Beiträge von Yamea

    Das Haueschen kann uebrigens bei jungen, agilen Ratten ruhig 10-15 cm haben.


    Der Abstand der Sitzbretter sieht auf dem Foto von @Emily86 OK aus, aber ist so ueberhaupt nicht langlebig.

    Mit der Leiter tust du den Ratten uebrigens ueberhaupt keinen Gefallen, @Emily86 . Bezieh die Leiter bitte mit einer Overknee-Socke oder anderem Stoff, damit die Fuesschen nicht leiden muessen (Bumblefootgefahr).


    Ich empfehle weiterhin lieber die Rampen (siehe mein vorheriger Post). Fuer kletterfreudige Ratten kann man auch kreativ werden und eine ganze "Kletter-Etage" einrichten. Bei 4 Etagen hat man ja die freie Wahl.

    Hallo Pimpinella,

    habe den Maximus mit 2 Volletagen.


    Ich habe in beide Volletagen ein 20x20cm großes Quadrat einsaegen lassen, da haengen nicht steile, recht breite Rampen drin.


    Solche Rampen weil sie Alters-, Blinden- und Behindertenfreundlich sind.


    1x mit dem Maß 75x18x1

    und 2x mit den Maßen 50x18x1

    LxBxH


    Dick und Fett mit Sabberlack bestrichen kann ich das so nur weiter empfehlen.


    Deine Idee ist gar nicht schlecht, aber so nur fuer junge Ratties, die noch sehr agil sind, geeignet. Frueher oder spaeter musst du dir Rampen besorgen.

    Yamea ist die nicht ein bisschen teuer? Hast du nur eine? Ich dachte immer man braucht bestimmt 3 Stück oder so weil man soll ja auf jeder Etage eine haben weil die Ratten zu faul für längere Wege sind?

    Ist teurer wie Plastiktoiletten.
    Ich bin ein Verfechter von Plastik im Kaefig. :/
    Die Toilette wuerde auch nur angenagt und rumgeschoben werden.
    Meine sind standhaft, leicht zu reinigen und koennen nicht benagt werden. Nicht zuletzt sind sie dadurch auch langlebiger,
    Ich hab auf jeder Etage eine, also 4.:daumen:

    Annagen tun sie die nicht, was vermutlich am sehr harten Plastik liegt (wobei sie anderen Plastikkram, solang er nicht zu weich ist, eigentlich auch nicht annagen).

    Sowas kann man halt leider nicht verallgemeinern. Meine wuerden die zerstoeren.

    eine rauhe und eine glatte Seite

    Wow, das kenn ich von Siebdruckplatten gar nicht.
    Bislang waren immer beide Seiten behandelt.
    Die glatte kommt dann auf jeden Fall nach oben, aber die Saegestellen definitiv vorher mit Sabberlack behandeln, sonst bringt die beste Siebdruckplatte nichts.
    Ich wuerde die raue Seite gleich mitstreichen.. nur um sicher zu gehen.

    Ich hatte eine Zeitlang Safebed - WEIL ich eine extrem atemwegsempfindliche Ratte hatte.

    Ich auch, leider mit schlimmen Folgen fuer meine Ratte. Sehr traurig.

    Generell wird SafeBed und Co. durchaus bei empfindlichen Ratten empfohlen.

    Da wuerde ich gerne wissen, wo das empfohlen wird. Ich habe noch nie gesehen, dass das wirklich empfohlen wird und kann es auch ueberhaupt nicht weiter empfehlen, wenn man (es war die Rede vom empfindlichen Ratten) die Atemwege schonen moechte.

    Ich schrieb:

    "vor dem Gebrauch von diversen Kraeutern (mit Nebeneffekt) sollte man ohnehin absehen."
    &
    "Das Zufuettern von Kraeuten ist gar kein Problem. Das Zufuettern von Kraeutern mit speziellen Nebeneffekten ist aber was anderes."


