kommen, so eine Art Stege außen am Käfig, damit sie nicht tief fallen können und einen Kratzbaum nebendran, auf dem sie auch herumklettern können.