Rattenhaltung beginnen/Probeschnuppern

  • Hallo liebes Rattenforum,
    ich habe beschlossen mir ein kleines Rudel (3-4) anzuschaffen, wenn möglich aus TH. Eigentlich steht auch schon die ganze Planung, nur kam aus der Familie jetzt der Einwand Ratten würden "Stinken" und dass sei auf Grund des begrenzten Wohnraums ein Problem.
    Das hat mich jetzt verunsichert und ich habe gehört man könnte Probeschnuppern. Ich komme aus Nürnberg :)

    Macht sowas Sinn - also ist das Vergleichbar? Und gibt es hier Jemanden aus Nürnberg mit einem kleinen Rudel, der oder die mir weiterhelfen mag?

    LG Liz

  • Hallo Liz,


    Coronabedingt könnte das momentan schwierig sein, aber grundsätzlich würde dem nichts im Wege stehen, wenn sich hier jemand aus Nürnberg findet.

    Ich wohne leider in Hamburg/SH.


    Ratten riechen wie jedes andere Tier nach ... Tier. ? Solange du die Toiletten täglich absammelst, die Zeitung aus den Häusern alle drei Tage wechselst und einmal die Woche den Käfig putzt, sehe ich keinen Grund warum sie „stinken“ sollten.

    Ratten sind sehr reinliche Tiere, die sich 8x am Tag komplett „duschen.“ Meine riechen nach Mottenkugeln und Popcorn, ein sehr angenehmer Geruch (bin allerdings mit dem Rattenvirus seit Jahren infiziert ?).


    Platz solltest du unbedingt haben. Der Käfig ist recht groß und ein Auslauf muss ebenfalls aufgebaut werden. Das kann sonst notfalls auch auf dem Bett, im Bad oder in Flur stattfinden.

    Ich meine die Faustregel liegt so um und bei 6qm Auslauf - ich hab mit meinem aktuellen Rudel nicht so viel (Baumärkte zu ?) und kann nichts negatives feststellen außer halt Platzmangel für das ganze Spielzeug.


    Ich drücke dir die Daumen, dass du jemand zum Schnuppern findest.


    Liebe Grüße

    Ann-Ka

  • Hi,


    genau wie Hunde, Katzen oder Menschen riechen Ratten. Nur nach Ratte eben. Ratten stinken, wenn der Käfig nicht regelmäßig sauber gemacht wird, gebunkertes Gemüse nicht aus den Häusern entfernt wird oder alten und kranken Ratten nicht die benötigte Hilfe entgegengebracht wird. Ratten riechen auch nicht alle gleich. Mein Sinus roch auch nach Popcorn. Ansonsten sind Ratten sehr reinlich und verbringen einen Großteil ihres Lebens mit Fellpflege. Ratten stinken also eigentlich nicht.


    Natürlich muss man immer im Hinterkopf behalten, dass Geschmäcker verschieden sind. Zum Beispiel kenne ich genug Frettchenhalter, die sagen, dass Frettchen nicht stinken. Ich halt's da keine Stunde aus. Für meine Nase stinken Frettchen.


    Dementsprechend finde ich es sehr gut, dass du dich vorher einfach mal schlau schnuppern willst. Ich hoffe, dass du jemanden findest - ich wohne leider nicht in der Nähe.


    Ich meine die Faustregel liegt so um und bei 6qm Auslauf


    Die Rattennothilfe bei der ich Notis aufnehme gibt 4qm als Mindestgröße als Vermittlungsbedingung vor, die würde ich so oder so nicht unterschreiten. Die persönlichen Meinungen was dadrüber angeht gehen aber sicher weit auseinander. Mehr ist natürlich auch immer besser.


    VG

    ~ Ano

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Watt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton

    2 Mal editiert, zuletzt von Anonymiss ()

  • Hallo, leider wohne ich Richtung Mainz und das ist auch ein Stück weit weg für Probeschnuppern.

