Beiträge von Zwetschgenmus

    Für meine letzten Tiere aus dem Tierschutz habe ich, wenn ich mich richtig erinnere, 15€ pro Nase bezahlt und die Kosten für die Kotprobe übernommen. Da weiß ich aber auch, dass das Geld für die nächsten Notfalltiere gebraucht wird.


    Den Preis finde ich an sich voll ok, ich hätte nur persönlich ein Problem damit, evtl. Vermehrer zu unterstützen. Ebay Kleinanzeigen ist da.. gefährlich.

    Ja genau, was Oldpunkgirl sagt.

    In deutschen Quellen im Internet finde ich jetzt eigentlich nur, dass es eher negativ zu deuten ist.

    Im Englischen heißt es, dass es sowohl negativ als auch positiv sein kann.

    Was stimmt jetzt? Habe ich nicht richtig gesucht?


    Dass man da vielleicht nochmal leichte Unterschiede hat und die Körpersprache der Ratten insgesamt mit einbeziehen muss (Yamea hat mich z.B. auf die Ohrenstellung hingewiesen, die sagt auch viel aus) ist schonmal eine Erkenntnis 😁


    Ich finds echt interessant, die Erfahrungen von euch zu lesen.

    Tut mir leid, dass ich nicht auf alle eingehe, obwohl ich den Thread erstellt habe, ich weiß nicht so genau, was ich dazu sagen soll, außer - cool, danke für deine Erfahrung/Einschätzung! 🙈

    Das ist der Grund, aus dem ich frage. Halter sagen, die Ratte ist ansonsten komplett entspannt beim Streicheln, dann schlängelt sich aber wiederrum der Schwanz, was zumindest laut den Quellen eigentlich ja eher negativ ist.

    Ich kann jetzt aus der Entfernung schlecht sagen "Nö, deine Ratte mochte das eigentlich nicht", ohne die Situation selber beobachtet zu haben. Und selbst wenn ich das gesehen hätte, würde ich mir nicht zutrauen, so richtig darüber zu urteilen.. (bitte seit auch hier zumindest vorsichtig damit, das bei anderen zu interpretieren, ja? 💚)


    Eine Halterin hat erzählt, dass ihre Ratte quasi auf ihr zerschmolzen ist und sich dann trotzdem der Schwanz geschlängelt hat.


    Was stimmt jetzt? Gibt es da doch auch Nuancen, wie beim Knuspern/Zähneknirschen?

    Ganz kurz dazwischen - ich habe gelesen, dass es einen Unterschied zwischen dem Entspannten Knuspern und dem Zähneknirschen gibt :)


    Ich hoffe, ich darf die Seite erwähnen- googlet mal nach "Rattenkultur", dort ist ein (unvollständiger) Verhaltenskatalog, sehr spannend!

    (Wenn das nicht erlaubt war, bitte rauslöschen :s)

    Huhu!


    Ratet mal, wer sich mit englischsprachigen Haltern angelegt hat 😁.... (ich übertreibe ein ganz klein wenig, es gibt keinen Stunk. Noch.)


    Die Frage ist, ob das Schwanz Peitschen bei Ratten auch vorkommen kann, wenn sie positiv aufgeregt sind, glücklich...


    Alle deutschsprachigen Quellen, die ich über Google finde sagen nämlich, dass es ausschließlich dann vorkommt, wenn Ratten sich unwohl fühlen, angespannt oder hin und her gerissen sind. Meine bisherigen Beobachtungen bei meinen Ratten bestätigen das auch - es passiert während der Integration oder wenn ich Ada frecherweise mal hochhebe und streichel oder auf Tumore untersuche. Die mag das nicht besonders und flutscht weg, sobald sie kann und das zeigt sie unter anderem durch das Schwanz Peitschen.


    Jetzt sind viele Halter scheinbar der Meinung, dass eine Ratte, die beim Streicheln dieses Verhalten zeigt, glücklich darüber ist, gestreichelt zu werden.

    Kann ich denen mit gutem Gewissen weiterhin sagen, dass das Schmu ist und eine Fehlinterpretation der Situation und des Verhaltens? Oder kann wer mit sicherheit sagen, dass es doch stimmt?


    Liebe Grüße,

    Eine gespannte, neugierige und etwas verunsichterte Annika

    Huhu!


    Ich halte es ganz kurz - Schau mal hier im Thread etwas weiter unten, Franziska hat dort zur Sterilisation von Weibchen einen sehr schönen, ausführlichen Beitrag geschrieben :)


    Ich würde sagen, dass es vermieden werden sollte, wenn es nicht dringend sein muss, da es ein großer, schmerzhafter Eingriff ist - es sei denn, die beschriebene Methode durch den Rücken wird angewendet.

