Schwanz peitschen

  • Huhu!


    Ratet mal, wer sich mit englischsprachigen Haltern angelegt hat 😁.... (ich ĂŒbertreibe ein ganz klein wenig, es gibt keinen Stunk. Noch.)


    Die Frage ist, ob das Schwanz Peitschen bei Ratten auch vorkommen kann, wenn sie positiv aufgeregt sind, glĂŒcklich...


    Alle deutschsprachigen Quellen, die ich ĂŒber Google finde sagen nĂ€mlich, dass es ausschließlich dann vorkommt, wenn Ratten sich unwohl fĂŒhlen, angespannt oder hin und her gerissen sind. Meine bisherigen Beobachtungen bei meinen Ratten bestĂ€tigen das auch - es passiert wĂ€hrend der Integration oder wenn ich Ada frecherweise mal hochhebe und streichel oder auf Tumore untersuche. Die mag das nicht besonders und flutscht weg, sobald sie kann und das zeigt sie unter anderem durch das Schwanz Peitschen.


    Jetzt sind viele Halter scheinbar der Meinung, dass eine Ratte, die beim Streicheln dieses Verhalten zeigt, glĂŒcklich darĂŒber ist, gestreichelt zu werden.

    Kann ich denen mit gutem Gewissen weiterhin sagen, dass das Schmu ist und eine Fehlinterpretation der Situation und des Verhaltens? Oder kann wer mit sicherheit sagen, dass es doch stimmt?


    Liebe GrĂŒĂŸe,

    Eine gespannte, neugierige und etwas verunsichterte Annika

  • Hallo Annika,


    Ich kann aus der Beobachtung heraus bestÀtigen, dass Ratten das Schwanz peitschen zeigen, wenn sie unsicher sind.

    Wenn eine Ratte, die gestreichelt wird, das Verhalten zeigt, dann weiß sie noch nicht so genau, ob sie das gut findet oder nicht. Mein Jonas hat das anfangs auch gezeigt. Ich habe ihm dann gut zugeredet 😉 jetzt akzeptiert er es, aber so richtig mögen tut er es nicht.

    Du kannst in dem englischen Forum ja darauf hinweisen, dass Ratten knuspern und glupschen, wenn sie eine Streicheleinheit genießen. Wenn sie es so richtig genießen, entspannen sie auch total und pennen sogar ein.

    Peitschen sie mit dem Schwanz, stehen sie unter Stress und wissen noch nicht mit der Situation umzugehen.

  • Du kannst in dem englischen Forum ja darauf hinweisen, dass Ratten knuspern und glupschen, wenn sie eine Streicheleinheit genießen.


    So ein 100%iges Indiz ist das auch nicht. Ratten können auch vor Aufregung, negativ oder positiv, oder Unwohlsein mit den ZÀhnen knirschen/knuspern/klappern und dabei kann es automatisch auch zu glubschen kommen, weil es mit der Kieferbewegung zusammenhÀngt. Meine Erfahrung ist aber auch, dass es meistens etwas Gutes ist.


    Schwanzpeitschen dagegen ist fĂŒr mich ein eindeutig negatives Signal. Dies beobachte ich bei den meisten Integrationen, oder wenn mir Neuankömmlinge noch nicht trauen. In einem möglichen positiven Kontext habe ich es noch nie beobachtet.

  • Ich habe bisher erst zwei Ratten mit dem Schwanz peitschen sehen:


    Maly - am Anfang der Integration - als sie von den anderen "zugedeckt" wurde und ganz drunter lag.


    BlĂŒmchen - als sie bei mir im Arm lag und sich kraulen ließ. "Gepeitscht" hat sie aber nicht, eher so SchlĂ€ngelbewegungen mit dem Schwanz gemacht. Ich war mir sicher, daß sie sich in dem Moment sehr wohlgefĂŒhlt hat.

  • Tail wiggling, ja. BlĂŒmchen hĂ€tte weg gekonnt, ich habe sie nicht festgehalten, sie lag freiwillig ganz gemĂŒtlich bei mir und ließ sich ihre Lieblingsstellen im Nacken und am BĂ€ckchen kraulen. Keine Sekunde lang hĂ€tte ich gedacht, daß sie es unangenehm findet.

  • So ein 100%iges Indiz ist das auch nicht. Ratten können auch vor Aufregung, negativ oder positiv, oder Unwohlsein mit den ZĂ€hnen knirschen/knuspern/klappern und dabei kann es automatisch auch zu glubschen kommen, weil es mit der Kieferbewegung zusammenhĂ€ngt. Meine Erfahrung ist aber auch, dass es meistens etwas Gutes ist.


