Beiträge von Yamea

    Hey,

    ich finde das sind schon wirklich viele Fragen, die man gut in den Käfigthread hätte unterordnen können.

    Es ist leider so, dass man hier jetzt komplett die Übersicht verliert. Die Brei-Frage hat bestimmt der Ein- oder Andere, der würde aber logischerweise im Ernährungsthread nach Antworten suchen.

    Ich würde es ganz toll finden, Vanabanana, wenn Du Deine Fragen sortiert in die passenden Unterforen schreibst. Es macht überhaupt nichts wenn Du 100 Threads erstellst. Es soll nur für alle übersichtlich bleiben.

    Hallo,

    einer scheint den letzten Platz im Rudel einzunehmen, wird teilweise auch runtergedrückt und fiept dann ziemlich, das ist wohl normal und man soll nicht eingreifen?

    Nein, wo sie so frisch sind, muss jetzt erst die Rangordnung festgelegt werden. Solange kein Blut im Spiel ist, ist alles im Rahmen.

    Wann nehme ich sie raus? Wirklich erst wenn sie von selbst aus dem Käfig auf den Arm klettern? Reicht es, immer wieder was leckeres anzubieten? Was kann ich noch machen, damit das Vertrauen aufgebaut wird?

    Mit Belohnung arbeiten. Niemals zwingen. Brei auf den Unterarm, z.B

    Den können sie nicht mitnehmen und sie müssen auf die Hand, um den abzuschlecken. Jede Handlung mit Leckerli belohnen. Bestechung funktioniert immer!

    TraBo-Training ist unheimlich wichtig.

    Brauchen sie mehr Beschäftigung, solange sie noch nicht in den Auslauf dürfen? Und wenn ja, was?

    Knabberhölzer, Kletterseile, Papageispielzeug, Pappröhren, unparfümierte Taschentücher, andere Klettermöglichkeiten (gabz wichtig bei Jungtieren)


    Auch Toiletten sollten im Käfig nicht fehlen. Die Leitern vom Maximus musst Du dringend beziehen, mit Stoff. Gegen Holzrampen austauschen geht auch. Bumblefoot ist ne ganz fiese Sache.

    Rattenmamas sind oftmals sehr aggressiv, wenn sie Babys bekommen.
    Wichtig ist jetzt, dass alles optimal fuer die Mamas im Kaefig angepasst wird und das die Jungen nach Geschlechter getrennt werden, wenn es so weit ist.
    Den Gesundheitszustand von sowohl Mama als auch der Jungen musst Du kontrollieren.
    Ich hoffe Du findest schnell einen geeigneten Platz fuer sie.
    Hast Du einen Kaefig, der groß genug ist?
    Eine Rattennothilfe in Deiner Naehe kann Dir sicher helfen, sowohl bei der Geschlechterbestimmung, als auch bei allen anderen Angelegenheiten wie Vermittlung, etc.
    Wie ist der Kaefig denn gerade gestaltet?
    Das Du sie nach dem Vorfall getrennt hast, ist soweit in Ordnung.
    Wo hast Du die 2 Ratten ueberhaupt her, ohne im Vorfeld zu wissen, dass sie traechtig waren?

    Eine Integration macht erst dann Sinn, wenn alle 3 getrennt leben.
    Solange Du sie in einem Kaefig beherbergst, ist das nutzlos und bringt rein garnichts.
    Das sie in der Badewanne nicht viel miteinander machen ist klar, neue Umgebung wirkt auf die neophoben Tiere.
    Sicher kann auch Stress Ausloeser sein, ist es aber so schlimm wie Du sagst und es wurde Dir regelrecht angekuendigt, ist da was nicht in Ordnung.

    Ich kann bestaetigen, dass sich bei Moni's Haltung um eine einwandfreie Haltung handelt.

    Meine Ratten sind auch ganz ungeduldig, kurz bevor der Auslauf sich oeffnet.
    Das ist kein krankhaftes Verhalten, sondern die Vorfreude auf den Auslauf.
    Da laesst sich eigentlich sogar Einiges von Abgucken, wenn die Ratten so aus dem Haeuschen sind.
    Der Auslauf scheint besonders spaßig zu sein. ;)

    Hey,

    wollte nur mal sagen das meine Mädels sehr aktiv sind, aber meine Maya, Mia und meine Yui auf den Mensch nicht verzichten können. Meine Mia ist unglaublich unglücklich wenn sie ihre Schmuseeinheiten nicht bekommt. Sie fordert auch auf, im Auslauf bespaßt zu werden. So verallgemeinern auf "sind ja Weibchen" kann man das nicht und ich glaube Ann gehört da zu meiner Fraktion, mit Mädchen, die den Menschen einfach brauchen. Den Hundevergleich finde ich auch unangemessen, aber da gehe ich jetzt nicht drauf ein. Meine Ratten stehen aber vor der Tür und bellen förmlich, wenn ich komme. 😉

    Arbeite übrigens auch im Krankenhaus und finde immer Zeit für meine Mädchen. Vielleicht keine 4h in denen ich aktiv dabei bin, aber 2 mindestens. Aber ich Stimme Ano hier zu, jeder muss das für sich selbst entscheiden, wie viel man will und kann.

    Hallo,

    Farbratten sind domestiziert. Im Gegensatz zu ihren wilden Verwandten, bekommen sie kein Winterfell mehr.

    Das Ratten sich aber faerben ist richtig und hat tatsaechlich was mit dem Altern zu tun. Das weiße sieht mir hier auch eher nach dem Unterfell aus, kann sein, dass es jetzt erst rauskommt.

    Ich benutze Fleecedecken und fahre damit sehr, sehr gut.
    Mag ich persoenlich lieber wie Flickenteppiche, die sind auch viel groeßer - damit bin ich flexibler.
    Ist so'n Geschmacksding. In den Toiletten sind bei mir Holzpellets. Rest wurde ja schon gesagt.