Beiträge von RatLady

    Guten Morgen,

    wir haben auch den Savic Royal Double und haben es eine Weile mit Fließ als Bodenbedeckung versucht (diese dünnen Billig-Fließdecken), allerdings fand ich, dass dieser Fließ schnell angefangen hat zu miefen. Ich denke das macht mehr Sinn, wenn man in Kombi mit dem Fließ auch eine gut saugfähige weitere Unterlage verwendet. Ausgelegte Hanfmatten auf Ebenen lassen unsere weitestgehend in Ruhe. Flickenteppiche wollen wir wohl demnächst auch mal testen (wascht ihr die, oder tauscht ihr die immer komplett neu aus, xharuhix?).

    Wir haben in unserem Käfig jeweils oben und unten noch eine zusätzliche flache Vollebene aus OSB-Platten (hatte der Vorbesitzer schon zurechtgeschnitten), welche wir aus Gründen der besseren Abwischbarkeit irgendwann gegen Siebdruckplatten tauschen wollen. Jeden Morgen haben wir hauptsächlich etwas Futterreste um den Käfig verstreut (Die Näpfe stehen aber auch auf den flachen Zusatze-Ebenen ohne Randbegrenzung), seltener rieselt auch mal etwas von der Toiletteneinsteu durch (Die Toiletten stehen auf den mitgelieverten Vollwannen).

    Wir haben uns einen kleinen Handstaubsauger geholt, damit kann ich jeden morgen kurz vorm Käfig saugen, die sind immer schnell greifbar und nicht so laut, und alles ist wieder schick.

    Viele Grüße

    Hallo,

    wir haben die ersten Ratten auch als Haustiere angeschafft, als die Tochter bereits jahrelang Haustiere gewünscht hat (wobei das eher ein Anstoss war und ich selber auch gerne wieder Haustiere haben wollte). Haben uns ausgiebig über diverse kleine Haustiere informiert und sind dabei erst auf Ratten als Haustiere gestoßen. Meine Tochter ist 8 und natürlich ist es so, dass ich mich nahezu ausschließlich um die Ratten kümmere, und sie sich eher spielerisch mit ihnen beschäftigt, ich vermute eine 10-jährige wird sich auch nicht sehr selbstständig um Ratten kümmern können.

    Aber vielleicht findest du Ratten ja auch eklig, weil du nicht viel über sie weißt, ich habe z.B. oft gehört, dass es Abneigungen gegen die Schwänze gibt. Ihr könntet ja mal sehen, ob ihr bei einem Rattenhalter in der Gegend die Ratten kennen lernen dürft. Dort könntet ihr anschaulich erfahren und euch erzählen lassen, was auf Rattenhalter wirklich zukommt.

    Viele Grüße und viel Glück bei der Entscheidung