    Wieviel es müffelt kommt bei uns ganz auf das saubermachen an und den Bodenbelag im Käfig. Unten haben wir Papierwolle und oben Hanfmatten, da merkt man ziemlich schnell dass Papierwolle nach 1-3 Tagen anfängt nach Pipi zu riechen und die Hanfmatten können x mal angepieselt werden der Hanfmatten Heu Geruch überdeckt das ganze relativ lang. Ansonsten machen wir 2 mal die Woche den gesamten Käfig sauber, die Toiletten je nachdem wie sie genutzt werden jeden Tag. Mir persönlich wäre einmal die Woche putzen zu müffelig. Die Tiere an sich riechen ziemlich wenig finde ich, aber die Köttel und Pipi riechen meiner Meinung nach etwa wie Menschenausscheidungen, also wenn man da die Klos nicht sauber macht riecht es schon nach Klo. Am schlimmsten ist bei uns echt die Papierwolle und ich glaube mit Zeitung ist es wohl ähnlich. Wenn besuch kommt machen wir am Tag vorher sauber und es hat sich nie jemand beschwert. Manchmal wenn wir auf der Couch sitzen (käfig steht im wohnzimmer) kommt so eine kleine Geruchsnote vorbeigeflogen aber ich würde sagen insgesamt werden wir kaum Geruchsbelästigt. Aber wie gesagt wir putzen auch zwei mal die Woche, ich glaube die meisten hier putzen nur einmal die Woche.



    Also ich glaube wie sehr es riecht kommt einfach darauf an wie oft man bepinkelte Sachen wäscht/Papierwolle, Zewa, Zeitung usw. wechselt. Insgesamt brauchen wir für das Putzen auch schon so 3h die Woche.

    Natürlich macht es wahrscheinlich auch von Ratte zu Ratte nochmal einen Unterschied, vielleicht je nachdem wieviel sie ins Klo macht oder wo und was sie alles anpinkelt und auch ob sie gesund ist (je nach krankheit können köttel/urin auch mal ein zwei wochen schlimmer riechen).


    Und du solltest darauf achten keine unlackierten Holzsachen zu benutzen wo der Urin einziehen kann. Generell sollte alles im Käfig entweder abwaschbar unter wasser (metall, Plastik, lackiertes holz) oder waschmaschinenwaschbar (stoff) oder einfach zum wegwerfen sein.


    Und täglich den Raum lüften (ohne dass die ratten vorm offenen fenster stehen bitte).


    Und falls alles nicht reicht haben wir persönlich noch so einen raumerfrischer den man in die Steckdose stecken kann, aber den brauchen wir eher selten.

  • Hallo Liz

    fuer meine Nase stinken Ratten nicht. Meine Nase findet den Geruch von Ratten sehr angenehm sueßlich.
    Wenn Du deinen Kaefig nicht putzt, stinkt es, logisch.
    Die Geschmaecker und Nasen sind da eben sehr individuell.


    Und falls alles nicht reicht haben wir persönlich noch so einen raumerfrischer den man in die Steckdose stecken kann, aber den brauchen wir eher selten.

    Das bitte niemals machen!
    Das reizt die empfindlichen Atemwege der Ratten und bringt Ratten nur dazu mehr zu markieren, wenn ihre Duftnote von was Anderem uebertuencht wird!

    Es gruessen Nessy & Phina + Maya, Mia, Lani + Yui + Binchen
    67 Loved and Unforgotten. :r84:

    Animals are reliable, many full of love, true in their affections, predictable in their actions, grateful and loyal.
    Difficult standards for people to live up to. ― Alfred A. Montapert

    Einmal editiert, zuletzt von Yamea ()

  • Hey,

    vielen Dank euch schon mal für die lieben und aufmunternden Antworten. :)

    Das ein Tiergeruch mit einzieht ist mir bewusst und auch kein Problem für mich persönlich. Ich habe im Wohnzimmer auch schon ein entsprechend großen Bereich abgesperrt für die Zukünfitigen. ;) Dieser kann auch noch erweitert werden mM. Dann kamen von der Familie Einwände, welche ich alle zerschlagen konnte bis auf mangels Erfahrung das sog. "Stinken". Weil der Geruch wäre dann ja in der ganzen Wohnung, was ist bei Besuch und man müsse an die Nachbarn denken - so nach dem Motto nicht, dass die was riechen. Da kam ich schon ins grübeln, weil ich auch keinen Ärger haben möchte. Das Wohnzimmer ist Coronabedingt auch inzw. Büro. Schlafzimmer etc. und Hausflur sind durch kompakte Bauweise nahe. Dennoch möchte ich die ja um mich haben und deswegen nicht in einem anderen Zimmer abstellen.

