Beiträge von Serena-t

    Hallo,


    bei uns in der Notrattenhilfe suchen aktuell 29 Böcke und 35 Weibchen:


    31 Luhden: Pflegestelle Tanja F.

    4 Böcke

    1x Black Varihooded „Akos“ (NRH-32/21), m, geb. ca. November 2019

    1x Black Variberk „Bijan“ (NRH-33/21), m, geb. ca. November 2019

    1x Black Berkshire „Chuma“ (NRH-34/21), m, geb. ca. November 2019

    1x Black Varihooded „Dayo“ (NRH-35/21), m, geb. ca. November 2019

    > lieb und zutraulich

    > Abgabe wegen Schwangerschaft und Zeitmangel

    > gespottet gegen Milben, Kotprobe: negativ

    > zur Abgabe seit 08.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Tanja M.

    1 Bock

    1x Black Husky "Stöpsel“ (NRH-59/21), m, geb. ca. September 2020

    > lieb, neugierig, aber noch recht schüchtern

    > gespottet mit Ivomec, Kotprobe zeitgt Peitschenwürmer (Trichuris muris) > Kotprobe nun negativ

    > Übernahme von einer Frau, die sich mit der Rattenhaltung überfordert hatte und die Tiere dann lieber abgab> zur Abgabe seit 09.05.2021



    49 Ostercappeln: Pflegestelle Lillith E.

    4 Böcke

    1x Black Husky "Ignatius" (NRH-79/21) m, geb. ca. Dezember 2020

    2x Black Self " Elm und Chestnut" (NRH-80/21 - NRH-81/21)m, geb. ca. Mitte März 2021

    1x Black Berkshire "Olive" (NRH-82/21)m, geb. ca. Mitte März 2021

    > die drei Jungs sind noch schüchtern, müssen erst noch auftauen, aber lassen sich hochnehmen, sind neugierig und ganz freundlich

    > Papa "Ignatius" ist sehr neugierig und lieb, wird täglich selbstbewusster, lässt sich hochnehmen, klettert auf dem Menschen herum> Übernahme aus dem Tierheim Lübeck, Wohnungsräumung durch das Vet-Amt mit u.a. ca. 80 Ratten

    > im Tierheim mit Stronghold gespottet gegen Flöhe, Kotprobe: negativ

    > zur Abgabe seit 21.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Tanja M.

    9 Böckchen

    1x Agouti Self "Bertram" (NRH-65/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Erhard" (NRH-66/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Frowin" (NRH-67/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Helmut" (NRH-68/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Oskar" (NRH-69/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Reginald" (NRH-70/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Siegmund" (NRH-71/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Berkshire "Theobald" (NRH-72/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Berkshire "Wilhelm" (NRH-73/21), m, geb. 18.05.2021

    > die Babys werden von Anfang an zahm geknuddelt

    > trotz gleicher Färbung fast alle gut unterscheidbar, eine Vermittlung gemischt mit den Babys unserer anderen Mamas ist natürlich möglich, mit denen sie sowieso eine Babyspielgruppe bilden

    > Übernahme von einer Halterin, die sich mit der Rattenhaltung übernommen hat und 2 Weibchen, sowie einen Bock abgibt. NRH-60/21 lief in der Wohnung frei herum. Das Einfangen zog sich über mehrere Tage, aber war schließlich erfolgreich.


    > Kotprobe: Peitschenwürmer (Trichuris muris), Behandlung mit Panacur ist erfolgt > negativ

    > zur Abgabe seit 09.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Chelsea W.

    4 Weibchen

    1x Black Husky „Mila“ (NRH-133/20), w, geb. ca. Ende April 2020

    1x Black Husky „Maliya“ (NRH-134/20), w, geb. ca. Ende April 2020

    1x Agouti Self "Wilma" (NRH-191/20), w, geb. 21.10.2020

    1x Black Variberk Headspot "Lumi" (NRH-213/20), w, geb. 23.10.2020

    > alle sehr lieb und werden täglich zahmgeknuddelt

    > Kotprobe: negativ

    > aufgrund veränderter Lebensumstände der bisherigen Halterin kamen die 4 zu uns zurück und werden nun erneut vermittelt

    > zur Abgabe seit 16.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Isabelle N.

