Wärmelampe

  • Huhu,


    Ich habe leider eine Gasheizung und beobachte die politischen Entwicklungen mit Besorgnis. Bin am Überlegen, wie ich den Ratten im Winter einen warmen Käfig garantieren kann, wenn die Energiepreise so steigen, daß ich nicht mehr so viel heizen kann. Gerade Maly scheint sehr empfindlich auf Temperaturschwankungen zu reagieren.


    Wären Wärmelampen eine Möglichkeit? Falls ja, wie sollten diese angebracht werden?

    Oder wie regelt ihr das?

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Huhu,


    Ist schwierig, weil die Ratten auf gar keinen Fall in die Lampe gucken können sollen aufgrund ihrer empfindlichen Augen. Deshalb habe ich bisher keine Wärmelampe gekauft :/


    Du könntest alternativ ganz viel Zeitung kaufen und Stoffe, wie alte Bettlaken, aufheben.


    Liebe Grüße

    Ann-Ka

  • Ich hatte mal versucht ein Konstrukt zu basteln, dass die Ratten nicht in die Rotlichtlampe gucken können, aber ehrlich gesagt ist mir das nicht gelungen ohne die Wärmleistung absurd zu reduzieren. Wenn also jemand eine Idee dazu hat, her damit 😃

    Aber so oder so keine UV Lampen, denke erklärt sich von selbst.

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt

  • In den 80ern, als ich die ersten Ratten hatte, hatte ich eine sehr kalte Wohnung (konnte mir oft keine Kohlen leisten) und habe den Ratten damals viel warmes Nistmaterial gegeben, alte T-Shirts usw. zum Einbuddeln. Sie haben die Kälte ohne Probleme überstanden ... aber das ist 40 Jahre her ... ich habe ein bißchen Bedenken, daß die jetzigen nach all den vielen Generationen das auch so locker wegstecken. Also zumindest Maly hatte schon mal Schnupfen, weil ich "zu unvorsichtig gelüftet hatte" im Frühling :( Der Käfig steht nicht im Zug!!

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Ich glaube Kühle mit ganz viel Nistmaterial ertragen sie besser als Hitze, aber das soll natürlich kein Aufruf zum Frösteln sein.


    Ich meine wie heizt du denn für dich selbst? Ist nicht besonders effektive Heizung (der Energieverbrauch ist auch nicht so optimal im Gegensatz zu einer vernünftigen Heizung), aber ich habe mal eine Weile meine Wohnung mit so einem elektrischen Lüfter geheizt, weil mein Vermieter sich im Winter nicht um defekte Heizung gekümmert hat. Vielleicht wäre das was? Strom ist zwar auch nicht gerade günstig, aber Gas sollte uns gerade wohl mehr Sorgen machen. Natürlich nicht direkt auf den Käfig richten, die Wärme breitet sich mit der Zeit aus, sodass man das Ding auch ganz woanders stehen haben kann.


    Nachteil: Die Luft wird extrem trocken und gleichmäßige Wärme nicht möglich (mir war in einem Raum zu warm und in anderen zu kalt. Wenn es dir reicht nur einen Raum zu heizen passt es aber sicher).

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt

    3 Mal editiert, zuletzt von Anonymiss ()

  • Danke für deine Antwort, Ano <3


    Warmes Nistmaterial ist sicher erstmal immer gut. Ich möchte auch den Käfig an drei Seiten mit Karton und/oder Fleecedecken abhängen, so daß es zumindest vom Fenster und der Wand nicht kalt kommen kann. Letzten Winter stand der Babykäfig direkt vorm Fenster, ich habe ihn ringsherum mit Karton geschützt und das war ok.


    Ich hab nen Heizlüfter, würde aber stattdessen gern noch einen Ölradiator bestellen für echt kalte Tage. Das ist energiesparender.


    Mein eines Zimmer, in dem ich mich ja auch aufhalte und wo die Ratten stehen, werde ich schon so auf zwanzig Grad heizen. Ich will ja auch nicht in einer eisigen Bude sitzen.

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Wären Wärmelampen eine Möglichkeit? Falls ja, wie sollten diese angebracht werden?

    Also ich hatte mal sogenannte "Dunkelstrahler".

    Die sind komplett aus Keramik und wärmen aber auch sehr. Die werden auch vor allem in Terrarien eingesetzt um die Temperatur zu regulieren, auch wenn kein Licht leuchten soll.

    Also keine "für die Augen schädlichen Lichter".

    Bei der Frage wie man sie anbringt wirds aber schon schwieriger, die wird halt durchaus so heiß, das die auf keinen Fall von den Ratten berührt werden sollte.

