Beiträge von Anonymiss

    Hi,


    ich habe mir erst vor kurzem einen XL gekauft. Ich meine auf dem Zettel stand 55kg, also könnte 40kg für den 95er hinkommen.

    Die Jungs von der Spedition haben mir ihn vor die Haustür (ander Straße) gestellt, weiter dürfen sie es eigentlich nicht bringen. Ich glaube in den Lieferbedingungen stand "bis zur Bordsteinkante". Der Herr war aber so freundlich ihn noch die 2 Treppenstufen meiner Haustür zu tragen, sodass das Paket (wurde in einem einzelnen Paket geliefert) in meinem Hausflur stand. Allerdings darf man damit nicht rechnen - die müssen und dürfen es eigentlich nicht. Aber hochtragen musst die ihn ja so oder so, auch wenn du ihn selbst abholst. Als ich meinen gekauft habe war der Versand kostenlos.

    Ich weiß nicht wie groß das Paket vom 95er ist, aber das vom XL hätte schon einen Transporter o. Anhänger benötigt von den Maßen her - der passt niemals in ein Auto, auch nicht in einen Kombi. Bei den 95er weiß ich es wie gesagt nicht.


    VG

    ~ Ano

    ich beichte, dass ich "Rattenschuhe" habe. Nachdem ich hier so einen Spezialisten hatte, der Socken und leider auch nackte Füße absolut abstoßend fand und immer feste reingezwickt hat hab ich mir die angewöhnt und trage sie immer im Auslauf. Da sind nur noch die Schnürsenkel interessant, aber das ist okay 😂

    Hi,


    nach einem Biss musste ich ambulant operiert werden und eine Schiene tragen (mit Binden und co.) und die wurde auch als sehr spannend erachtet. Da wurde mir schon vorher gesagt, dass ich aufpassen soll, weil Ratten medizinische "Mittel" gerne ergaunern (oder es versuchen). Deshalb finde ich die Frage durchaus berechtigt und auch interessant. Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Reaktion negativ war, deshalb hatte ich mich auch gefragt, ob es für sie gut riecht? Oder einfach nur Neugier wegen eines fremden Geruchs? Wer weiß 😅


    VG

    ~ Ano

    Sind Pellets (gerade die für Katzentoiletten) nicht sehr grob für die kleinen Pfoten?

    Ja, deswegen tun die meisten inkl. mir auch noch ein oder zwei flache Steine rein. Die setzen sich gerne drauf und verrichten dort ihr Geschäft. ;-)


    Bzgl. Zeitung: Familie und Nachbarn fragen, ob sie sammeln können. Die meisten sind froh, es nicht selbst entsorgen zu müssen. Wichtig ist nur, dass es nur die "normale" Zeitung ist. Nicht diese farbigen Glanzpapier-Dinger.


    Viel Spaß beim Tierheim-Besuch :)


    VG

    ~ Ano

    (Hanfstreu und so pelletsQ also nichts das Staubt)

    [..]aber pellets gehen auch oder erde oder irgendwas


    Hallo,


    Hanfstreu ist zwar staubarm, aber nicht staubfrei.

    Wenn es Erde sein soll, dann keine gedüngte Blumenerde und erst recht keine einfach aus dem Garten ;-) Wenn es etwas erdenartiges sein soll empfiehlt sich Kokoshumus - allerdings macht alles Erdige bei mir immer eine riesen Sauerei im Käfig, sodass ich auf Holzpellets für Katzen/Pferde umgestiegen bin für die Toiletten.


    Ich habe Zeitung auf allen Etagen und darüber Fleecedecken. Ich schneide mir die Übergänge einfach selbst zurecht. Fleecedecken sind flüssigkeitsdurchlässig und nehmen den Urin nicht auf, sondern lassen ihn durchsickern, sodass er dann in die Zeitung zieht. Ein riesen Vorteil davon ist, dass auch die Lieblingspinkel- und Schlafecke nicht pitschnass wird und man nicht in seiner eigenen Suppe schläft. Es ist außerdem weicher als nur Zeitung. Mit der Kombination konnte ich die Füße von meinem übergewichtigen Quinn auch in den Griff bekommen und bin seit Jahren dabei geblieben. Die Zeitung bekomme ich kostenlos (mein Vater ist Zeitungsfanatiker) und die Fleecedecken wasche ich wöchentlich - im Schnitt kaufe ich sie alle 1-2 Jahre mal neu - also zusätzlich insgesamt eine sehr kostengünstige Variante.


