Beiträge von TytoAlba

    mehr zu markieren

    Also was mich persönlich ja wundert: Der Rattenduft wird doch viel mehr übetüncht wenn man alle Hängematten und Einrichtungsgegenstände wöchentlich in der Waschmaschine wäscht und alles mit Essigwasser abschrubbt. Meine Ratten markieren kaum, wahrscheinlich weil ich beides nicht mache. Der Lufterfrischer ist neben der Couch, falls ein Gast keine Ratten riechen möchte und im Rattenkäfig selbst riecht es noch nach Ratte. Ich mache den ja für uns an und nicht für die Ratten das heißt die riechen den vielleicht wie die riechen wenn im Nebenraum gekocht wird. Also ich persönlich finde sas nicht bedenklich, solange man nicht das ganze Zimmer einräuchert oder das Ding neben den Rattenkäfig stellt. Atemwegsprobleme/erkrankungen hatten meine Ratten bisher auch noch nie. Und wie ich bereits sagte er kommt selten zum Einsatz, meistens wenn wirklich ein Besucher kommt der ein Rattenproblem hat.


    Generell sehe ich in meinem Käfig nicht den Bedarf nach Essigwasser oder anderen neutralisierenden Mitteln, Der Käfig an sich und alle Stoffsachen riechen ja nur nach Rattekörper (also fast gar nicht). Nur bepinkelte Sachen fangen an zu müffeln, in unserem Fall Hanfmatten und Papierwolle. Und Zewa im Klo. Wenn diese Dinge gewechselt werden riecht der Käfig null deshalb wechsel ich alles mindestens zweimal die Woche damit alles ziemlich geruchsarm ist.

    Hallo, leider wohne ich Richtung Mainz und das ist auch ein Stück weit weg für Probeschnuppern.

    Wieviel es müffelt kommt bei uns ganz auf das saubermachen an und den Bodenbelag im Käfig. Unten haben wir Papierwolle und oben Hanfmatten, da merkt man ziemlich schnell dass Papierwolle nach 1-3 Tagen anfängt nach Pipi zu riechen und die Hanfmatten können x mal angepieselt werden der Hanfmatten Heu Geruch überdeckt das ganze relativ lang. Ansonsten machen wir 2 mal die Woche den gesamten Käfig sauber, die Toiletten je nachdem wie sie genutzt werden jeden Tag. Mir persönlich wäre einmal die Woche putzen zu müffelig. Die Tiere an sich riechen ziemlich wenig finde ich, aber die Köttel und Pipi riechen meiner Meinung nach etwa wie Menschenausscheidungen, also wenn man da die Klos nicht sauber macht riecht es schon nach Klo. Am schlimmsten ist bei uns echt die Papierwolle und ich glaube mit Zeitung ist es wohl ähnlich. Wenn besuch kommt machen wir am Tag vorher sauber und es hat sich nie jemand beschwert. Manchmal wenn wir auf der Couch sitzen (käfig steht im wohnzimmer) kommt so eine kleine Geruchsnote vorbeigeflogen aber ich würde sagen insgesamt werden wir kaum Geruchsbelästigt. Aber wie gesagt wir putzen auch zwei mal die Woche, ich glaube die meisten hier putzen nur einmal die Woche.



    Also ich glaube wie sehr es riecht kommt einfach darauf an wie oft man bepinkelte Sachen wäscht/Papierwolle, Zewa, Zeitung usw. wechselt. Insgesamt brauchen wir für das Putzen auch schon so 3h die Woche.

    Natürlich macht es wahrscheinlich auch von Ratte zu Ratte nochmal einen Unterschied, vielleicht je nachdem wieviel sie ins Klo macht oder wo und was sie alles anpinkelt und auch ob sie gesund ist (je nach krankheit können köttel/urin auch mal ein zwei wochen schlimmer riechen).