    7 Weibchen

    1x Black Variberk „Rose“ (NRH-36/21), w, geb. ca. November 2019

    1x Black Husky „Jacky“ (NRH-37/21), w, geb. ca. November 2020

    1x Black Varihooded „Ruth“ (NRH-38/21), w, geb. ca. November 2019

    1x Black Varihooded „Molly“ (NRH-39/21), w, geb. ca. November 2020

    1x Black Berkshire „Cora“ (NRH-40/21), w, geb. ca. November 2019

    1x Black Variberk „Trudy“ (NRH-41/21), w, geb. ca. November 2020

    1x Black Variberk „Lizzy“ (NRH-42/21), w, geb. ca. November 2020

    > sehr lieb und zutraulich, sehr an den Menschen interessiert

    > Abgabe wegen Schwangerschaft und Zeitmangel

    > gespottet mit Ivomec, Kotprobe zeigt Peitschenwürmer (Trichuris muris) > Behandlung mit Panacur

    > NRH-36/21 hat sehr große Tumore im Bereich des Halses/Achsel rechten Vorderbein > die OP am 08.06.2021 hat sie super überstanden und ist fit; NRH-38/21 hatte Atemgeräusche, die mit Baytril erfolgreich behandelt wurden


    > zur Abgabe seit 08.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Isabelle N.

    1 Weibchen + 6 Babyweibchen

    1x Black Hooded „Alma“ (NRH-43/21), w, geb. ca. November 2020

    1x Agouti Varihooded "Adelheid" (NRH-45/21), w, geb. 09.05.2021

    1x Agouti Varihooded "Bernadette" (NRH-46/21), w, geb. 09.05.2021

    1x Agouti Varihooded "Hedwig" (NRH-47/21), w, geb. 09.05.2021

    1x Agouti Varihooded "Ida" (NRH-48/21), w, geb. 09.05.2021

    1x Agouti Varihooded "Orlinde" (NRH-50/21), w, geb. 09.05.2021

    1x Agouti Varihooded "Wilhelmine" (NRH-52/21), w, geb. 09.05.2021

    > Mama ist lieb, neugierig, sehr an den Menschen interessiert, Streicheln und hochnehmen werden geübt; Babys von Anfang an Menschen gewöhnt

    > trotz gleicher Färbung sind alle gut unterscheidbar, eine Vermittlung gemischt mit den Babys unserer anderen Mamas ist natürlich möglich

    > gespottet mit Ivomec, Kotprobe zeigt Peitschenwürmer (Trichuris muris) > Behandlung mit Panacur folgt

    > Übernahme von einer Frau, die sich mit der Rattenhaltung überfordert hatte und die Tiere dann lieber abgab

    > zur Abgabe seit 09.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Isabelle N.

    1 Weibchen + 4 Babyweibchen

    1x Agouti „Elfriede“ (NRH-60/21), w, geb. ca. November 2020

    1x Agouti Self "Almut" (NRH-61/21), w, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Self "Gerlinde" (NRH-62/21), w, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Berkshire "Else" (NRH-63/21), m, geb. 18.05.2021

    1x Agouti Berkshire "Käthe" (NRH-64/21), m, geb. 18.05.2021

    > Mama ist neugierig, lässt sich gut hoch nehmen, die Babys werden von Anfang an zahm geknuddelt

    > trotz gleicher Färbung sind alle gut unterscheidbar, eine Vermittlung gemischt mit den Babys unserer anderen Mamas ist natürlich möglich

    > Baby NRH-74/21 starb am 18.05.2021

    > Übernahme von einer Halterin, die sich mit der Rattenhaltung übernommen hat und 2 Weibchen, sowie einen Bock abgibt. NRH-60/21 lief in der Wohnung frei herum. Das Einfangen zog sich über mehrere Tage, aber war schließlich erfolgreich.

