Beiträge von RatLady

    Warum, klappen sie den Teppich im Käfig an den Ecken um, so dass sie statt auf dem Teppich, auf dem blanken Käfig Boden sitzen...der Teppich ist doch extra weich! Das selbe beobachte ich auch in Songmics Ausläufen mit Decke drunter: an den Ecken wird die Decke weg gezogen und genau dort schläft Ratte dann zufrieden nach getaner arbeit..... 🙈

    Lyrea 5 ganze Männer 😅 So sehr aggressiv waren sie auch nur, als ich Mal den Fehler gemacht habe und meine beiden Mini Rudel im selben Zimmer, also in Reichweite, zu halten. Draus gelernt, räumlich getrennt und beim Käfig reinigen bin ich seitdem eh vorsichtiger.


    Aber war anscheinend alles nicht so schlimm und wurde verziehen...vor pflastern wollen wie mich nach wie vor ganz schnell retten 😂 danke Yamea für die Ausführungen!

    (Das gleiche habe ich übrigens, wenn ich ihre Matscheknödel mit Einweghandschuhen aus den Toiletten hole

    Das hätte ich in die selbe Kategorie eingeordnet, wie das manchmal aggressive Verhalten, wenn ich hinter meinen kleinen Stänkern herputze: Als meine mal eine etwas aggressivere Phase hatten, konnte ich nicht den Käfig putzen ohne die Rattis vorher in sicherer Entfernung zu verwahren, da sie das anscheinend als territorialen Eingriff angesehen haben und mich tatsächlich blutig gebissen hätten (und auch mal haben), wenn sie ran gekommen wären. Insbesondere, wenn ich mit Küchenrolle o.ä. etwas auch im Territorium wegwischen wollte. Und das obwohl sie sich sonst in Käfig und Ausläuf streichenn und hochnehmen haben lassen, kam das immer nur beim Putzen und Wischen vor. Wie kann ich es nur wagen, die Markierungen im Territorium wegmachen zu wollen! Aber ich lasse mich gerne eines besseren Belehren O.o


    Aber Pflaster sind mir ein Rätsel, das Beißen dabei scheint eher weniger aggressiv als vielmehr ein riesen Verlangen dieses Ding möglichst schnell ohne Rücksicht auf Verluste zu erbeuten.

    Zeitung und Spielzeug im Napf 😆

    Bei uns vorzugsweise im WASSERnapf ;(

    Nagellack - da hängt dann auch mal die schüchternste Ratte an meinen Fingern und versucht, den anzuknabbern.

    Das machen sie auch gerne bei uns, aber am meisten wenn ich den nach Bonbons riechenden Nagellack meiner Tochter genutzt habe, dachte immer es hängt damit zusammen, aber dann wohl nicht :D


    Pflaster nehmen meine mir auch sehr gerne ab und entführen es dann wenn ich nicht schnell genug bin irgendwo unter die Tiefen des Sofas. Gerade da zumindest meine es dann oftmals zu einem ihrer "Schatzplätze" bringen, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie Pflaster als unangenehm empfinden. ?(


    Liebe Grüße :)

    Hallo ihr Lieben!


    Seit 2 Wochen hat nun die neue Inti zwischen unseren 2 Brüder-"Rudeln" gestartet, und ich habe die Hoffnung, dass es klappt.

    Aktuell laufen 3 Brüder im kompletten (riesigen) Wohnzimmer plus Küche frei. Wahrscheinlich bewohnen sie so ca. 30 qm inklusive der Couch, welche trotz Extra Bezug leidet und daher von uns nur noch wenig genutz wird. Die beiden Topaz-Brüder bekommen aktuell Auslauf in einem Teil des Flures und sind bei nur ca. 6 qm. Die Absprerrung besteht aus Spanplatten, von welchen bereits mehrere fleißig so angenagt wurden, dass bereits mehrmals Ausbrüche gelungen sind ;) Die Inti findet aktuell noch in variablen Songmics statt, da wir noch nicht über 10 Minuten unter strengster Aufsicht hinaus sind. Ich kann es kaum erwarten, alle 5 irgendwann zusammen in einem tollen Auslauf zu sehen.

    Geplant ist in absehbarer Zeit eine möglichst flexible Abtrennung durch das Wohnzimmer aufzubauen. Soll heißen: Etwas, was halbwegs schnell auf- und abzubauen ist, aber trotzdem stabil genug, um den liebenswerten Chaos-Ratten stand zu halten und das Zimmer bei Bedarf etwa 2-teilt, zumindest aber doch die Couch, meinen Home-Office Platz und die Küche sicher schützen kann. Da unsere Rattis doch recht nagefreudig und ausbrucherfahren (Spanplatten und Songmics wird mit Freuden durchknabbert) sind, ich selber auch keine "Werkstatt" habe oder handwerklich begabt bin, habe ich nach Alternativen gesucht.