    Schwanzpeitschen dagegen ist fĂŒr mich ein eindeutig negatives Signal. Dies beobachte ich bei den meisten Integrationen, oder wenn mir Neuankömmlinge noch nicht trauen. In einem möglichen positiven Kontext habe ich es noch nie beobachtet.

    Ich habe bei meinen Ratten das knuspern und glupschen unabhĂ€ngig voneinander beobachtet. Niklas war ein ausgiebiger glubscher (hört sich Grad doof an, oder? 😂), der auch geglupscht hat, ohne dabei zu knuspern.




    Das knuspern in Stresssituationen hört sich meiner Meinung nach anders an als das knuspern in WohlfĂŒhlsituationen.

    Ich finde, dass man diese GerÀusche unterscheiden kann, ebenso den dazu gehörigen Gesichtsausdruck. (Vielleicht nicht gleich als RattenanfÀnger, aber wenn man schon ein paar Ratten hatte oder im 1. Rudel unterschiedliche Charaktere)




    Tail wiggling, ja. BlĂŒmchen hĂ€tte weg gekonnt, ich habe sie nicht festgehalten, sie lag freiwillig ganz gemĂŒtlich bei mir und ließ sich ihre Lieblingsstellen im Nacken und am BĂ€ckchen kraulen. Keine Sekunde lang hĂ€tte ich gedacht, daß sie es unangenehm findet.

    Das meinte ich, das hat Jonas auch gemacht. Ich wĂ€re aufgrund seines Gesichtsausdrucks* aber niemals darauf gekommen, dass er das genossen hĂ€tte. Er ist auch liegen geblieben, obwohl er jederzeit weg gekonnt hĂ€tte. Aber man hat ihm die Unsicherheit angesehen "mag ich das jetzt? Beißen oder nicht? Tut die mir was? Eigentlich ist das ja ganz toll, aber wenn die Jungs das sehen..."



    * Ich bin autistin. Bei Menschen kann ich Gesichter nicht lesen. Ich wĂŒsste zu gerne, warum ich das bei Tieren allgemein und Ratten im speziellen kann und auch noch richtig liege...

  • Ganz kurz dazwischen - ich habe gelesen, dass es einen Unterschied zwischen dem Entspannten Knuspern und dem ZĂ€hneknirschen gibt :)


    Ich hoffe, ich darf die Seite erwÀhnen- googlet mal nach "Rattenkultur", dort ist ein (unvollstÀndiger) Verhaltenskatalog, sehr spannend!

    (Wenn das nicht erlaubt war, bitte rauslöschen :s)

  • Das ZĂ€hneknirschen von Fini jetzt bei der Inti klang definitiv anders als das WohlfĂŒhlknuspern, es war sehr laut.


    Also an BlĂŒmchens Gesichtsausdruck erkannte ich persönlich nichts als Wohlgefallen. Sie hatte sogar die Augen zu. Also wenn das nicht ein Zeichen von Vertrauen ist, dann bin ich ein totaler Depp.

    Einmal editiert, zuletzt von oldpunkgirl ()

  • Also an BlĂŒmchens Gesichtsausdruck erkannte ich persönlich nichts als Wohlgefallen. Sie hatte sogar die Augen zu. Also wenn das nicht ein Zeichen von Vertrauen ist, dann bin ich ein totaler Depp.

    Ratten schließen beim gestreichelt werden fast immer die Augen, vor allem, wenn sie im Gesicht gekrault werden. Das tun sie, um die Augen vor Verletzungen zu schĂŒtzen. So hab ich es zumindest Mal hier im Forum gelesen.

    Generell denke ich speziell im Fall BlĂŒmchen: Sie ist ja bei dir liegen geblieben. Auch wenn es fĂŒr sie eine nicht ganz so entspannte Situation war, hat sie die Entscheidung getroffen, liegen zu bleiben. Das ist ja auch schon was wert. 😉

  • Das ist der Grund, aus dem ich frage. Halter sagen, die Ratte ist ansonsten komplett entspannt beim Streicheln, dann schlĂ€ngelt sich aber wiederrum der Schwanz, was zumindest laut den Quellen eigentlich ja eher negativ ist.

