Auslauf

  • Ich möchte meinen Auslauf bieten. Sie gewöhnen sich gut ein und nun wird es zeit auch mal aus dem Käfig zu kommen.


    Nur Problem. Altes Haus und klein, ich brauche einen auslauf den ich schnell auf und ab bauen kann, und den platzsparend verstauen kann?

  • Hallo.


    Du meinst eine Absperrung damit? Da könnte man vielleicht große, stabile Umzugkartons dafür nehmen. Entsprechende Pappwände davon kann man mit stärkerem Klebeband verbinden, so, dass man die nachher zusammenklappt und gut verstauen kann.


    LG

  • Hallo Chaosmama,

    Deine Moeglichkeiten sind grenzenlos.

    Du kannst Dir z. B. diese Songmics kaufen.

    Ansonsten kannst Du Dir auch selbst was zusammenbauen.


    Ein paar Anregungen:

    Im Baumarkt kannst Du MDF-Platten kaufen und die mit Klavierband zusammen machen, dann kannst du den immer einklappen.


    Aesthetisch geht auch immer - hier ist einer, den ich besonders schoen finde (weil man so schoen durchsehen kann?)

    FojKchA.jpg

    Das Bild hab ich aus dem Intitagebuch von Anonymiss geklaut. Sie kann Dir dazu sicher mehr sagen. ?

    Wahrscheinlich ungefaehr so


    Hier noch eine Anregung

    Hier noch eine

    Hier auch noch eine

    Pappwände davon kann man mit stärkerem Klebeband

    Davon wuerde ich eher absehen, der Langlebigkeit wegen. Ist aber wahrscheinlich im Notfall auch eine Loesung bevor man garnichts hat. ;)

    Es gruessen Vanessa & Phina + Maya, Mia, Lani + Yui + Binchen
    67 Loved and Unforgotten. :r84:

    Animals are reliable, many full of love, true in their affections, predictable in their actions, grateful and loyal.
    Difficult standards for people to live up to. ― Alfred A. Montapert

    5 Mal editiert, zuletzt von Yamea ()

  • ich hatte früher auch MDF Platten und fand es super mühselig sie ab- und aufzubauen, weil sie je nach Größe trotzdem ziemlich schwer sein können. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu schwach ?

    Die Wissenschaftler lassen grüßen!
    Ohm (geb. Oktober 2019), Volt, Watt, Ampere, Lumen, Candela (geb. Frühjahr 2020)


    Nicht verloren, nur vorausgegangen † Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton

  • Hallo, Schibbernatze,


    hast Du schon mal die hier im Auge gehabt?

    https://www.amazon.de/Relaxday…ere&qid=1603982262&sr=8-6


    Sehr stabil sind die aber nicht, v.a. wenn man 2 oder mehr Ratten drin hat (sie können locker auch ein größeres Gehege durch die Wohnung schieben und es eventuell auch zerbeißen). Ist also mMn eher was für ruhige Tiere, für Notfälle oder für Teilabsperrungen (unseren Couchtisch haben wir mit diesen Platten zB wirklich gut schützen können, da war quasi der Tisch im Gehege und nicht die Ratten :D .


    Es gibt da aber wohl verschiedene Marken, evtl. sind andere etwas robuster (weiß grad selber nicht genau, welche wir haben).


    Klebeband würden unsere sofort durchbeißen und womöglich sogar fressen ...


    LG

    Emily

    Einmal editiert, zuletzt von Emily86 ()

  • Sehr stabil sind die aber nicht, v.a. wenn man 2 oder mehr Ratten drin hat (sie können locker auch ein größeres Gehege durch die Wohnung schieben und es eventuell auch zerbeißen). Ist also mMn eher was für ruhige Tiere, für Notfälle oder für Teilabsperrungen

    Ich benutze Songmics seit Jahren und es sind insgesamt 6-8 Elemtene durch Nageschaeden umgekommen. Meine Maedels sind SEHR agil und lebhaft.
    Kann ich also nicht zustimmen. Die Stabilitaet ist top. Man muss halt einen schoenen, großen Auslauf mit reichlich Beschaeftigungsmoeglichkeiten anbieten, dann ist der Ausbruch auch uninteressant. ;)

    Es gruessen Vanessa & Phina + Maya, Mia, Lani + Yui + Binchen
    67 Loved and Unforgotten. :r84:

    Animals are reliable, many full of love, true in their affections, predictable in their actions, grateful and loyal.
    Difficult standards for people to live up to. ― Alfred A. Montapert

    Einmal editiert, zuletzt von Yamea ()

  • Ich benutze Songmics seit Jahren und es sind insgesamt 6-8 Elemtene durch Nageschaeden umgekommen. Meine Maedels sind SEHR agil und lebhaft.
    Kann ich also nicht zustimmen. Die Stabilitaet ist top. Man muss halt einen schoenen, großen Auslauf mit reichlich Beschaeftigungsmoeglichkeiten anbieten, dann ist der Ausbruch auch uninteressant. ;)

    Ach, sie haben genug Auslauf - genauer gesagt zwei große Zimmer ;) - und das viele Stunden.

