Neue Zoonose entdeckt die von Farbratten übertragen wird

  • Da wäre dann wohl eine sofortige Aufklärung gefragt: Wo wurde die Ratte gekauft, von welchen Züchtern stammt diese Ratte, wo und wie wurde sie importiert und v.a. wie schauen die Zuchtbedingungen im (Herkunfts-)Land aus?

    Zum Glück sind auch Kuhpocken bei Farbratten äußerst selten in DL.

    Ist halt eine Frage der hygienischen Rattenhaltung/-zucht, da muss definitiv auch im Sinne der Tiere massiv nachgebessert werden. Leider interessiert sich der Tierschutz dafür nicht mal, wenn man ihn auf Missstände hinweist.

    Hoffe, die Besitzerin hat sich bald wieder erholt (die Ratte ja leider wahrscheinlich weniger).

  • Hallo,

    ich stehe im direkten Kontakt zu besagter Rattenbesitzerin.

    Der Fall ist von Oktober 2019. Zu Zeiten von Corona lässt er sich natürlich super verkaufen.

    Der Artikel weist einige Mängel auf. Zum Beispiel wurde die Ratte von der "Halterin" nicht gekauft. Die "Halterin" ist eine Pflegestelle, die die infizierten Ratten aufgenommen hat - natürlich ohne über das Virus zu wissen. Ratten sieht man die Infektion nicht an. Mit Sicherheit wurden die Ratten oder jene mit denen sie mal zusammengelebt haben importiert, woher lässt sich natürlich aus der Position der Pflegestelle aus nicht sagen. Die betroffenen drei Ratten wurden eingeschläfert. Die anderen Ratten besagter Pflegestelle waren nicht infiziert.

    Besagte Pflegestelle ist weitestgehend genesen. Ihr Krankheitsverlauf soll aber auch verhältnismäßig schwer gewesen sein.

    Sie ist die einzige Person die sich jemals innerhalb von Deutschland mit dem Virus infiziert hat. Damit ein totaler Ausnahmefall.


    VG

    Die Physiker lassen grüßen!

    Elektron, Proton, Neutron (geboren Februar 2019)

    Ohm (geboren Oktober 2019)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus

    Einmal editiert, zuletzt von Anonymiss ()

  • Hallo,


    interessant dass der Artikel jetzt die Runde macht: Der Fall, auf den er sich bezieht, ist aus November 2019 - und eben ein totaler Einzelfall, mit dieser Seoul-Variante.

    (Für die anderen Hanta-Varianten bei Wildmäusen registriert man so 1000 - 1500 Fälle pro Jahr.)

    Ich weiß das, weil wir auch recht nah dran waren: Wir haben auch ein paar Tage gezittert, bis klar war welche Ratten der Grund sind. Es stand auch als Möglichkeit, dass Ratten eines Notfalls, aus dem wir auch ein paar Ratten hatten, es mit abbekommen haben.

    Grüßle von Tanja und Hannes, Mika, Ice, Knöpfchen, Ghost, Semjon, Sven, Hakon, Artjom, Lev, Jaro, Ulrich, Caspar, Ludwig, Wilhelm
    Geliebt & unvergessen: 159 wundervolle Ratten

    Notrattenhilfe Bielefeld, Ostwestfalen & Umgebung mit Münsterland und Sauerland --- rund 50 Ratten suchen ein Zuhause

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!