    Für Terrarien gibt es Käfige für die Lampen:

    Sowas z.B.

    PS: auf den Bildern 4+5 sieht man auch die "Lampen"/Wärmestrahler selbst.


    Aber ich weiß nicht wie Ideal das bei Kletternden Ratten wäre, zumal die Gitter ja sicher auch warm werden (wie warm weiß ich nicht, müsste man testen)

    Aber notfalls bleibt nur die lampe in angemessenem Abstand zum Käfig anzubringen.


    LG Lyrea

  • Aber notfalls bleibt nur die lampe in angemessenem Abstand zum Käfig anzubringen.

    Vermutlich könnte man diese Lampe/Strahler vor den Käfig hängen, ich schau mir das mal genauer an :-)

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Kannst du sicher in jedem Tierbedafrshandel im Terraristik bereich finden, sind eigentlich Standarts. Dir das dort mal ansehen und anfassen und dich beraten lassen.

    Wichtig wäre für mich noch, dass die Gitterstäbe des Käfigs sich ja eventuell auch aufheizen, da müsstest du halt wirklich Testen, weil die natürlich auch nicht für die Anwendung an Gitterkäfigen vorgesehen sind 🙈

  • Ach, Mist, ja. Vermutlich wird's beim Ölradiator bleiben, den ich bei Bedarf vor den Käfig stelle ;-)

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Huhu,


    kannst du häkeln oder stricken? Ich habe angefangen kleine Kogel und Körbchen zu häkeln. Ein Körbchen aus Filzwolle kam richtig gut raus für meinen Geschmack. Nach dem Fertigstellen einfach mit der anderen Wäsche mitwaschen und es ist gefilzt. Könnte das was für euch sein?

    Indigo grüßt aus der Mencave zusammen mit

    Daniel, Dominick, Dario, Damian, Dorian und Djengiz


    Hinter der Regenbogenbrücke warten:

    *, Tinki, Sammet, Lilli, Lou, Pauline, Anathema, Magenta, Lulu und Blue

    Einmal editiert, zuletzt von Indigo () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Das ist eine sehr schöne Idee, leider kann ich weder häkeln noch stricken :-(

    Es wäre ja toll, wenn es sowas zu kaufen gäbe!

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Guck mal auf YT, da gibt es ganz viele Tutorials (so hab ich es mir jedenfalls selbst beigebracht), hatte auch keinen der es mir sonst gezeigt hätte.
    Dann brauchst du dir nur noch die Wolle zu kaufen.


    Hmmm.. ob ich einen Shop für gehäkelte und gestrickte Hängematten, Kogel und Körbchen aufmachen soll? :/^^

    Indigo grüßt aus der Mencave zusammen mit

    Daniel, Dominick, Dario, Damian, Dorian und Djengiz


    Hinter der Regenbogenbrücke warten:

    *, Tinki, Sammet, Lilli, Lou, Pauline, Anathema, Magenta, Lulu und Blue

  • :D na also, geht doch .. Etsy hmmmmmmmmm .. du hast mir jetzt auch nen Floh ins Ohr gesetzt 8o

    Indigo grüßt aus der Mencave zusammen mit

    Daniel, Dominick, Dario, Damian, Dorian und Djengiz


    Hinter der Regenbogenbrücke warten:

    *, Tinki, Sammet, Lilli, Lou, Pauline, Anathema, Magenta, Lulu und Blue

  • Huhu!

    Häkeln kann ich (mehr oder weniger gut 😁) und Körbchen habe ich auch schon gemacht, aber nicht für die Ratten.

    Ich habe da nämlich etwas die Befürchtung, dass sie die auseinanderfleddern und sich irgendetwas abschnüren könnten. Besteht die Gefahr noch, wenn die Wolle nach dem Waschen verfilzt ist?

  • Verfilzte Wolle ist wie ein saudicker Stoff. Verheddern geht da eher wenig würde ich sagen. Aber das ist meine eigene Erfahrung. Guck mal wie Moni bei Etsi nach Filzkörbchen. Dann hast du ein ungefähres Bild. Bisher sind meine Herren darin am Schlafen. Nix mit Zerlegen :thumbup::*

    Indigo grüßt aus der Mencave zusammen mit

    Daniel, Dominick, Dario, Damian, Dorian und Djengiz


    Hinter der Regenbogenbrücke warten:

    *, Tinki, Sammet, Lilli, Lou, Pauline, Anathema, Magenta, Lulu und Blue

    Einmal editiert, zuletzt von Indigo () aus folgendem Grund: Zusatz