67 Donnersbergkreis: 2 Weibchen, ca. 1 3/4 Jahre

  • Hallo liebe Community,


    Ich bin 28 Jahre alt, habe ein Kleinkind, einen Kater und drei (jetzt nurnoch 2) Ratten. Wir kommen aus Rheinland-Pfalz Kreis Donnersbergkreis.


    Ist vielleicht etwas früh aber heute ist eine meiner drei Rattenmädchen als Altersschwäche gestorben.


    Für mich steht fest das ich mir keine neuen Ratten mehr zulegen möchte und ich habe große Bedenken wenn sie nächste stirbt, das sie letzte vereinsamt.


    Ich möchte mich gerne mit lieben Rattenmenschen in Verbindung setzen und auch gerne etwas kennenlernen über das Internet oder persönlich wenn die Fahrt nicht zu weit ist.


    Sie haben keinen Namen, die eine der beiden ist sehr mutig und Menschenfreundlich. Lässt sich hochnehmen und kuscheln. Aber ebenfalls ist sie sehr gierig. Die andere ist nur ein bisschen zutraulich. Sie lässt sich anfassen aber das leider nur bedingt. Beißt auch sehr gerne mal.


    Ich habe die drei Mädchen jemandem abgenommen der keine Zeit für die Tiere hatte und auch keinen Bindung aufbauen konnte. Seit ich sie habe (8 Monate) habe ich mich um sie gekümmert und eine Bindung aufgebaut. Ebenfalls umgekehrt daher lässt sich die Ratte die gerne mal beißt auch von mir anfassen. Ich lasse den Tieren ihre verbleibende Ruhe und belästige sie nicht ständig. Sie dürften jetzt 1 Jahr und 8 Monate alt sein. Vermute ich einfach mal, da die Vorbesitzerin sagte sie seien 1 Jahr alt. Die Tiere sind laut Vorbesitzerin aus einer Zoohandlung. Daher weiß man auch nicht wie die Tiere vorher behandelt wurden.


    Ebenfalls haben sie einen gerecht großen Käfig von mir bekommen, denn der alte war zu klein.


    Vielleicht werde ich ja auch beide abgeben sodass sie letztlich nicht vereinsamen und Zeit finden das neue Rudel kennenzulernen.


    Vielleicht ist das auch falsch von mir die zwei abzugeben? Ich habe Angst den Ratten zu großen Stress anzutun und nochmals neue Besitzer. Aber andererseits besser als alleine zu sein.


    Ich würde mich freuen wenn sich jemand meldet.


    Viele viele Grüße Fabienne


    Betreff geändert, Silva

  • Huhu!


    Erst einmal - es ist sehr gut, dass du nach jemandem suchst, der deine letzte Ratte aufnehmen möchte!

    Ich würde dir aber wirklich ans Herz legen, die beiden zusammen abzugeben, sodass sie zu zweit in ein neues Rudel integriert werden können. Sind sie denn noch fit und gesund? Dann sollte das doch gut machbar sein.

    Zwei Ratten zu halten ist leider nicht artgerecht - sie müssen mindestens zu dritt, besser mindestens zu viert gehalten werden, damit sie glücklich sein können. Je kürzer ihre Zeit zu zweit ist, desto besser, sie haben ja vielleicht noch ein ganzes Jahr Lebenszeit vor sich.


    Ich habe erst letzte Woche zwei ältere Damen aufgenommen, die nach ihrer Eingewöhnungszeit zu meinen integriert werden sollen. Das wird natürlich stressig für sie, ist aber notwendig, damit es ihnen hinterher besser geht.


    Such über Google am besten auch nach einer Rattennothilfe in deiner Umgebung, die sind sehr hilfsbereit und können dir vielleicht helfen, die zwei Mädels an ein gutes neues Zuhause zu vermitteln.


    Ich drücke dir und den beiden ganz fest die Daumen!