    Saubermachen habe ich gelesen im Kleinen (Klos) täglich und Käfig komplett einmal Wöchentlich. Aber nach Bedarf wird sich das voll von selbst regulieren vermute ich.
    Also müsste man dazu dann testen zu welcher Ratte am besten welcher Bodenbelag passt.


    Raumerfrischer kommen für mich nicht in Frage, weil die für uns selbst komisch riechen ;) Es gibt auch keine Duftkerzen oder so im Wohnzimmer. Es wird eher gelüftet wenn jmd. die Luft nicht mehr passt. Das man nicht mit parfümierten Putzmitteln arbeiten soll, weil die übermarkieren las ich auch - es hies dann heisses Wasser würde zum putzen des Käfigs ausreichen.

  • Huhu!


    Der Geruch ist hier eigentlich nur in dem Zimmer, in dem die Ratten hausen. Unangenehm finde ich den auch nicht - außer, sie waren gerade auf dem Klo ;)

    Aber das lässt sich, wie gesagt, schnell beheben.


    Ich benutze zum Putzen heißes Wasser mit etwas Essig, das neutralisiert wunderbar. Einmal die Woche wird der komplette Käfig samt Einrichtung geputzt, zwischendurch putze ich zusätzlich die Ebene, auf der sie immer schlafen, da sie dort auch am meisten pinkeln.

  • mehr zu markieren

    Also was mich persönlich ja wundert: Der Rattenduft wird doch viel mehr übetüncht wenn man alle Hängematten und Einrichtungsgegenstände wöchentlich in der Waschmaschine wäscht und alles mit Essigwasser abschrubbt. Meine Ratten markieren kaum, wahrscheinlich weil ich beides nicht mache. Der Lufterfrischer ist neben der Couch, falls ein Gast keine Ratten riechen möchte und im Rattenkäfig selbst riecht es noch nach Ratte. Ich mache den ja für uns an und nicht für die Ratten das heißt die riechen den vielleicht wie die riechen wenn im Nebenraum gekocht wird. Also ich persönlich finde sas nicht bedenklich, solange man nicht das ganze Zimmer einräuchert oder das Ding neben den Rattenkäfig stellt. Atemwegsprobleme/erkrankungen hatten meine Ratten bisher auch noch nie. Und wie ich bereits sagte er kommt selten zum Einsatz, meistens wenn wirklich ein Besucher kommt der ein Rattenproblem hat.


    Generell sehe ich in meinem Käfig nicht den Bedarf nach Essigwasser oder anderen neutralisierenden Mitteln, Der Käfig an sich und alle Stoffsachen riechen ja nur nach Rattekörper (also fast gar nicht). Nur bepinkelte Sachen fangen an zu müffeln, in unserem Fall Hanfmatten und Papierwolle. Und Zewa im Klo. Wenn diese Dinge gewechselt werden riecht der Käfig null deshalb wechsel ich alles mindestens zweimal die Woche damit alles ziemlich geruchsarm ist.

  • Der Rattenduft wird doch viel mehr übetüncht wenn man alle Hängematten und Einrichtungsgegenstände wöchentlich in der Waschmaschine wäscht und alles mit Essigwasser abschrubbt

    Also ich hoffe instaendig, dass niemand hier mit Weichspueler, oder anderen parfumzugesetzten Waschmitteln waescht. Das waere fatal. Dementsprechend nein, der Geruch bleibt mehr, oder weniger - da geht's lediglich um die Reinigung.

    Essigwasser ist fuer die woechentliche Reinigung ebenfalls nicht notwendig. Heißes Wasser reicht.

    Ich mache den ja für uns an und nicht für die Ratten das heißt die riechen den vielleicht wie die riechen wenn im Nebenraum gekocht wird.