    Da geht es rein um den starken Nebeneffekt, so habe ich es auch geschrieben und gemeint.
    Das Zufuettern von sowas wie Gaensebluemchen ist in Maßen O.K.
    Petersilie (viel Kalzium) und Dill (traegt meist zur Vitaminueberversorgung bei) rate ich schon wieder allein wegen der intensiven Wirkung ab.
    Das haengt ganz von den spezifischen Kraeutern ab. :schulter:
    Sie sind fressbar und Ratten sterben nicht dran, aber es ist halt einfach nicht notwendig. Das meine ich.

    Gerbstoffe befinden sich auch in anderen Kräutern
    ...
    Bitterstoffe sind sowohl in giftigen wie auch in etlichen Kräutern enthalten, die für Ratten - immer in Maßen und wohlüberlegt - normalerweise nicht schädlich sind, ätherische Öle ebenfalls.

    Richtig, keine (von den mit intensiven Nebenwirkungen) verfuettern, dann hat man das Problem schon gar nicht mehr.
    Gibt genuegend andere Alternativen und man erspart sich Ueberversorgungen.

    Du fragtest auch nur nach dem blaehendem Inhaltsstoff, den habe ich dir geliefert.
    Ich wollte an dieser Stelle lediglich ueber die blaehende Wirkung informieren.
    Von aetherischen Oelen allerdings sollte man moeglichst die Finger lassen.

    Ursachenfindung

    Richtig - da sind wir uns alle einig. Erst Die Ursachenfindung, dann kann man, falls noetig, weiter ueber (Selbst?)Medikation diskutieren.

    Bzgl. Streu auf Zellulose-Basis: Richtig, es sollte häufig genug gewechselt werden.

    Ich will jemanden sehen, der seinen Kaefig alle 3 Tage putzt und nicht mit fiesen Nachmarkierungen zu Kaempfen hat. Dazu kommt, dass es mir schlicht zu teuer waere, staendig neu zu kaufen. :/ Jeder wie er will.

    Generell wird SafeBed und Co. durchaus bei empfindlichen Ratten empfohlen.

    Von wem wird das denn empfohlen? :/ SafeBed ist staubarm, aber nicht staubfrei. Meine Ratte, mit wirklich fieser Atemwegserkrankung, hat mir das Zeug sehr uebel genommen.


    Bzgl. Bachblüten: Daher ja meine Anmerkung, was man tun kann, wenn es sich "nur" um Stress handelt. Ebenso habe ich deutlich geschrieben, dass diese lediglich der Symptomlinderung dienen (und es interessant wäre, die Ursache herauszufinden - was natürlich oberstes Ziel sein sollte). Zumindest homöopathische Medikamente habe ich aber auch schon recht erfolgreich eingesetzt bei körperlichen Beschwerden (in Absprache mit dem Tierarzt) als zusätzliche, psychische Hilfe, bei Bachblüten habe ich es noch nicht versucht.

    Die Notfallmischung der Bachblueten ist nur fuer akute Schockzustaende. Die wird leider von vielen Leuten einfach mal so gegeben, weil es die einzige bestehende Fertigmischung ist. Die Empfehlung kann ich so einfach nicht stehen lassen.

    Ich kann absolut nicht zustimmen, dass man vom Gebrauch von Kräutern gänzlich absehen sollte.

    Das habe ich nicht gesagt. Das Zufuettern von Kraeuten ist gar kein Problem. Das Zufuettern von Kraeutern mit speziellen Nebeneffekten ist aber was anderes. Das ist ein bisschen wie mit dem lang durchgekauten Thema Tee. Leute moechten ihren Ratten Tee zu Trinken geben - Tee ist und bleibt wegen verschiedenener Nebeneffekte aber ein Medikament und gehoert daher nicht zum Rattenspeiseplan. Wenn ihr euren Ratten reinem Gewissens Kraeuter zufuettert, dann macht das so. Es sind nicht meine. Ich rate aber weiterhin (ohne Anraten des TAs) davon ab. Selbstmedikation kann schlimme Folgen haben. Beruhigendes und Muedemachendes Ratten einfach reinzudonnern (ohne dafuer die Zustimmung vom TA zu bekommen) finde ich schlichtweg falsch. Im besten Fall hat die Ratte was ganz anderes und man, als Laie, hat gedacht, koennte ja helfen und am Ende schadet man dem Tier. Die Wirkung heilender Kraeuter werden an allen Ecken und Kanten unterschaetzt.