    > Kotprobe: Peitschenwürmer (Trichuris muris), Behandlung mit Panacur ist erfolgt > negativ

    > zur Abgabe seit 09.05.2021



    31 Luhden: Pflegestelle Tanja F.

    2 Weibchen

    1x Russian Blue Agouti Varihooded Headspot „Summer“ (NRH-75/21), w, geb. ca. Mitte März 2021

    1x Black Berkshire „Pearl“ (NRH-76/21), w, geb. ca. Mitte März 2021

    > lieb, noch etwas zurückhaltend, aber neugierig und generell nett

    > Übernahme aus dem Tierheim Lübeck, Wohnungsräumung durch das Vet-Amt mit u.a. ca. 80 Ratten nachdem die ersten Mamas im Tierheim geworfen hatten, zum Teil Nacktratten > im Tierheim mit Stronghold gespottet gegen Flöhe

    > gegen Milben gespottet, Kotprobe: Nematoden, wurden mit Panacur behandelt > dann Kotprobe negativ

    > zur Abgabe seit 21.05.2021



    31 Luhden: Pflegestelle Tanja F.

    2 Weibchen + 3 Babys (1m, 2w)

    1x Black Varihooded „Akela“ (NRH-77/21), w, geb. ca. Sommer 2020

    1x Black Berkshire „Lilou“ (NRH-78/21), w, geb. ca. Sommer 2020

    1x Black Husky „Malu“ (NRH-83/21), w, geb. 29.05.2021

    1x Black Berkshire „Neah“ (NRH-84/21), w, geb. 29.05.2021

    1x Russian Blue Variberk „Yanu“ (NRH-85/21), m, geb. 29.05.2021

    > lieb, noch etwas zurückhaltend, aber neugierig und generell nett, die Kleinen werden täglich zahmgeknuddelt

    > Akela war trächtig und bekam am 29.05.2021 die 3 oben genannten Babys

    > Übernahme aus dem Tierheim Lübeck, Wohnungsräumung durch das Vet-Amt mit u.a. ca. 80 Ratten nachdem die ersten Mamas im Tierheim geworfen hatten, zum Teil Nacktratten

    > im Tierheim mit Stronghold gespottet gegen Flöhe

    > gegen Milben gespottet, Kotprobe: Nematoden, wurden mit Panacur behandelt > dann Kotprobe negativ

    > zur Abgabe seit 21.05.2021



    33 Bielefeld: Pflegestelle Isabelle N.

    1 Weibchen + 15 Babys (5w, 10m)

    1x Black Husky „Cinderella“ (NRH-86/21), w, geb. ca. Dezember 2020

    1x English Blue Agouti Husky „Mulan“ (NRH-87/21), w, geb. 30.05.2021

    1x English Blue Agouti Husky „Vaiana“ (NRH-88/21), w, geb. 30.05.2021

    1x Black Varihooded „Merida“ (NRH-89/21), w, geb. 30.05.2021

    1x Silver Fawn Varihooded „Vanellope“ (NRH-90/21), w, geb. 30.05.2021

    1x Champagner Husky „Tinkerbelle“ (NRH-91/21), w, geb. 30.05.2021

    1x Black Berkshire „Abu“ (NRH-92/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Black Berksire „Dschafar“ (NRH-93/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Black Berkshire „Kenai“ (NRH-94/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Black Berkshire „Spot“ (NRH-95/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Champagner Varihooded „Aladdin“ (96/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Champagner Varihooded „Sitka“ (NRH-97/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Champagner Berkshire „Balu“ (NRH-98/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Champagner Husky „Koda“ (NRH-99/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Silver Fawn Berkshire „Arlo“ (NRH-100/21), m, geb. 30.05.2021

    1x Russian Blue Husky „Mogli“ (NRH-101/21), m, geb. 30.05.2021

    > lieb, noch etwas zurückhaltend, aber neugierig und nett, die Babys werden täglich zahmgeknuddelt

    > Übernahme aus nicht ganz einfachen Zuständen mit Überforderung im Umgang mit den Ratten und nicht artgerechter Haltung

    > NRH-86/21 ist evtl. nachgedeckt, da die Trennung erst nach dem Wurf statt fand

    > gespottet mit Stronghold, Kotprobe ist unauffällig

    > zur Abgabe seit 12.06.2021


    Fotos folgen noch.