    Dabei bin ich auf Wellplatten aus PVE (ich hoffe der Link ist ok) gestoßen. Ich dachte, dass diese evtl. mit einer Seite an einer Wand befestigt sein könnten und dort zusammengerollt stehen und dann für den Auslauf auseinandergerollt werden könnten und mit einer Befestigung an der gegenüberliegenden Wand halten sollen. Dabei stelle ich mir vor, dass die Absperrung durch die Transparenz auch noch bessere Einblicke und Ausblicke gewährt, als dicke Holzabsperrungen.

    Hat hier jemand damit Erfahrungen? Sind diese Platten überhaupt "zusammenrollbar"? Für wie nagesicher haltet ihr die Art der Absperrung? Ungefährlich für die Rattengesundheit? Welche sonstigen Bedenken oder Anregungen habt ihr?


    Ich freue mich auf Antworten :)

    RatLady

    PS: Falls dir das Lackieren zu umfangreich ist, kannst du auch Siebdruckplatten nehmen. Siebdruckplatten haben von vorn herein eine flüssigkeitsabweisende Oberfläche. In Baumärkten kannst du diese meist auch auf deine Bedarfe direkt zuschneiden lassen. Am besten würdest du dann noch die Kanten lackieren, damit dort nichts ins Holz eindringen kann.

    Hallo,

    wir haben auch den Savic Suite Royal 95 Double und haben zusätzliche Vollebenen mithilfe von einer Schraubbefestigung eingebracht. Dazu müsst ihr von außen Unterlegscheiben benutzen. Wir haben die Ebenen je 4x seitlich und 6x hinten befestigt und es hält prima. Das ist allerdings eine eher längerfristige Lösung, weil das Austauschen der Ebenen nun sehr viel Dreharbeit erfordern würde ;)

    Ich habe mal 2 Beispiele dieser Verschraubungen angehängt, ich hoffe es wird deutlich, was ich meine.

    Viele Grüße

    Guten Morgen,

    wir haben auch den Savic Royal Double und haben es eine Weile mit Fließ als Bodenbedeckung versucht (diese dünnen Billig-Fließdecken), allerdings fand ich, dass dieser Fließ schnell angefangen hat zu miefen. Ich denke das macht mehr Sinn, wenn man in Kombi mit dem Fließ auch eine gut saugfähige weitere Unterlage verwendet. Ausgelegte Hanfmatten auf Ebenen lassen unsere weitestgehend in Ruhe. Flickenteppiche wollen wir wohl demnächst auch mal testen (wascht ihr die, oder tauscht ihr die immer komplett neu aus, xharuhix?).

    Wir haben in unserem Käfig jeweils oben und unten noch eine zusätzliche flache Vollebene aus OSB-Platten (hatte der Vorbesitzer schon zurechtgeschnitten), welche wir aus Gründen der besseren Abwischbarkeit irgendwann gegen Siebdruckplatten tauschen wollen. Jeden Morgen haben wir hauptsächlich etwas Futterreste um den Käfig verstreut (Die Näpfe stehen aber auch auf den flachen Zusatze-Ebenen ohne Randbegrenzung), seltener rieselt auch mal etwas von der Toiletteneinsteu durch (Die Toiletten stehen auf den mitgelieverten Vollwannen).

    Wir haben uns einen kleinen Handstaubsauger geholt, damit kann ich jeden morgen kurz vorm Käfig saugen, die sind immer schnell greifbar und nicht so laut, und alles ist wieder schick.

    Viele Grüße

    Hallo,

    wir haben die ersten Ratten auch als Haustiere angeschafft, als die Tochter bereits jahrelang Haustiere gewünscht hat (wobei das eher ein Anstoss war und ich selber auch gerne wieder Haustiere haben wollte). Haben uns ausgiebig über diverse kleine Haustiere informiert und sind dabei erst auf Ratten als Haustiere gestoßen. Meine Tochter ist 8 und natürlich ist es so, dass ich mich nahezu ausschließlich um die Ratten kümmere, und sie sich eher spielerisch mit ihnen beschäftigt, ich vermute eine 10-jährige wird sich auch nicht sehr selbstständig um Ratten kümmern können.

    Aber vielleicht findest du Ratten ja auch eklig, weil du nicht viel über sie weißt, ich habe z.B. oft gehört, dass es Abneigungen gegen die Schwänze gibt. Ihr könntet ja mal sehen, ob ihr bei einem Rattenhalter in der Gegend die Ratten kennen lernen dürft. Dort könntet ihr anschaulich erfahren und euch erzählen lassen, was auf Rattenhalter wirklich zukommt.

    Viele Grüße und viel Glück bei der Entscheidung