    Hast Du zur blähenden Wirkung von Hopfen bei Ratten eine Quelle bzw. kannst Du mir den genauen Inhaltsstoff nennen, der blähend auf Ratten wirken soll?

    Einfach mal Googlen. :/
    fesfes.jpg

    Wegen Gerbstoffen und aetherischem Oel verfuettern wir uebrigens verdammt viel nicht an unsere Ratten.;)
    Bitterstoffe stimulieren die Ausschuettung von Gallen- und Pankreassaft, verbessern so die Verdauung von Eiweißen, Kohlenhydraten und Fetten und wirken abfuehrend.

    Hallo,

    als Einstreu für empfindliche Ratten kann ich SafeBed empfehlen (ist für Ratten geeignetes Papierstreu, auch unparfümierte Taschentücher zerschnippselt gingen - Küchenrollen und Zeitungspapier können ungesunde Stoffe enthalten).

    Leider hat Einstreu auf Zellulose-Basis die unangenehme Eigenschaft, Feuchtigkeit zwar aufzusaugen, diese aber nur schlecht zu binden. Daher duenstet Safebed das in den Ausscheidungen enthaltene Ammoniak relativ schnell aus (sehr gefaehrlich fuer die empfindlichen Atemwege) und muss spaetestens nach drei Tagen vollstaendig gewechselt werden. Als Einstreu fuer Ratten ist Safebed daher nur mittelmaeßig bzw. mit Einschraenkungen geeignet (waere mir persoenlich viel zu teuer).

    Rescue-Bachblütentropfen

    Die Bachbluetentherapie ist erst dann sinnvoll, wenn sich nach dem gruendlichen Ausschoepfen aller anderen Diagnosemoeglichkeiten (um koerperliche Krankheiten als Ursache sicher auszuschließen) herausstellt, dass die Beschwerden, Stoerungen und Krankheiten eine deutliche psychische Komponente haben (soweit sind wir hier noch nicht!). Ebenfalls muessen weitere Faktoren, wie nicht artgerechte Haltung und Ernaehrung, als Ursache fuer Verhaltensaenderungen ausgeschlossen bzw. beseitigt werden, bevor Bachblueten zum Einsatz kommen sollten. Bachblueten koennen eine tieraerztliche (Notfall)Behandlung (auch noch nicht passiert) nicht ersetzen, nur ergaenzend unterstuetzen!


    andere entspannende Mittel zufüttern (in Maßen!!), zB Melisse oder Hopfen

    Hopfen wirken blaehend und vor dem Gebrauch von diversen Kraeutern (mit Nebeneffekt) sollte man ohnehin absehen.
    Kraeuter einfach "Pi mal Daumen" zu geben, trotz all deren Nebenwirkungen sollte man bitte lassen.
    Bitte niemals auf Selbstmedikation verlassen. Ein/e Laie kann niemals abmachen, ob der Ratte das wirklich gut tut, oder nicht.

    Badest Du Deine Ratten oder hast Du evtl. Sand im Käfig? - Falls ja, könnte auch das zum Problem geworden sein.

    Stimme ich zu. Bitte niemals Ratten baden! ?( Niemals, niemals, niemals! Ratten gehoeren nicht gebadet! ?(
    Badesand hat auch nichts im Kaefig zu suchen, Ratten benutzen das nicht zum Baden.
    Der greift eher, weil er so staubig ist, die Atemwege an und kann genau so wie staubiges Einstreu Ausloeser fuer Allergien und Juckreiz sein.

