Beiträge von vepa

    Hi Leute,


    Einsteins Thread ist ja ein bisschen in die Richtung gegangen. Da ich aber jetzt Baumwolleinstreu ausbacken möchte, wollte ich nicht noch mehr Neues vermischen. Darum der neue Thread.


    Ich hab irgendwo gelesen, dass Baumwolle schon bei Temperaturen unter 100 Grad sich selbst entzünden kann. Stimmt das? Wie handhabt ihr das Zeug? Soll ich es lieber einfrieren?


    Danke, LG und schöne Ostern! 🌷

    Hey Einstein,

    Es ist immer eine gute Idee, die Trabo in den Auslauf zu stellen, als Häuschen/Spielgerät. Dann ist es auch wenn's mal zum TA geht kein Indikator für Stress, sondern quasi ein Teil tragbares Revier. Das nur nebenbei. Was das Training angeht: Wie immer geht die Liebe durch den Magen ;) Lieblings-Leckerchen motivieren, kannst du rein legen oder per Hand so locken, dass sie rein müssen, um es zu kriegen, je nachdem, was für eine Trabo du hast und wie es gut klappt. Cool ist auch wenn es was Cremiges ist, was sie ablecken müssen. Kannst du zb auf eine Untertasse dünn aufstreichen und Indie Trabo legen, dann müssen sie drin bleiben um es abzuschlabbern ;) Dann bedeutet Trabo schonmal immer was Leckeres, weswegen sie in Zukunft gerne reinspringen um genau das zu suchen. Wenn du Spaß an sowas hast kannst du da auch ein Klickertraining draus machen. Dazu gibt's auf YouTube ganz viel.


    Achso und in den Käfig muss die Trabo nicht zwingend, du kannst sie auch vor die offene Käfigtür halten, falls das für dich besser passt.


    PS Wenn du mit Leckerlies trainierst nicht vergessen, auf Dickmacher zu achten (Stickwort Zucker) und ggf die reguläre Futtermenge entsprechend anzupassen, sonst hast du bald dicke Dinger ;)

    So wie dieser Raj beschrieben wird könnte man tatsächlich auch mal vom TA abklären lassen, ob er Schmerzen hat ...


    Alina:)! , da der Eintrag von 2016 ist kannst du auch gerne nochmal ein neues Thema eröffnen und genau schreiben, was DEINE Frage ist ;) In dem alten Beitrag kommen ja ein paar Sachen zusammen. LG

    Mir gefällt der Tanum viel besser :D

    https://www.ikea.com/de/de/p/t…t-versch-farben-30212675/


    Hab grade einen Geld-für-Ratties-ausgebe-Stopp, aber die sind jetzt definitiv auf der Liste 8o


    PS: und dann auch noch nachhaltig, fair und feministisch (glaubt man IKEA):

    Bessere Bedingungen für noch mehr Menschen

    Die Menschen aus Karupannya, die unsere Teppiche herstellen, sind Teil unserer Initiative „Made by People: Handmade rugs“. Es ist ein langfristig angelegtes IKEA Projekt, das Webereien in ländlichen Regionen errichtet. Indem wir die Arbeiterinnen und Arbeiter zusammenbringen, können wir den Produktionsprozess beaufsichtigen und verbessern. Für die Arbeiter/innen, ihre Familien und für die gesamte Teppichbranche der Region werden dadurch bessere Bedingungen geschaffen. Wir sind außerdem an der Entwicklung eines neuen Webstuhls beteiligt, der eine ergonomische Sitzposition ermöglicht und weniger Kraftaufwand erfordert. „Das Beste ist, dass wir funktionale und schöne Teppiche für Tausende Haushalte aus Restmaterialien herstellen und gleichzeitig Jobs für Frauen in Bangladesch schaffen können. Das ist gut für die Menschen und den Planeten“, sagt Rasmus.

    Mh wir haben auch im Klo einfach Zeitung. Hat sich so bewährt. Da gäbe es also genug Alternativen ohne Pipikaka ;)


    Meine Halunken liiieeeben so Mikrofaserstoff. Wenn ich im Winter meinen Bademantel aus Superflausch über den Klamotten habe drehen sie schier durch vor Spaß und flitzen Kreuz und quer drunter durch, obwohl sie sonst nicht so auf Pullis und sonstige Nähe stehen. Ich glaube sie lieben das Gefühl auf dem Fell (wie ich ja auch)

    Eine Zeit lang kam es mir so vor, als würden sie meine Füße für Extra-Lebewesen halten die unten an mir leben. Sie sind von der Größe und Form her ja auch rattenähnlich. Sie haben als sie jünger waren voll gerne mit den Füßen gespielt, wenn ich zb mit ausgestreckten überschlagenen Beinen auf dem Boden saß. Ich kenne das auch von Katzen, v.a. wenn die Füße unter einer Decke sind. Vielleicht springt da echt was im Gehirn an das sagt: Ratte!