    Ratten haben sehr, SEHR feine Nasen. Diese Aussage ist daher schlichtweg falsch. Die riechen das locker 100x so intensiv und sowas ist wahnsinnig gefaehrlich. Wenn bis lang nichts passiert ist, ist das schoen, aber die Atemwege allein der Gefahr auszusetzen, nur weil Besuch das nicht Riechen will, finde ich wirklich schade.


    Das Du weißt, dass sie dadurch nicht mehr Markieren, finde ich interessant. Woran machst Du das fest?

    Es gruessen Nessy & Phina + Maya, Mia, Lani + Yui + Binchen
    67 Loved and Unforgotten. :r84:

    Animals are reliable, many full of love, true in their affections, predictable in their actions, grateful and loyal.
    Difficult standards for people to live up to. ― Alfred A. Montapert

    Einmal editiert, zuletzt von Yamea ()

  • Ja das Wohnizimmer ist recht offen und ich neige tatsächlich dazu Türen offen zu lassen, aber wenn sich das störend auswirkt für jmd kann ich mich da sicher umgewöhnen ;)

    Was legt ihr eigentlich auf die verschiedenen Ebenen aus - Zeitungspapier, Hanfmatten, Baumwollteppiche, Fleecedecke, Geschirrtücher, Filzmatte etc? Va auf den Zwischenebenen wo dann ja auch der entsprechende Zugang zu den anderen Ebenen offen sein muss, überleg ich gerade was am schlausten wäre.

    Habt ihr da Erfahrungen was mehr riecht - oder was wird am ehesten nicht liegen bleibt, zerfetzt und sich daher erst gar nicht lohnt?
    Da liest man ja auch extrem fiel unterschiedliches, aber wie wirkt sich was auf den Geruch aus?

  • Hallo,


    Auf der Halbetagen hatte ich erst Hanfteppich, aber die sind teuer, schnell unhygienisch und fangen an zu stinken. Das war mir zu verschwenderisch. Deshalb hatte ich auf denen nur noch Zeitung.


    Den Käfig habe ich mittlerweile auf Volletagen umgebaut und habe dort überall Flickenteppich (Mömax Julia, IKEA Tänum, welche von Kik). An den freien Stellen habe ich Zeitung.


    In den Häusern verwenden die Mäuse als Nistmaterial Klopapier, Zewa, Kosmetiktücher und Zeitung. (Das musst du dann aber alle 3 Tage spätestens wechseln, stinkt irgendwann)


    Liebe Grüße

    Ann-Ka

  • Hallöchen,

    jetzt melde ich mich auch mal, also ich auch flickenteppiche, die ich notfalls zurecht schneide. Habe zwar auch schon Einstreu (Hanfstreu und so pelletsQ also nichts das Staubt) und nur zeitung Probiert, aber ich Personlich finde erstens, dass Zeitung sehr kläglich und traurig aussieht und zweitens nutzen meine das Direkt als nistmaterial und es liegt also nicht lange da. Einstreu macht meiner Meinung nach mehr Dreck und Arbeit.


    Also beste Entscheidung Flickenteppiche zu kaufen, die weren Teilweise zwar auch angeknabbert halten aber viel länger und ich kann die teilweise mehrere Wochen im käfig lassen, ohne dass diese zu Stinken anfangen.


    Auf kleine Ebenen fur die Die flickenteppiche zu groß sind mache ich Pappe und Kartons (ich bekomme viel zu viele päckchen und habe mehr als genug) ??

    Und die oberste Schicht mache ich dann mit Zeituhg, damit sie die anknabbern können. Für die Toilette nehme ich Hanfstreu, aber pellets gehen auch oder erde oder irgendwas. wo man drinn wühlen kann ?


    Also meiner Erfahrung nach Riecht es eben nach Tier.. ich frage immer meine Gäste wie sie es empfinden und hab noch nichts negatives gehört. Das Nistmaterial muss man am häufigsten Wechseln, weil das eben tatsächlich vollgepinkelt wird.


    Aber wie die anderen schon geschrieben haben, riechen Ratten nicht mehr als andere Haustiere, also Hasen oder Meerschweinchen.