    Gäbe es denn nicht vielleicht die Möglichkeit, die zwei in ein Weibchenrudel zu vermitteln?


    Liebe Grüße,

    Annika

    Seufz, sagt meinen Ratten doch mal bitte, dass kuscheln mit Menschen toll ist 😔


    Ratti1


    Zum Thema Zähmen und zwingen. Zootiere werden doch auch soweit an die Pfleger gewöhnt, dass es kein riesen Stress für die Tiere ist, wenn sie mal Kontakt haben.

    Ratten möglichst schnell an den Menschen zu gewöhnen hat den riesigen Vorteil, dass man sie auf Tumore und andere Krankheiten untersuchen kann (wofür man sie hochheben muss) und mit ihnen zum Tierarzt kann, ohne dass sie einen Herzinfarkt erleiden.

    Das hat nichts damit zu tun, dass wir sie zu Schmusetieren erziehen wollen, sondern mit stressfreiem Handling :)


    Ich hoffe doch, du untersuchst deine Tiere auf Tumore und gehst mit ihnen zum Arzt?


    Ach ja, Farbratten mit Wanderratten zu vergleichen klappt nur teilweise. Das ist, als würde man Dackel mit Wölfen vergleichen. Das Verhalten ist z.T. sehr unterschiedlich.

    Ratti1 Für den Fall, dass du kein Troll bist..


    Ganz schön unverschämt, hier den Thread zu stürmen und rumzumeckern, dass wir unsere Tiere quälen, ne? :)

    Klar ist die Haltung in dem kleinen Käfig nicht wirklich artgerecht. Aber jetzt denk mal bitte darüber nach, was mit den ganzen Tieren aus dem Tierschutz passiert, wenn so Leute wie wir die nicht aufnehmen. Denk einfach mal nach.

    Wir geben hier echt unser Bestes, sie nach aktuellem Wissensstand möglichst gut zu versorgen und das Wissen weiterzugeben.

    Gerne 😁


    Mensch, du hast echt kleine Luxus-Feinschmecker Ratten

    😂


    Nee, dann nimm, was sie mögen. Du hast ja eine sehr gute Lösung für die Mehlwürmer gefunden!

    Um das Gewicht mache ich mir die ersten paar Wochen jetzt nicht so Gedanken, da geht die Zähmung/Gewöhnung vor - bis jetzt hatte ich aber auch nur eine fette Ratte (und das, weil sie als Erste und am längsten am Napf war....)

    Hauptsache, nicht ständig was zu zuckerhaltiges, das geht ja u.U. auf die Zähne.


    Viel Erfolg und viel Spaß! Ich hoffe, du berichtest 😁

    Huhu!


    Ich halte es mal kurz 😗 Kurz vorneweg - das ist jetzt meine persönliche Meinung, die auf meinen Erfahrungen beruht und die muss nicht zwingend der richtige Ansatz sein.


    Je früher du anfängst, ihnen den Auslauf anzubieten, desto früher können sie sich daran gewöhnen. Klar sind sie neophob und müssen sich erst einmal trauen. Wenn es ihnen aber nicht angeboten wird, haben sie ja gar keine Chance dazu...


    Ich glaube halt, dass die Tiere erst im Auslauf anfangen, wirklich Selbstvertrauen und auch Vertrauen zum Menschen zu fassen.

    Mit wirklich ängstlichen Tieren muss man da vielleicht deutlich langsamer und behutsamer vorgehen, aber deine Ratten scheinen ja jetzt nicht total verstört zu sein, sondern nur schüchtern und vorsichtig.


    Öffne doch ruhig den Käfig zu einer festen Zeit, stell den geilsten Brei der Welt in den Auslauf und biete dort ein - zwei Spielmöglichkeiten an. Du kannst dich entweder neben dran stellen oder mit einer Tube mit Paste rein setzen - Paste ist zum zähmen toll, weil du sie dir auf die Hände schmieren oder aus der Tube direkt anbieten und sie locken kannst. Sie können nicht damit abhauen und sie irgendwo versteckt futtern.

    Außer, sie klauen die Tube. Lass dir nicht die Tube klauen.

    Lachspaste für Hunde ist der geilste Shit, oder halt Malzpaste, die ist auch toll.


    Versuch es einfach mal und mach dir keinen zu großen Kopf :)

    Frech! 😂

    Aber wenn der Kork doch so schön weich ist... da lässt es sich so gemütlich kacken beim Fressen...


    Aber dank dir bin ich jetzt sehr sicher, dass es nie mehr in den Käfig kommt, danke für diese Einsicht 🤓