    VG

    ~ Ano

    Hi,


    genau wie Hunde, Katzen oder Menschen riechen Ratten. Nur nach Ratte eben. Ratten stinken, wenn der Käfig nicht regelmäßig sauber gemacht wird, gebunkertes Gemüse nicht aus den Häusern entfernt wird oder alten und kranken Ratten nicht die benötigte Hilfe entgegengebracht wird. Ratten riechen auch nicht alle gleich. Mein Sinus roch auch nach Popcorn. Ansonsten sind Ratten sehr reinlich und verbringen einen Großteil ihres Lebens mit Fellpflege. Ratten stinken also eigentlich nicht.


    Natürlich muss man immer im Hinterkopf behalten, dass Geschmäcker verschieden sind. Zum Beispiel kenne ich genug Frettchenhalter, die sagen, dass Frettchen nicht stinken. Ich halt's da keine Stunde aus. Für meine Nase stinken Frettchen.


    Dementsprechend finde ich es sehr gut, dass du dich vorher einfach mal schlau schnuppern willst. Ich hoffe, dass du jemanden findest - ich wohne leider nicht in der Nähe.


    Ich meine die Faustregel liegt so um und bei 6qm Auslauf


    Die Rattennothilfe bei der ich Notis aufnehme gibt 4qm als Mindestgröße als Vermittlungsbedingung vor, die würde ich so oder so nicht unterschreiten. Die persönlichen Meinungen was dadrüber angeht gehen aber sicher weit auseinander. Mehr ist natürlich auch immer besser.


    VG

    ~ Ano

    Hallo,


    würde ich von abraten.

    ich glaube nicht, dass man die handlich einrollen kann, werden ja als Dächer genutzt.

    Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass die Platte so viel länger überlebt als Songmics, ist ja auch nur Kunststoff.

    Und der wichtigste Aspekt: PVC enthält Weichmacher, welche bei Verzehr durchaus gesundheitsschädlich sind.


    VG

    ~ Ano

    xharuhix


    Hi,


    was soll ich sagen. Ich weiß nicht was ich anders mache als andere aber bei mir gibt es kaum Zerstörung. In den ganzen Jahren, die ich meinen Eigenbau jetzt habe (mit mehreren Neuzugängen) habe ich nur einmal eine Halbetage ausgetauscht, weil die Ecken etwas angeknabbert waren. Die Rampen sind zum Knabbern relativ beliebt, warum auch immer, aber ansonsten... Ich denke es kommt etwas darauf an wie es gestaltet ist. Bis auf die Halbetagen gibt es ja keine "Nagepunkte" an meinem Roh-Käfig. Also Ecken und Kanten an denen man sich austoben könnte - gibt nur glatte Wände und die Türen sind mit Hasendraht versehen (den Übergang habe ich aber zugegebenermaßen mit Lochblech gesichert - vorsichtshalber). Da wären Häuser etc. eher zum Nagen geeignet - die wie gesagt bei uns in Ruhe gelassen werden, größtenteils. Bei den meisten anderen Haltern werden die zusätzlich und nachträglich eingebauten Ebenen und Rampen aus Holz ja auch nicht (komplett) zerstört.


    VG

    ~ Ano

    Hallo Maya,


    Ratten sind Nagetiere. Und was machen Nagetiere? Genau, sie nagen. Aber nur, weil sie nagen, heißt es noch lange nicht, dass sie auch fressen.

    Ratten verfügen über eine Hautspalte, die sie hinter den Schneidezähnen schließen können, sodass das Zernagte nicht in den Mund gelangt. Sie sind klug genug um Holz nicht zu fressen. Abgewöhnen wirst du es ihnen nicht können - es sind Nagetiere.

    Du solltest dich aber in die Ernährung für Ratten aber nochmal einlesen - Brot ist ein No-Go. Nüsse sollte es nur ab und an geben.


    VG

    Hi,


    ich denke nicht, dass das mit dem Käfig-Wegrollen eine gute Idee ist. Ist ja nicht, dass der Käfig wie ein Schlitten auf Schnee sachte dahin gleitet.