    Hallo,


    hier suchen aktuell:


    3 Böcke


    Alle ca. Juni 2020 geboren, unkastriert

    1x English Blue Husky Dumbo

    1x Russian Blue Husky Dumbo

    1x Russian Blue Variberk Dumbo

    --> sehr ängstlich und sehr angespannt, wenn man sich ihnen nähert

    --> vermutlich "Angst-Beißer"

    --> werden noch mit Handschuhen gehändelt und müssen hochheben noch ganz viel üben

    --> stammen ursprünglich aus Zoohandlung

    Hallo,



    die Zerbster Böcke sind hier ausgezogen (teils zu uns in eine Pflegestelle).



    Es suchen hier:



    2 Böcke

    2x Albino, m, geb. ca. Mai 2020

    --> schüchtern, aber lassen sich gut hochnehmen; wurden vom Vorbesitzer durchs Gitter gefüttert, beißen daher aktuell durchs Gitter

    --> die aktuelle Besitzerin hat sie von Bekannten vor dem Aussetzen gerettet, aber kann sie nicht selbst behalten

    --> zur Abgabe seit 06.11.2020



    4 Weibchen

    1x Agouti Berkshire, w, geb. ca November 2019

    2x Cinnamon Berkshire, w, geb. ca November 2019

    1x Black Husky, w, geb. ca. November 2019

    --> alle 4 nett zu Menschen und untereinander friedlich

    --> Abgabe im Tierheim

    --> zur Abgabe seit 16.11.2020



    Fotos sind hier zu finden .

    Hallo,



    hier sind aktuell zu haben:



    4 Böcke

    1x Agouti Berkshire, m, geb. ca. September 2019

    1x Black Varigated, m, geb. 19.07.2020

    1x Black Berkshire, m, geb. 19.07.2020

    1x Agouti Berkshire, m, geb. 19.07.2020

    --> lieb und neugierig, aktuell noch etwas schüchtern und flutschig beim Hochnehmen

    --> Kotprobe: folgt

    --> Übernahme aus einem Notfall mit Unfallwurf

    --> zur Abgabe seit 01.11.2020



    Fotos sind hier zu finden


    Transporte in weitere Entfernung sind möglich.


    Betreff geändert, Silva

    Hallo,


    interessant dass der Artikel jetzt die Runde macht: Der Fall, auf den er sich bezieht, ist aus November 2019 - und eben ein totaler Einzelfall, mit dieser Seoul-Variante.

    (Für die anderen Hanta-Varianten bei Wildmäusen registriert man so 1000 - 1500 Fälle pro Jahr.)

    Ich weiß das, weil wir auch recht nah dran waren: Wir haben auch ein paar Tage gezittert, bis klar war welche Ratten der Grund sind. Es stand auch als Möglichkeit, dass Ratten eines Notfalls, aus dem wir auch ein paar Ratten hatten, es mit abbekommen haben.

    Hallo,


    aktuell sitzen hier:


    4 Böcke

    3x Agouti Varihooded, m, geb. Oktober 2019

    1x Black Varihooded, m, geb. Oktober 2019

    --> gespottet mit Ivomec; Behandlung mit Antibiotikum wegen Atemgeräuschen

    --> Übernahme aus dem Großnotfall Zerbst: Wohnungsräumung bei Tiermessi mit diversen Tierarten durch das Vetamt in Sachsen-Anhalt, die Anzahl der Ratten belief sich auf ca. 200 Tiere, die sich in nur 3 Käfigen quasi stapelten.

    --> zur Abgabe seit 02.10.2020


    1 Kastrat

    1x Black Varihooded, mk, geb. Oktober 2019

    --> gespottet mit Ivomec; Behandlung mit Antibiotikum wegen Atemgeräuschen

    --> Übernahme aus dem Großnotfall Zerbst: Wohnungsräumung bei Tiermessi mit diversen Tierarten durch das Vetamt in Sachsen-Anhalt, die Anzahl der Ratten belief sich auf ca. 200 Tiere, die sich in nur 3 Käfigen quasi stapelten.