    Und du solltest darauf achten keine unlackierten Holzsachen zu benutzen wo der Urin einziehen kann. Generell sollte alles im Käfig entweder abwaschbar unter wasser (metall, Plastik, lackiertes holz) oder waschmaschinenwaschbar (stoff) oder einfach zum wegwerfen sein.


    Und täglich den Raum lüften (ohne dass die ratten vorm offenen fenster stehen bitte).


    Und falls alles nicht reicht haben wir persönlich noch so einen raumerfrischer den man in die Steckdose stecken kann, aber den brauchen wir eher selten.

    Also ich habe ein Sputnik das lieben sie, ansonsten habe ich Hängematten und Höhlen und die werden ignoriert. Aber sie sind ja erst eine Woche im Käfig also kann sein dass das noch kommt. Das Sputnik und diverse Holzhäuser werden gerne angeknabbert.

    Du kannst das Holz einfach lackieren. Ich bin in den Baumarkt gegangen und habe nach Kidnersicherem Lack gefragt auf dem rumgekaut werden und der auch in den Mund gesteckt werden darf. Die haben mir dann das richtige gezeigt. Ich persönlich wollte es farbig, gibt aber auch Klarlack. Damit hab ich die Holzhäuser meiner Ratten einfach mehrfach lackiert, auf dem mit Zeitung abgedeckten Esstisch. Muss man halt immer gut trocknen lassen bevor man nochmal drüber lackiert. Das kriegt man eigentlich gut hin auch wenn man nicht basteln kann/ Handwerklich nicht so begabt istIMG-20201012-WA0010_autoscaled.jpg

    Hallo ich habe auch den Maximus, kann mir aber gerade nicht so recht vorstellen wie du das meinst, dass du da noch zwei Volletagen reinmachst?

    Generell würde ich aber immer etwas bequemer planen kann ja auch sein dass die Ratten mal älter und weniger beweglich werden, oder eine mal was am füßchen hat oder so. Ansonsten kannst du ja auch ausprobieren bis welchen Abstand sie gerne hochgehen und ab welchem sie Anfangen die Strecke zu meiden. Aber halt immer dann auf allen Etagen Wasser/Futter bereitstellen nicht dass sie nicht hochkommen und das Wasser ist oben.

    Okay dann versuche ich es wohl mal mit mehr heizen. Ja diese Vernebler da bilden ich ja auch immer die Algen drin und das ist ziemlich ekelig. Ich hab so eine Wassersprühflasche mit der ich auch meine Zimmerpflanzen einsprühe also ich denke das ist dann kein so großes Problem das auch etwas im Raum rumzusprühen.

    Danke

    Ja ich hab auch das Gefühl dass mir die Füße abfrieren trotz Pulli und dicken Socken? Also wir heizen schon aber das Haus ist nicht so gut gedämmt und insgesamt die anderen Mietparteien heizen auch wenig also wird das ganze Haus nicht so richtig warm. Ich kann schon die Heizung neben dem Rattenkäfig aufdrehen aber ich glaube diese direkte Heizungsluft ist noch schlechter oder?

    Hallo ich hab nochmal eine Frage:

    Und zwar wird es bei uns jetzt im Winter manchmal kühl in der Wohnung, was kann ich denn den Ratten vielleicht als Wärmequelle anbieten? Das Snugglesafe Kissen geht nicht, weil ich keine Mikrowelle habe. Also es müsste etwas sein, dass man vielleicht im Backofen erwärmen kann. Oder vielleicht lieber so etwas wie eine Rotlichlampe die man außerhalb des Käfigs aufstellen kann dann kann auch nicht geknabbert werden?

    Es sind hier manchmal nur 15-17 Grad. Also ich mein so zu viert können sie sich schon gegenseitig auch ein bisschen wärmen und es gibt ja auch genug Nestbaumaterial und Stoffhöhlen, aber ich glaub es ist vielleicht trotzdem zu kalt?