    Hallo Abbuterratten
    Ratten koennen mit Stroh ueberhaupt nichts anfangen, ausser sich Viecher einfangen.
    Schlecht gelagertes Heu, das vielleicht noch in Tueten verkauft wurde, ist haeufig stark mit Schimmel belastet. Dieser Schimmel fuehrt zu Reizungen der Atemwege und die dann nicht zuletzt zu permanenten Atemwegserkrankungen. Stroh ist scharfkantig und kann die Fueßchen (Bumblefoot sollte man ernst nehmen) verletzen. Ratten fressen auch kein Stroh. Nicht zuletzt sind dann noch die meisten Strohsorten stark mit Pestiziden belastet.
    Was ich damit sagen will: Stroh hat nichts im Kaefig verloren.

    Parasiten wurden ausgeschlossen sagtest du? Wie weit ging da die Untersuchung? Ich rede mehr von Endoparasiten, wie von Ektoparasiten.
    Man hoert oft, dass der TA eine Endoparasiten-Untersuchung vernachlaessigt, nicht darueber informiert oder gar nicht erst in Erwaegung zieht.
    Nicht nur Ektoparasiten, auch Endoparasiten koennen fuer sowas durchaus ein Grund sein. Wurde eine Dermatophytose vom TA ausgeschlossen?


    Dein Auslauf hoert sich langweilig an. Auf dem Bett und Boden zu spazieren ist gewiss nicht ausreichend fuer den Spiel- und Entdeckertrieb der Ratten.
    Ratten brauchen ordentlich viel Beschaeftigung, Spielzeuge, und, und, und.

    Die Einstreu (vermute mal sowas wie Weichholzspaene) wuerde ich mit Zeitung oder Fleece ersetzen.
    Ratten brauchen sowas nicht, es staubt nur und ist unangenehm.

    Diese Punkte gelten abzuklaeren. Schmeiß das Stroh bitte weg, ersetz die Einstreu und man kann vielleicht schon eine Aenderung sehen.
    Arbeite mehr mit Stoff (aber nicht mit Weichspueler waschen).
    Ich wuerde nochmal genauer den Punkt Parasiten und Dermatophytose beim TA abklaeren.
    Ansonsten bleibt nur noch den Ratten mehr zu tun zu geben.
    Aus Langeweile macht man eben viel Unfug (koennen wir alle bestimmt nachvollziehen).

    Zu guter Letzt (und bitte erst, wenn alle Punkte abgearbeitet sind, denn auch ohne die kahlen Stellen, sollte man hier an der Haltung was veraendern):
    Wenn die ueblichen Untersuchungen nichts ergeben, Behandlungen nicht anschlagen und andere Krankheiten durch Tests beim TA ausgeschlossen wurden, koennte deine Ratte eine simple Allergie haben. Sowas kann an folgenden Sachen liegen:

    Getrocknetes Futter
    -> Eine laengere Lagerung sorgt haeufig fuer vermehrten Schimmel und Parasiten im Futter (an dieser Stelle mal die Frage: was fuetterst du?).

    Frischfutter
    -> Vor dem Fuettern muss unbedingt alles gewaschen und geschaelt werden.
    Auch Kraeuter, Samen und Grassorten koennen Allergien ausloesen.
    Hier gilt es darauf zu achten, dass auch Ratten manche Dinge schlichtweg nicht vertragen.

    Einstreu
    -> Gerade Weichholzspaene koennen zu Haut- oder Atemwegsproblemen fuehren, da sie haeufiger aus schnell nachwachsendem Nadelholz hergestellt werden und diese aetherische Oele enthalten.

    Hoelzer und Rinden
    -> Vor allem Nadelbaumhoelzer sind nicht nur bei Verzehr teilweise giftig, sie enthalten auch verschiedene aetherische Oele, welche die Schleimhaeute stark reizen koennen. Manche Nager reagieren auch auf andere Gehoelze, dazu gehoert auch Kork.