    Zum Thema richtiger Käfig: Ich hab ja jetzt auch den Maximus. Im Zuge meiner Rudelvergrößerung überlege ich, wie ich auch den Käfig vergrößern kann. Ne coole Nummer wäre, ein drittes Element auf die beiden Käfigteile drauf zu tun, so wie oben bei dem Foto von den Savics (nur halt mit 3 statt 6 Teilen). Doch einen einzelnen Teil gibt es scheinbar nicht. Sehe ich das richtig, dass ich dann einen zweiten Käfig anschaffen müsste? Davon könnte ich den oberen Teil wohl auf den oberen von dem, den ich schon habe, montieren. Und hätte dann einen unteren Teil "übrig", als Krankenkäfig oder falls ich dann nochmal einen kaufe und ihn genauso verbaue. So weit richtig?


    Und kann man die Maximusse irgendwie seitlich verbinden ohne Löcher rein zu schneiden? :/

    Hi Aleksandra, ich war auch schon auf die Jungs aufmerksam geworden und überlege ob sie zu meiner Gruppe passen könnten. Ich habe zwei alte Kastraten von mindestens 2,5 Jahren und ein Labormädchen von 14 Monaten. Da mein 2. Labormädchen leider nach einer Tumor-OP verstorben ist und du hier schreibst, dass einer der Jungs auch einen hat zögere ich noch ein bisschen ... Gibt es bei Laborratten eine höhere Tumor-Wahrscheinlichkeit?

    Ich glaub auch dass die sich nur sperrig zusammenrollen lässt und dann eben doch noch Recht viel Platz weg nimmt. Wüsste auch nicht so recht wie man die an der Wand befestigen könnte :/ Annagen ist wahrscheinlich gar nicht so das Thema, wenn die von Wand zu Wand geht und auf glattem Boden bündig ist, kommen die Nasen ja evtl nirgends so gut ran dass sie nagen könnten.


    Ich hatte mal überlegt mit dünnen Spanplatten, die man mit Klavierband zusammenschrauben könnte, so ne Art dichten und am Boden abschließenden Paravent zu bauen. Den könnte man dann auch auf einer Seite an der Wand fixieren und auf der anderen Seite temporär. Ich kam aber nie dazu das wirklich zu machen, weil wir dann doch das Wohnzimmer komplett rattenfest gemacht haben.


    Mit den Songmics habe ich noch nicht viel Erfahrung aber bisher wurden die nicht angeknabbert. Es steht ja alternativ Tapete zum Abreißen von der Wand zur Verfügung 8o


    LG

    die pubertieren naemlich noch nicht.

    Damn, ich hatte keine Ahnung, dass Ratten pubertieren! ... Aber klar, natürlich, bei Pferden und Hunden hab ich das auch schon gehört, vollkommen logisch. In welchem Alter könnte man denn davon ausgehen, dass sie pubertieren, was meinst du?

    Normalerweise sollten zwischen 2 Intis immer mindestens 2-3 Monate Pause liegen, damit alle wieder zur Ruhe kommen koennen und sich auch im Rudelalltag zu einem Rudel zusammenfinden koennen, bevor die Rangordnung bei der naechsten Inti wieder durcheinander gewuerfelt wird.

    OK, klingt gut. Danke!

    Es kann immer anders kommen und dann muss man als Halter zum Wohle des Rudels eben darauf reagieren und sich drauf einstellen.

    Hey hey,


    Also bei mir kam es ja leider gerade anders und aus 4 wurden 3. Wir steckten grade in den letzten Zügen der Inti von 2 Pärchen, als eine der neuen Ratten leider verstarb. Jetzt habe ich 2 alte Kastraten von mindestens 2,5 Jahren und eine kleine Jungspundin von 14 Monaten. Das Rudel ist soweit save inzwischen, sprich gemeinsamer Käfig und Auslauf und nur kleinere Rangeleien. Aber ich hab schon den Eindruck, dass die beiden Alten ihr ein bisschen zu lahm sind - und sie denen zu nervig. (Die vierte war einfach die perfekte Ergänzung ... ) Außerdem weiß ich nicht, wie lange wir uns noch an den alten Herren erfreuen dürfen ... Darum mache ich mir jetzt schon Gedanken:


    Wie lange sollte ich allen Beteiligten gönnen, bevor ich wieder neue Ratten integriere? Welches Alter wäre dann gut? Und sollte ich das den Alten überhaupt nochmal zumuten?


    Ganz liebe Grüße,

    Vera