Keine Ahnung von Ratten, bitte um Unterstützung

  • Hallöchen Ihr,,


    Könntet Ihr bitte die Themen nicht mehr so mischen hier? Es ist für spätere Anfragen über die Suchfunktion nicht hiflreich, wenn ganz unterschiedliche Themen gesammelt bzw. durcheinander behandelt werden. Man findet dann schlichtweg nichts mehr. Außerdem ist es gut möglich, dass Mitglieder, die zu einzelnen Punkten etwas beitragen könnten, im Allgemein nicht reinschauen.


    Ich verstehe, dass man versucht ist, alle Fragen in einem Thread zusammenzufassen. Aber bitte, macht das nicht, sondern haltet Euch an die Forumsstruktur. Es wird sonst einfach viel zu unübersichtlich hier.


    LG Claudi

    Sei Du selbst! Alle anderen sind schon vergeben.

    (Oscar Wilde)

  • Meine Ratten pinkeln auch viel in ihre Nester, das Papier muß man schon alle paar Tage mal prüfen und evtl. auswechseln. Ich habe deshalb auch immer recht dick Zeitungspapier in den Häusern, damit es sich besser "verteilt" und nicht so durchnäßt wird.

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Hallo Petra

    Das sich Big Mamas Zustand verschlechtert, tut mir leid. Ich hoffe mit, dass der TA einen Weg findet. Und deine Gedanken an eine Erlösung kann ich nachvollziehen. Warte was der TA rät.

    Meine Mädels schlafen hauptsächlich in einer Hängematte. Dort ist mir darunter auch schon nässe aufgefallen. Und auch die Hängematte.

    Weiterhin alles gute und Toi Toi Toi

  • Nachdem daheim supergau ist mit meiner Tochter und sie sich gar nicht.mehr kümmern kann, werden wir die Ratten jetzt doch weiter vermitteln. Es bricht mir das Herz und ich hab es echt versucht. Aber ich schaff es allein einfach nicht, bei einer 60Stunden Arbeitswoche. Es wird dauern bis meine Tochter wieder auf der Höhe ist.

    Mit der Rattenhilfe habe ich schon Kontakt aufgenommen. Ich hab ein mega schlechtes Gewissen, muss aber akzeptieren dass ich den Tieren nicht gerecht werden kann :(

  • Oh Mann, nein ;(

    Wenn ihr nicht so ewig weit weg wärt, würde ich sie nehmen ... aber ich wohne in Berlin und ohne Auto, keine Chance.

    Viele Grüße
    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Hallo Petra


    Für die Mädels ist es sehr schade, dass sie umziehen müssen und ich wünsche ihnen, dass sie direkt ein neues Zuhause finden ohne dass sie in der Pflegestelle Zwischenstation machen müssen.


    Ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht haben. Wenn es nicht geht, dann geht es nicht. Du willst nur das Beste für die Tiere und ich fände es schlimmer, sie zu behalten im Wissen, ihnen nicht gerecht werden zu können.


    Ich hoffe, du oder die Rattenhilfe findet ein wunderbares neues Zuhause.

    Für deine Tochter alles Gute und dass sie bald wieder auf die Beine kommt.

    Liebe Grüße von Sabine

    mit Simon, Benni, Jakob und den Hawis Moritz und Oliver und dem A Team Antonin, Arthur, Alfred und Arno

    und ewig im Herzen Fridolin, Olaf, Hugo, Gustav, Rudi, Monnie, Emil, Ludwig, Eddie, Kai-Uwe, Florian, Oskar und Viktor:kerz:

  • Hallo Petra, du brauchst dir keine Vorwürfe machen. Auch ich habe gerade nach jahrelanger Haltung durch Veränderung meiner Lebensumstände schweren Herzens entschieden meine Jungs in ein neues Zuhause zu geben, weil ich mich nicht mehr ausreichend kümmern kann. Es ist ja den Ratten zuliebe und zumindest in meinem Fall wäre es purer Egoismus sie zu behalten.


    Wenn du etwas wirklich liebst, lasse es frei.

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt

  • Ich hab ein mega schlechtes Gewissen

    Aha....


    Du hast entschieden, dass du den Tieren nicht bieten kannst, was man ihnen deiner Meinung nach bieten sollte und obwohl du sie so magst (oder gerade deshalb?) entscheidest du dich sie abzugeben.


    Warum genau hast du ein schlechtes Gewissen? :) Du machst das, was man tun sollte. Selbstreflexion der Situation und die entsprechende Maßnahme einleiten. Das finde ich zeugt von Größe. Vielleicht bleibt ihr ja in Kontakt. Ansonsten entnehme ich deiner Reaktion, dass die kleinen bereits tiefe Fußspuren in deinem Herzen hinterlassen haben. Die gehen auch nicht mehr weg :)


    Viel Erfolg bei der Vermittlung und danke für die Videos, Fotos und tollen Berichte bisher.

  • Das tut mir sehr leid. Die Entscheidung ist dir sicherlich sehr schwer gefallen. Versuche, die schöne Zeit in guter Erinnerung zu behalten und sei dir sicher, dass du das richtige tust. Sonst hättest du nicht so entschieden, du liebst sie ja. Ich kann verstehen, dass es zu viel ist. Gerade wenn es deiner Tochter so schlecht geht, das ist ja auch für dich hart. Vielen Dank, dass du uns an deiner Reise hast teilhaben lassen. Alles Gute für die Kleinen, für dich und nicht zuletzt für deine Tochter 🐀🌻

  • Danke ihr seid lieb. Ja es fällt mir echt schwer. Aber es ist auch das einzug vernünftige. Und nein, sie müssen zwischendurch in keine Pflegestelle. Wir behalten sie, bis der richtige Platz da ist. Aber vielleicht tut sich ja gerade schon was auf. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!