    --> zur Abgabe seit 02.10.2020

    Hallo,


    da einige von uns die Döme für Ratten sehr lieben:


    Ich hörte, die Herstellung der Döme soll eingestellt werden und habe eben direkt mal nachgefragt:

    "Alle Bestellungen sollten bis Ende Oktober bei uns eingegangen sein. Danach ist nicht mehr garantiert das wir die Bestellung annehmen. Am 31.12.2020 ist dann definitiv Schluss."

    :cray:


    Nur damit es keinen unvorbereitet trifft, der dringend noch Zubehör braucht.

    Hallo,


    ich finde gerade Ratten das kindergeeignetste Kleintier, das es gibt.

    Ratten suchen den Kontakt zu ihren Menschen und für sie ist auch Körperkontakt in Ordnung - im Gegensatz zu Kaninchen, Meeris, Hamster usw.

    Wenn uns als Rattenhilfe jemand diesbezüglich anspricht, kommunizieren wir das auch immer so bzw. haben wir bisher mit Ratten und Kindern immer gute Erfahrungen gemacht - aber dem Alter von ca. 8 Jahren.

    (Da wir mit Kleinkindern im gleichen Haushalt - selbst bei verantwortungsvoll auf Abstand achtenden Eltern - auch schon Negativerfahrungen hinsichtlich Lärm und unruhigem/hektischem Verhalten hatten, sind wir da mittlerweile sehr vorsichtig geworden.)


    Zudem kann man Kinder nicht über einen Kamm scheren. Ich habe schon 10-jährige getroffen, denen ich wesentlich eher Tiere anvertraut hätte, als manchem Erwachsenen.

    Die Eltern müssen natürlich mit dahinter stehen, denn sie haben letztlich die Verantwortung.


    Tochterwillratte die meisten Leute sehen Ratten mit ganz anderen Augen, wenn sie sie mal live in artgerechter Haltung erlebt haben.

    Vielleicht findest du hier übers Forum jemanden, bei dem ihr euch mal vorsichtig rantasten könnt, indem ihr sie live erlebt?

    Hallo,



    bei den Tierfreunden Münster suchen:



    3 Böcke

    1x Black Hooded, m, geb. ca Januar 2020

    1x Black Capped, m, geb. ca Januar 2020

    1x Agouti Variegated, m, geb. ca Januar 2020

    --> sind noch etwas skeptisch, aber sehr freundlich (kein Beißen oder ähnliches)

    --> wegen V.a. Milben erfolgt gerade Behandlung mit Ivermectin-Spot-On, und wegen schleimiger, übelriechender Durchfälle erhalten sie zunächst 5 Tage Metronidazol (Kotprobe folgt)

    --> der Agouti Variegated hat ein Schiefköpfchen, war aber er klettert damit völlig problemlos

    --> Abgabe im Tierheim wegen Allergie

    --> zur Abgabe seit 22.06.2020



    12 Weibchen

    1x Agouti Berkshire Dumbo "Mabel", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Black Husky Dumbo "Cassandra", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Agouti Berkshire "Scarlet", w, geb. ca. Januar 2020

    1x Agouti Berkshire "Rusty", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Agouti Berkshire Dumbo "Cecilia", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Black Capped Blazed Dumbo "Primrose", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Agouti Hooded, Headspot Dumbo "Astra", w, geb. ca. Januar 2020

    1x Albino Dumbo "Celessa", w, geb. ca. Januar 2020

    1x Black Berkshire Dumbo "Leni", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Agouti Berkshire Dumbo "Cinnamon", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Black Capped, Headspot Dumbo "Spark", w, geb. ca. Mai 2020

    1x Agouti Berkshire "Olivia", w, geb. ca. Januar 2020

    --> lieb, neugierig und interessiert

    --> Kotprobe: negativ

    --> Übernahme aus einem Notfall in Köln, wo sie aus schlechter Haltung geholt wurden

    --> zur Abgabe seit 03.08.2020



    Fotos sind hier zu finden .