    Zum Thema Probeschnüffeln:

    Tierheim, Nothilfe oder Züchter in deiner Umgebung?

    Einfach mal googeln, ich habe die Erfahrung gemacht das die alle Super nett sind und dich Sicher auch mal proberiechen lassen. Wobei Corona die Sache natürlich ändert ?


    Grüße

    Lyrea

  • (Hanfstreu und so pelletsQ also nichts das Staubt)

    [..]aber pellets gehen auch oder erde oder irgendwas


    Hallo,


    Hanfstreu ist zwar staubarm, aber nicht staubfrei.

    Wenn es Erde sein soll, dann keine gedüngte Blumenerde und erst recht keine einfach aus dem Garten ;-) Wenn es etwas erdenartiges sein soll empfiehlt sich Kokoshumus - allerdings macht alles Erdige bei mir immer eine riesen Sauerei im Käfig, sodass ich auf Holzpellets für Katzen/Pferde umgestiegen bin für die Toiletten.


    Ich habe Zeitung auf allen Etagen und darüber Fleecedecken. Ich schneide mir die Übergänge einfach selbst zurecht. Fleecedecken sind flüssigkeitsdurchlässig und nehmen den Urin nicht auf, sondern lassen ihn durchsickern, sodass er dann in die Zeitung zieht. Ein riesen Vorteil davon ist, dass auch die Lieblingspinkel- und Schlafecke nicht pitschnass wird und man nicht in seiner eigenen Suppe schläft. Es ist außerdem weicher als nur Zeitung. Mit der Kombination konnte ich die Füße von meinem übergewichtigen Quinn auch in den Griff bekommen und bin seit Jahren dabei geblieben. Die Zeitung bekomme ich kostenlos (mein Vater ist Zeitungsfanatiker) und die Fleecedecken wasche ich wöchentlich - im Schnitt kaufe ich sie alle 1-2 Jahre mal neu - also zusätzlich insgesamt eine sehr kostengünstige Variante.


    VG

    ~ Ano

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Watt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton

  • Guten Abend, danke euch für die guten Infos :D

    Wie is das bei den Flickenteppichen, wenn ich die zuschneide gehen dich nicht auf - vernäht ihr die dann iwie?

    Sind Pellets (gerade die für Katzentoiletten) nicht sehr grob für die kleinen Pfoten?
    Viel Zeitungspapier habe ich nicht ;) 1x die Woche bekomme ich eine - hebe ich jetzt erstmal zur Vorsicht auf.


    Ja, ich habe mal rum telefoniert, ich kann nächstes WE im Tierheim schauen kommen :) dann mal sehen was sich ergibt - freue mich schon riesig :D

  • Sind Pellets (gerade die für Katzentoiletten) nicht sehr grob für die kleinen Pfoten?

    Ja, deswegen tun die meisten inkl. mir auch noch ein oder zwei flache Steine rein. Die setzen sich gerne drauf und verrichten dort ihr Geschäft. ;-)


    Bzgl. Zeitung: Familie und Nachbarn fragen, ob sie sammeln können. Die meisten sind froh, es nicht selbst entsorgen zu müssen. Wichtig ist nur, dass es nur die "normale" Zeitung ist. Nicht diese farbigen Glanzpapier-Dinger.


    Viel Spaß beim Tierheim-Besuch :)


    VG

    ~ Ano

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Watt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton

  • Huhu,


    bitte bleibt hier beim Ursprungsthema "Probeschnuppern". Für Käfigsachen haben wir extra ein eigenes Forum. ;)


    LG Claudi

    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten. Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit!

    (Autor unbekannt)

  • Hallo, fals jemand mal Probeschnuppern mag, steht unsere Tür offen. Da die Süßen zu Beginn krank waren haben sie mehr gerochen.Da ich sehr geruchsempfindlich bin ist mir das negativ aufgefallen. Zum Glück sind sie mittlerweile gesund und ich finde das man sie nicht mehr riecht, solange man den Kot täglich wegräumt. Die Mäuse an sich riechen angenehm, jeder für sich :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!