    Ich kann jetzt aus der Entfernung schlecht sagen "Nö, deine Ratte mochte das eigentlich nicht", ohne die Situation selber beobachtet zu haben. Und selbst wenn ich das gesehen hĂ€tte, wĂŒrde ich mir nicht zutrauen, so richtig darĂŒber zu urteilen.. (bitte seit auch hier zumindest vorsichtig damit, das bei anderen zu interpretieren, ja? 💚)


    Eine Halterin hat erzÀhlt, dass ihre Ratte quasi auf ihr zerschmolzen ist und sich dann trotzdem der Schwanz geschlÀngelt hat.


    Was stimmt jetzt? Gibt es da doch auch Nuancen, wie beim Knuspern/ZĂ€hneknirschen?

  • Ratet mal, wer sich mit englischsprachigen Haltern angelegt hat 😁

    geht mir auch so. Bei Instagram. Weil ich immer die nicht argerecht eingerichteten KÀfige, riesigen Fallhöhen und vor allem Trabo Intis absolut zum kotzem finde.


    Ich habe zweimal ein Schwanzschlagen beobachtet und das war nach einer Extremsituation, nachdem ich meine Ratte geschlagen hatte. Es tut mir echt leid ich möchte meine Tiere nicht schlagen aber ich wurde zweimal sehr unangenehm gezwickt (einmal knöchel einmal Oberschenkelunterseite) und das auch noch ĂŒberraschend (saß im Auslauf und hab das Tier da nicht kommen sehen). Aus reflex hab ich sie weggeschlagen. Es war kein richtiges festes Schlagen, wie wenn man jemanden schlĂ€gt. Eher so wie wenn einem nachts irgendein Vieh (Motte mĂŒcke was weiß ich) ins gesicht fliegt und man schlĂ€gt so danach oder schlĂ€gt das weg. Ich kann das auch leider nicht unterdrĂŒcken wenn ich so erschreckend schmerzhaft gezwickt oder gestochen werde.

    Auf jedenfall haben die Ratten danach immer total krass mit dem Schwanz geschlagen und mich ganz komisch angestarrt.

    Aber sie sind nicht nachtragend wenn ich dann mein eines fieps GerÀusch mache und ihnen was zum futtern hinhalte kommen sie sofort wieder zu mir und lassen sich auch streicheln.

    Aber das war Schwanz schlagen und nicht dieses wellen gewackel. Definitiv richtiges schlagen wie so ein Peitschen. Wie so eine Katze manchmal wenn sie so erregt ist und mit dem Schwanz richtig peitscht.

  • Da stimme ich dir zu, ohne die Ratte zu sehen, ist ein Urteil schwer.

    Ich kenne das Schwanz peitschen eben eher in Situationen der Unsicherheit und habe es noch nie in einer Situation des Genusses erlebt. Das muss nicht heißen, dass es nicht doch Ratten gibt, die das zeigen.

    Ich selbst sehe das so: Wenn eine Ratte mit dem Schwanz peitscht, drĂŒckt sie meiner Meinung nach Unsicherheit aus. Ich steichle die Ratte aber weiterhin und rede ruhig mit ihr, um ihr zu zeigen, dass ihr nichts passiert.


    Zu der Aussage der einen Halterin, dass die Ratte quasi auf ihr geschmolzen sei: Wir können das aus der Ferne nicht beurteilen, da wir nicht dabei waren. Ein Video wÀre hilfreich.


    Aus meiner Erfahrung mit Jonas wĂŒrde ich auch sagen, dass er das streicheln schon mochte, aber unsicher war, wie er es einordnen sollte. Und diesen kleinen Rest Unsicherheit drĂŒckte er mit dem Schwanz peitschen aus.


    In 25 Jahren rattenhaltung habe ich das schwanz peitschen nicht sehr oft gesehen. In erster Linie bei Integrationen, nur in wenigen Ausnahmen bei Streicheleinheiten.


    Lass dir doch Mal die Situationen schildern, bei denen das Verhalten auffiel.

  • Hallo,


    ich könnte mir Vorstellen, dass das SchlĂ€ngeln, wenn sie ansonsten ruhig liegen bleiben, auch einfach sein könnte, dass manche Tiere kitzlig sind. Manche Stelllen am Körper sind ja auch beim Menschen empfindlicher auf BerĂŒhrungen als andere. Das heißt ja dann nicht, dass man gleich zuckt und weg muss, aber es ist eben eine ganz besondere Stelle, die man da getroffen hat ;)


    Habe schonmal gesehen, dass das Ratten machen, die zum Beispel mit dem Fingernagel entlang der WirbelsÀule sanft, wie bei einer Massage von oben bis unten gestreichelt werden.