    Hallo,


    lass sie eines gleich gesagt sein: Ratten und Planung ... gar keine gute Kombi.

    Zum einen verliebt man sich eben mal hier und da. Ich denke die meisten hier haben mittlerweile mehr Ratten, als anfangs geplant. Aus 3 oder 4 werden auch gerne dann mal 5, 6 oder mehr. :D

    Ratten sind leider eher krankheitsanfällige Tiere und was ich allein in diesem Jahr an unerwarteten Todesfällen hatte - also eben nicht der Älteste und dann der Nächstälteste, sondern auch Ratten, von denen ich nicht gedacht hätte, mich so schnell verabschieden zu müssen.

    Das soll jetzt keine Angst machen, aber eben zeigen: Das Leben und Lebewesen sind nicht planbar. Es kann immer anders kommen und dann muss man als Halter zum Wohle des Rudels eben darauf reagieren und sich drauf einstellen.


    Aber nun konkreter zu deinen Fragen:


    1.) Seht Ihr Probleme bei der Integration der neuen Tiere, weil wenn man von 2,5 Jahren Lebenserwartung pro Tier ausgeht es vorkommen kann, dass Jungtiere in ein Rudel aus ziemlich alten und mittel-alten Tieren integriert werden müssen.


    >>> Es kommt immer auch auf die Ratten an, wie fit sie im Alter noch sind. Da habe ich schon große Unterschiede erlebt.
    Aber ja, tendenziell würde ich lauter alten Senioren eher keine ganz jungen Ratten vorsetzen. Ich würde vorschlagen da grob bei max. 6-9 Monaten Altersunterschied zu bleiben.


    2.) Viele Leute mit denen ich Kontakt hatte meinten dass sie nur mindestens 2 Tiere aus einem Wurf abgeben, weil sonst die Integrationsphase für ein einzelnes Tier sehr stressig sein könnte

    (3-4 Wochen "allein im Käfig" - naja bei uns würde dann sehr viel der "Kamerad Mensch" versuchen Ersatz zu sein) - Eure Meinungen?


    >>> Absolut richtig.

    Wir von der Notrattenhilfe Bielefeld, Ostwestfalen & Umgebung würden nie 1 Ratten alleine aus einer Gruppe rausreißen. Auch für Ratten ist eben jeder Umzug in eine fremde Umgebung, neuer Mensch, neue Geräusche und Gerüche, dann Integration in ein neues Rudel, leichter mit einem vertrauten Partnertier an der Seite.

    Einzeln vermittelt wird von uns nur, wer schon alleine sitzend zu uns kommt.


    3.) Welche "Rudelplanung" bzw. Schemas fahrt Ihr denn so? Sehe ich das ggfs. zu wissenschaftlich/mathematisch und man bekommt dann eh immer irgendeinen "Notfall" rein?


    >>> Ich plane auch gerne und habe immer meine Überlegungen.

    Aber ich kann dir sagen, in meinem Bekanntenkreis ist es z. B. mittlerweile der ewige Lacher, dass ich plane meine Rattenanzahl zu reduzieren. Klappt seit Jahren halt nicht. ^^

    Es kommt immer wer, in den ich mich verliebe, der arm dran ist (ich nehme seit Jahren bevorzugt Problemratten, die beißen, schwierig sind, lange einzeln saßen usw.) und dann denkt man nach ... ach, einer mehr geht schon, auch wenns anders geplant war.

    Das Maß, wie vielen Tieren man tatsächlich finanziell, von Platz und Zeit her gerecht werden kann, darf man natürlich niemals überschreiten. Aber wenn das gegeben ist ... kommt Zeit, kommt Ratte ...

    Hallo Jannik,


    wie schon gesagt wurde, bin ich - bzw. wir von der Notrattenhilfe Bielefeld - die passenden Ansprechpartner in Deiner Nähe.
    Melde Dich doch mal mit Ingos zu Deiner Rattenhaltung bei mir, dann finden wir bestimmt die richtigen Ratten. :)