  • Hi, danke für deine netten Worte. Ich werde sie auch zu zwei abgeben ich möchte die beiden nicht trennen. Aber es wird schwer jemanden zu finden der eine bissige Ratte möchte. Mich hat das nie gestört denn wer weiß was ihr passiert ist. Ansonsten sind die zwei gesund. Also soweit machen sie mir den Anschein.


    Diese Nothilfe, wie funktioniert das? Ist das eine Art online Tierheim mit Bildern? Aus reiner Neugierde, da ich mich überhaupt nicht auskenne, kostet das denn Geld? Woher weis ich das die Tiere gut vermittelt werden? Werden die Zustände denn überprüft bzw bekommt die Tiere jeder oder muss man bestimmte Vorgaben erfüllen? Das wird mir sehr wehtun ich wollte sie eigentlich zusammen in einem großen Blumentopf draußen im Garten beerdigen :( aber ich muss an das Wohl der Tiere denken.

  • Huhu!


    Auch etwas bissige Tiere können ein Zuhause finden, es gibt bestimmt Halter mit Erfahrung, die sich ihrer annehmen würden.

    Eine Ratte aus meinem esten Rudel hat anfangs viel nach mir geschnappt und ich habe sie trotzdem sehr lieb und ich denke, dass erfahrene Halter wissen, worauf sie sich einlassen, wenn du es ihnen erklärst :)


    Rattennothilfen sind Vereine, die von Rattenliebhabern geführt werden, die sich für das Wohl der Tiere einsetzen, aufklären, Ratten aus schlechter Haltung retten etc.

    Das machen die komplett freiwillig und ich kann zumindest von den Leuten hier aus der Gegend sagen, dass ihnen viel daran liegt, dass die Tiere ein gutes Zuhause bekommen. Ich persönlich wurde von jemandem ins Tierheim begleitet, sie kam dann noch kurz mit mir nach Hause, hat mir mit der Käfigeinrichtung geholfen, mir noch ein paar Leckereien mit gegeben und gezeigt, wie ich die Tiere hochhebe und auf Knoten überprüfe.. Die Leute wollen wirklich das Beste für die Nasen, ihnen ist der Tierschutz sehr wichtig.


    Einfach mal über google suchen, viele sind soweit ich weiß über Facebook erreichbar.

  • Hallo,


    Rattennothilfen kosten nichts, werden dir aber auch nichts (finanzielles) für die Nasis geben - dafür aber den Ratten Gutes tun.


    Sie werden wenn nötig medizinische Versorgung sicher stellen und ein passendes neues Zuhause suchen. DIe Notrattenhilfen die ich kenne legen sehr viel Wert auf das neue Heim und lassen sich erst beweisen, dass eine artgerechte Haltung möglich ist, bevor die Nasis abgegeben werden. Bei der Notrattenhilfe von der ich meine Rattis beziehe werden die Ratten deshalb persönlich überbracht und gleichzeitig kontrolliert, dass der Käfig auch wirklich passt usw. Die Notrattenhilfe wird eine Schutzgebühr vom neuen Halter verlangen und einen Schutzvertrag aufsetzen. Auch werden sie mit dir Kontakt halten, wenn du darum bittest und dich informieren, sobald sie vermittelt worden sind.


    Möglicherweise ist es aber auch nicht nötig, dass du deine Ratten direkt an die Rattenhilfe abgeben musst. Manche Rattenhilfen helfen bei der Vermittlung, stellen die Rattis in ihre Vermittlungslisten online, helfen bei der Kontrolle der Haltung und unterstützen wo es nötig ist, auch wenn sie noch solange bei dir leben. So hättest du vielleicht noch ein paar Tage mehr mit den Nasis.


    Als Beispiel die Rattenhilfe Nord West e.V. macht das so klick

    Die sind ein eingetragener Verein. Wichtig ist, dass du sie nicht einfach bei irgendeiner Pflegestelle über Kleinanzeigen abgibst, da schwirren viele fragwürdige selbst ernannte Pflegestellen rum, denen man seine Ratten lieber nicht anvertrauen sollte.


    VG

    ~ Ano

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Watt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton

    4 Mal editiert, zuletzt von Anonymiss ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!