    Heu und Stroh
    -> Koennen stark mit Schimmel und Pilzen belastet sein.
    Stoffe
    -> Ein haeufig vernachlaessigter Allergieausloeser sind Waschmittel, Weichspueler und Duftstoffe. Wenn Ratten Kuschelsachen oder andere Einrichtungsgegenstaende im Kaefig haben, die regelmaeßig gewaschen werden, dann koennen parfuemierte Waschmittel und Weichspueler bei den Tieren starke Atemwegsprobleme und Juckreiz ausloesen. Neue Stoffe und Kuschelsachen sollten vor der ersten Verwendung unbedingt gewaschen werden, da sie haeufig impraegniert sind und diese Stoffe die Atemwege und die Haut der Tiere reizen kann.
    Kaefigeinrichtung
    -> Haeufig werden Hoelzer fuer Haeuser und anderes Zubehoer sehr stark impraegniert, nicht selten mit Formaldehyd. Es wurden sogar schon schaedliche Stoffe in billigem Plastikzubehoer gefunden (welches ohnehin (meiner Meinung nach) nicht in den Kaefig gehoert). Man sollte darauf achten, dass die Einrichtung ohne Schadstoffe her gestellt wird, sie koennen immer behandelt sein und schaedliche Stoffe ausduensten.

    Andere Allergieausloeser ausserhalb koennten Zimmerpflanzen sein, Zigarettenrauch, Parfuem, parfuemierte Seifen und Handcremes, andere Cremes und Lotionen, Duftoele, Duftkerzen, Raeucherstaebchen und diverse Raumduefte wie Raumsprays, unter Umstaenden auch Putzmittel. Auch Wohnungsschimmel kann zu einer Allergie fuehren.

    Hallo reginevincentroland und Sandra78

    Beim Maximus-Kaefig konnte ich die Siebdruckplatten bequem auf die Halterungen vom Maximus *klick* legen.

    Hier mal wie Tanja es gemacht hat:

    Die Etagen (am Besten Siebdruckplatten) mit Schrauben und Unterlegscheiben befestigen:
    Schraube von außen durchs Gitter ins Holz der Etage schrauben und damit die Schraube nicht durch die Gitter reinrutscht, 2-3 verschieden große Unterlegscheiben zwischen Gitterstaebe und Schraubenkopf machen (Groeße halt abhaengig von Gitterabstand und Groeße des Schraubenkopfes).

    EtagenbefestigungIntikfigaussen.jpgEtagenbefestigungIntikfiginnen.jpg

    Ytong ja oder nein?

    Ytong eignet sich zum Abwetzen der Krallen gut! Es geht auch ein bisschen mehr darum, wie viel Zeit die Ratties darauf verbringen.
    Bei ner grossen Flaeche, wie sie die Kiesfolie bedecken wuerde, waere das was ganz anderes. Ausserdem ist Kies zu rau und schmerzhaft an den sanften Fuesschen und kann dann doch zu viele Gefahrenstellen beherbegen. Bei Ytong kann nichts rausbrechen, oder wehtun (und viel Zeit auf einem Stein verbringen die Ratten in der Regel auch nicht). :daumen:

    Beim Bumblefoot handelt es sich um aufgeschwollene Fußballen, deren Ursache kleinste Verletzungen und das anschließende Eindringen von Bakterien, die ueberall auf der Haut vorhanden sind, an den Fueßen sind. Die Fußsohle ist nicht so "heilungsfreudig" bei Ratten. Im Prinzip befinden sich beim Bumblefoot viele kleine Mikroabszesse nebeneinander, manchmal ist Eiter mit im Spiel, d. h., es befinden sich viele kleine Eiterherde nebeneinander, womit der Koerper der Ratte schlichtweg nicht fertig wird. Eine der Hauptursachen fuer diese Erkrankung ist jedoch nach wie vor in den Haltungsbedingungen zu finden.