    Denke eher, dass das zum Gegenteil führen könnte: Dass sie sich eher noch mehr verkriecht und sich gar nicht mehr raustraut.


    VG

    ~ Ano

    Hallo Vepa,


    nimm einfach HT Rohre, die sind aus dickem Material, werden nicht so schnell zernagt, gibt es in verschiedensten Durchmesser und sind billig im Baumarkt deines Vertrauens. Dafür gibt es auch gebogene Zwischenteile usw. So solltest du dir die Verbindung bauen können wie es passen muss.


    Ich hänge die in meinem Käfig auf zum durch- oder drüberlaufen. Ich bohre an jeder Seite jeweils 2 Löcher dicht nebeneinander. Durch die beiden Löcher ziehe ich dann eine Metallkette zur Befestigung. So ähnlich könntest du bestimmt auch einzelne Rohre miteinander befestigen - das kann man dann auch wieder auseinandernehmen, zum Putzen. Weil einen 1.5m langen Arm wirst du vermutlich nicht haben ;-) Möglicherweise gibt es aber auch einfach Steckverbindungen zu kaufen, das weiß ich jetzt aber nicht - würde ich jetzt aber mal vermuten.


    VG

    ~ Ano

    xharuhix

    Ich meine mich zu erinnern, dass das Problem mit Klimaanlagen ist, dass sie die Luft "trocknen". Also die Luftfeuchtigkeit sinkt und das ist dann im Endeffekt schlecht für die Atemwege. Eine zuverlässige Quelle hab ich aber auch nicht im Ärmel.


    VG

    ~ Ano

    Hallo,

    ich stehe im direkten Kontakt zu besagter Rattenbesitzerin.

    Der Fall ist von Oktober 2019. Zu Zeiten von Corona lässt er sich natürlich super verkaufen.

    Der Artikel weist einige Mängel auf. Zum Beispiel wurde die Ratte von der "Halterin" nicht gekauft. Die "Halterin" ist eine Pflegestelle, die die infizierten Ratten aufgenommen hat - natürlich ohne über das Virus zu wissen. Ratten sieht man die Infektion nicht an. Mit Sicherheit wurden die Ratten oder jene mit denen sie mal zusammengelebt haben importiert, woher lässt sich natürlich aus der Position der Pflegestelle aus nicht sagen. Die betroffenen drei Ratten wurden eingeschläfert. Die anderen Ratten besagter Pflegestelle waren nicht infiziert.

    Besagte Pflegestelle ist weitestgehend genesen. Ihr Krankheitsverlauf soll aber auch verhältnismäßig schwer gewesen sein.

    Sie ist die einzige Person die sich jemals innerhalb von Deutschland mit dem Virus infiziert hat. Damit ein totaler Ausnahmefall.


    VG

    Das habe ich total vergessen. Zeitungen als Bodenbelag funktionieren natuerlich auch und sind auch ein sehr beliebter Bodenbelag unter den Rattenhaltern.
    Sind zwar nicht so weich und warm wie Deckchen, aber das waere auch eine Alternative. ;)


    Oder beides :D


    Ich hatte früher nur Zeitung auf dem Holz - zusätzlich ganz viele gerissene Streifen als Nistmaterial, was seinen Zweck durchaus erfüllt.

    Quinn hatte damals Ansätze von Bumbles entwickelt, da habe ich dann noch Fleecedecken auf die Zeitung gespannt - nie wieder Probleme mit Bumbles gehabt (kann aber auch einfach Glück mit den Genen gewesen sein). Fleece ist insofern super, weil es Feuchtigkeit durchlässt, den Urin also nicht aufnimmt. Die Zeitung darunter erfüllt dann diesen Aspekt. Bedeutet, dass niemand auf nassem Papier stehen muss, sondern einen weichen, trockenen Untergrund hat :) Wo wir beim Thema Zeitung sind: Ich sammel die aus der Familie - ist für mich kostenlos, lässt sich einfach entsorgen, staubt nicht, und wird als Nistmaterial vor allem anderen was ich ausprobiert habe bevorzugt.

    ich hatte früher auch MDF Platten und fand es super mühselig sie ab- und aufzubauen, weil sie je nach Größe trotzdem ziemlich schwer sein können. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu schwach ?