Halter auf Ebay anzeigen?

  • Hallo,

    wie viele andere von euch, bin auch ich heute auf eine Anzeige in Ebay Kleinanzeigen gestoßen. Klick


    Bei solchen Anzeigen kommt es mir wirklich hoch...

    Ich frage mich ob man soche Leute anzeigen kann.

    Schließlich gibt es ja auch für Ratten ein Tierschutzgesetz und demnach auch richtlinien an die man sich halten muss.


    Kennt einer der Tierschützer hier sich damit aus?!

  • Huhu,


    Gute Frage. Da recht oft solche Anzeigen auf Ebay erscheinen, ist es fraglich, ob da viel gemacht werden kann/ viel gemacht wird. Aber das weiß bestimmt jemand anderes besser..


    Den Ratten wäre am meisten damit geholfen, wenn sie dort ohne großen Ärger einfach schnell rausgeholt werden. Sie werden ja verschenkt, nicht verkauft, da bietet es sich an, die Nasen aufzunehmen und zu vermitteln - evtl. auch in ein Heim zu bringen oder die dortige Rattennothilfe darauf aufmerksam zu machen.. :(


    Liebe Grüße,

    Annika

  • Hallo!


    Ich stimme zu, dass man im Interesse der Ratten sie am besten ohne Ärger aus der Haltung raus holt und vernünftig hält. Die Anzeige sieht danach aus, als würde die Anbieterin danach keine Ratten mehr halten.

    Die Haltung ist schlecht und falsch. Ob sie auch strafbar ist, erscheint mir fraglich.

    Der nächste, der sich unüberlegt Tiere anschafft, gibt sie möglicherweise nicht mehr ab, wenn er damit eine Anzeige zu befürchten hat.


    Grüße

    Hippo

  • Ich finde halt immer Problematisch, dass diese Nasen samt Zubehör abgegeben werden, das heißt in ihrem neuen Zuhause werden sie vermutlich genauso leben....

    Und leider werden nicht alle Verschenkt, sodass viele Nothilfen die Tiere vermutlich auch nicht "auslösen" könnten.


    Ich hätte halt leider weder die Zeit noch den Platz mich selbst um all die Ratten zu kümmern, die da so für ein Appel und ein Ei samt Hamsterknast abgegeben werden...

    Der nächste, der sich unüberlegt Tiere anschafft, gibt sie möglicherweise nicht mehr ab, wenn er damit eine Anzeige zu befürchten hat.

    Da hast du natürlich total recht! Also vielleicht doch keine Anzeige...

    Ande erseit gibt es auch genug Vermehrer die auf Kleinanzeigen so tun als hätten sie "Mal" einen Wurf und aber dauerproduzieren.

  • Klar ist das schlimm und problematisch. Dagegen vorzugehen wäre aber quasi ein Kampf gegen Windmühlen.. Da kannst du nur einzelne Tiere retten.


    Wo wirklich vorgegangen werden müsste, wäre bei Zoohandlungen oder Vermehrern, die die Tiere furchtbar halten und an ahnungslose Leute abgeben, die dann die schlechte Haltung aus ahnungslosigkeit fortführen. Oder lebende Futtertiere, die für wenig Geld an jeden verkauft werden..

    Aber das darf ja auch gemacht werden :(

  • Oder lebende Futtertiere, die für wenig Geld an jeden verkauft werden..

    Aber das darf ja auch gemacht werden :(

    Echt?! Ich meine zumindest die Zoohandlungen hätten mittlerweile die Auflage, dass sie keine Lebenden Tiere als Futter verkaufen dürfen. Ich schätze dies gilt bei jeder Art von Tier verkauf.


    Das die Leute einfach sagen sie hätten nicht gewusst, dass die Tiere verfüttert werden, ist natürlich ne andere Geschichte.

  • Echt?! Ich meine zumindest die Zoohandlungen hätten mittlerweile die Auflage, dass sie keine Lebenden Tiere als Futter verkaufen dürfen. Ich schätze dies gilt bei jeder Art von Tier verkauf.

    Dann würde mich interessieren, wo der von Kleinanzeigen hier seine Ratte her hatte, die von seiner Schlange verschmäht wurde. Uff. Kann natürlich sein, dass er in der Zoohandlung gelogen hat.


    Natürlich bin ich froh, wenn keine lebenden Wirbeltiere als Futter verkauft werden dürfen, das wusste ich nur nicht.

  • Echt?! Ich meine zumindest die Zoohandlungen hätten mittlerweile die Auflage, dass sie keine Lebenden Tiere als Futter verkaufen dürfen. Ich schätze dies gilt bei jeder Art von Tier verkauf.


    Das die Leute einfach sagen sie hätten nicht gewusst, dass die Tiere verfüttert werden, ist natürlich ne andere Geschichte.

    Wie das mittlerweile ist, weiß ich leider nicht. Aber letztes Jahr wurden bei uns beim Dehner noch Futtermäuse lebend angeboten (also halt die Albinos) :(

  • Wirbel- bzw. Säugetiere dürfen laut Tierschutzgesetz nicht lebend verfüttert werden (es gibt eine Ausnahme auf die jetzt nicht weiter eingehe, die aber häufig tatsächlich greift). Sie dürfen aber auch nicht einfach so zum Fütterungszweck getötet werden, sondern wenn dann nur von geschulten Personen. D.h. egal wo die Leute ihr Lebendfutter herhaben, sie machen sich in vielen Fällen strafbar.


    Ich dachte eigentlich auch, dass Säugetiere nicht mehr als Lebendfutter verkauft werden dürfen (aber wer kontrolliert schon was mit den Tieren passiert...), aber eine Quelle finde ich auch nicht.

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Watt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton

    2 Mal editiert, zuletzt von Anonymiss ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!