    Staendiges Klettern am Kaefiggitter (auch Gittertreppen!), dauerhaftes Liegen auf hartem und rauem Untergrund fuehren nach geraumer Zeit zum extrem schmerzhaften Bumblefoot.

    Ich stelle mir das ueberhaupt nicht angenehm vor auf harten Kieseln zu laufen, wenn sich mir da mal 'ne Ecke in den Fuß bohrt..
    Ich rate davon ab.

    Ich habe auch noch nie von jemanden gehoert, der Resopalplatten benutzt,
    Als Volletagen im Kaefig werden am haeufigsten und liebsten Siebdruckplatten benutzt.
    Die werden dann an den 4 gesaegten Seiten noch 5-6x mit Sabberlack bestrichen, dann das ist 100 % pipisicher.
    Kann ich aus eigener Erfahrung auch bestaetigen.

    Holz reicht zum Abwetzen der Krallen bei faulen Ratten definitiv nicht.
    Man muss in der Regel aber auch gar nicht nachhelfen.
    Die Krallen der Ratten nutzen sich von selbst ab, manchmal werden sie auch in Eigenarbeit von der Ratte gekuerzt.
    Taeglicher Auslauf fuer die Ratten tut's schon ungemein, da nutzen die sich schon mehr wie genug ab.
    Ansonsten hilft es Lava Ledges unter oft besuchte Orte zu haengen (z.B unter der Traenke oder dem Napf).
    Eine Fliese allein wird dir leider auch nichts bringen. ?(

    Huhu Sandra78
    Fragen wir mal dich:
    Wuerdest du darauf laufen wollen?

    Zum Krallen abwetzen genuegt eine Fliese oder Lava Ledges unter den Traenken zum Beispiel, die sind bequemer an den Fuesschen und beguenstigen nicht zuletzt weitaus weniger einen Bumblefoot.

    Kann man die waschen oder nur den Fleece?

    Das hab ich total uebersehen. :(
    Ueber die Kautschukmatten befreie ich von der Fleecedecke, dann kann man ganz normal mit Dampfente, Lappen, oder was auch immer gerne verwendet wird, drueber wischen. Waschen in der Maschine, das glaub ich weniger. Die sind schon recht hart und schwer (soll ja auch so sein).
    Die Fleecedecken wasche ich dann in der Waschmaschine.

    Hallo Sandra78
    ergaenzend dazu, kann ich noch meine Vorgehensweise erklaeren:

    Ich hab den Maximus, der ist dem Savic recht aehnlich, aber eben komplett aus Metall (glaube das ist der Savic nicht?).
    Ich habe mir Kautschukmatten zurecht schneiden lassen und wickel meine Fleecedecken um die Matten. So hat kein Zuppeln der Welt eine Chance.
    Die Fleecedecken auf den Volletagen habe ich mit Foldbackklammern zugeklemmt.
    Die erste Decke wurde mal angeknabbert und probiert. Die anderen werden weitestgehend in Ruhe gelassen.
    Bei massiven Langeweilesteossen knabbern meine Maedels auch mal haeufiger.

    Flickenteppiche hab ich bis lang nie probiert, hatte ich bis dato aber auch nicht noetig, bin mit Fleecedecken bislang sehr gut gefahren.
    Habe ich aber schon viel Positives darueber gehoert.
    Problemstellen sollen die Seiten von Flickenteppichen sein, also Vorsicht, wenn die mal stark fransen, damit sie sich da nicht verheddern.

    Bei einem verletzten Tier bedarf es sofortiger Hilfe. Da haettest du lieber einen Anruf bei einem Tierheim oder Tierschutzverein aus deiner Gegend machen sollen - die helfen nicht nur gerne mit Informationen weiter, sondern werden oft auch selbst in der Tierrettung aktiv. Tierschutzvereine koennen bei den zustaendigen Behoerden die notwendigen Verfahren einleiten und gegebenenfalls auch selbst bei der Tierinspektion aktiv werden.