    Ich interpretiere das SchlÀngeln negativ, wenn sich die Ratte bei der Interaktion merklich anspannt wie ein Flitzebogen bereit zum springen. Das merkt man selbst als Laie. Die Augen sind dann auch starr und die ganze Ratte bewegt sich erstmal garnicht.


    LG

  • In 25 Jahren rattenhaltung

    Ja, hab's verstanden.


    Ich komme mir ganz schön doof vor jetzt, BlĂŒmchens Reaktion als freundlich und genießend beurteilt zu haben. Sie muß sich so unwohl gefĂŒhlt haben, das arme Ding.

    2 Mal editiert, zuletzt von oldpunkgirl ()

  • Mit dem kitzelig sein, kann auch sein. So was kenne ich von Schildkröten - die schlĂ€ngeln natĂŒrlich nicht mit dem Schwanz, sondern eine Schildkröte macht einen Satz nach vorne, wenn sie an einer bestimmten Stelle berĂŒhrt wird.


    So selten, wie ich das Schwanz peitschen gesehen habe, so klar scheint mir dennoch, dass es einen Unterschied macht, in welchem Kontext es gezeigt wird. Bei Integrationen ist es zb deutlich stĂ€rker ausgeprĂ€gt als das, was Jonas bei der ersten Streicheleinheit gezeigt hat. Auf Grund seiner Körperhaltung und dem Gesichtsausdruck wĂŒrde ich es als Unsicherheit interpretieren.

    Aber bei einer anderen Ratte kann natĂŒrlich auch ein anderer Hintergrund dahinterstecken.

  • Ja, hab's verstanden.

    Das war so nicht gemeint. 😉 Ich lerne auch immer noch neues dazu. Wenn es anderes wĂ€re, wĂ€re ich hier nicht mehr angemeldet. 😉 Wenn ich allwissend wĂ€re, brĂ€uchte ich den Austausch im Forum nicht. (Und glaub mir, solche Leute habe ich schon kennen gelernt, aber die kennen wir alle...😏)

  • Wer kann schon in die Tierchen reingucken. Vielleicht war es so - oder so.

    2 Mal editiert, zuletzt von oldpunkgirl ()

  • Hi,

    zwischen Peitschen und SchlÀngeln liegen Welten Unterschiede.

    Das erkennt man.


    Das sanfte SchlĂ€ngeln, wie Moni es hier beschreibt, gibt es und drĂŒckt auch klares Wohlsein aus. Das habe ich oft erlebt, gesehen und davon gehört.


    Das tatsĂ€chliche Schwanzpeitschen dagegen, sieht aggressiver aus und drĂŒckt das Gegenteil aus. Man erkennt im direkten Vergleich auch den Unterschied.


    Und das kann ich aus langjÀhriger Erfahrung in der Rattenhaltung (;)), ohne schlechtes Gewissen, behaupten.


    Ich bin nahezu gÀnzlich gegen die Haltung aus dem englischen Gebiet.


    Das stimmt aber so.

  • Guten Morgen,


    das stimmt, das hatte ich vergessen zu erwĂ€hnen. Allerdings habe ich auch schon das eher sanfte schlĂ€ngeln wĂ€hrend einer Integration gesehen. Als reines Anzeichen fĂŒr WohlfĂŒhlen wĂŒrde ich es nicht interpretieren.


    Aber jede Ratte ist anders. Ich habe mit Holger schon Mal eine Ratte (aus extrem schlechter Haltung) gehabt, auf den die typischen Verhaltensweisen allesamt ĂŒberhaupt nicht zutrafen. Er war ĂŒbrigens auch derjenige, der das Schwanz schlĂ€ngeln in der inti gezeigt hat.


    Von meinem aktuellen Rudel habe ich es nur bei Jonas gesehen. Auf Grund des gesamten Kontextes wĂŒrde ich da nicht von wohlfĂŒhlen ausgehen, da ich weiß, dass er kein schmuser ist. Vermutlich war es Unsicherheit, vielleicht auch gepaart mit kitzelig*, vielleicht hat er auch schon RacheplĂ€ne geschmiedet. Dass er es genoss, schwer vorstellbar, da die gesamte Gruppe nicht sonderlich menschenbezogen ist. Sie lassen sich hĂ€ndeln fĂŒr medizinische Versorgung, mehr nicht.


    * Wobei mir auffĂ€llt, dass kitzelige Ratten eher alles ablecken, was in ihrer NĂ€he ist. Insbesondere, wenn man die Ratte hinterm ohr krault, wird alles erreichbare abgelabbert. Kann bei anderen natĂŒrlich auch wieder anders sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!