    Es gibt aber halt seltene Ausnahmefälle, wo sie kurzfristig in ein Gehege müssen. Sie können die (recht leichten) Wände verschieben, das Gehege wiegt ja kaum. Womöglich machen manche von ihnen das aber auch tatsächlich, weil sie Gehege eigentlich nicht gewohnt sind. Wollts nur sicherheitshalber als Warnung anbringen, dass ein Verschieben durchaus im Rahmen des Möglichen ist, jedenfalls auf Holzböden. Bei den ruhigen klappts problemlos. Edit: Eine Lösung wär auch, das Gehege in eine Ecke zu stellen, so kann es im (vielleicht tatsächlich sehr seltenen) Falle des Falles nicht in alle Seiten verschoben werden. :)


    Aber gut und wichtig, das Du das erwähnst :thumbup: - zu wenig Beschäftigungsmöglichkeit in einem abgetrennten Auslauf ist eh eine ziemliche Qual :( !

    2 Mal editiert, zuletzt von Emily86 ()

  • Wollts nur sicherheitshalber als Warnung anbringen, dass ein Verschieben durchaus im Rahmen des Möglichen ist, jedenfalls auf Holzböden.

    Wieso laesst man denn Ratten auf kaltem, blankem Holzboden laufen?
    Mit den Songmics werden fuer gewoehnlich Anti-Rutsch Kleber mitgeliefert. :/
    Fuer diese runden, schwarzen Dinger, auf die die Songmics stehen, sollte also, wenn man die benutzt, auch keine Rutschgefahr bestehen.
    Selbst ohne die Anti-Rutsch-Kleber ist ein großer Auslauf eigentlich schwer genug, dass man ihn nicht verschieben kann. ;)
    Mein Auslauf (ohne die Anti-Rutsch-Kleber) steht auf einer Decke und nicht mal ich bekomm den so leicht verschoben.
    Ich biete seit vielen Jahren darin den Auslauf an und die springen sehr gerne mal 'nen Meter hoch (mit Anlauf!) und selbst so verschiebt er nicht.

    Es gruessen Vanessa & Phina + Maya, Mia, Lani + Yui + Binchen
    67 Loved and Unforgotten. :r84:

    Animals are reliable, many full of love, true in their affections, predictable in their actions, grateful and loyal.
    Difficult standards for people to live up to. ― Alfred A. Montapert

    4 Mal editiert, zuletzt von Yamea ()

  • Ich hab doch gar nirgends erwähnt, dass ich sie (nur) auf blankem Holzboden laufen lass - sie haben hier freie Wahl -, aber darum gehts ja auch gar nicht hier. Ich kenne ja die räumlichen Gegebenheiten der TE nicht. Man kann ja auch Decken oder Teppiche ins Gehege legen. Ich wollte hier wirklich nur lediglich anmerken, was hier halt nun mal passieren kann (bei uns waren diese Kleber übrigens nicht dabei).

    Dann kann man ja als Tipp vielleicht zusammenfassen, eine Marke mit Antirutschkleber zu nehmen und das Ganze dann, sofern vorhanden, auf eine Decke oder nen Teppich zu stellen. Problem gelöst ;)

    Jedenfalls super, dass Du bislang nur positive Erfahrungen damit gemacht hast!

    Einmal editiert, zuletzt von Emily86 ()

  • Für ein 9er Jungsrudel hatte ich mal dieses gewellte, transparente Plastik von der Rolle, dass man als Gartendach (Tomaten o.ä.) benutzt. Es ist über einen Meter hoch und man kann es ganz gut wieder zusammenrollen. An den Enden hatte ich es mit starken Magneten an der Wand besfestigt, bzw. an Möbeln verkantet. Augebrochen ist da keiner und es war sehr flexibel zum Aufstellen.

  • Für ein 9er Jungsrudel hatte ich mal dieses gewellte, transparente Plastik von der Rolle, dass man als Gartendach (Tomaten o.ä.) benutzt. Es ist über einen Meter hoch und man kann es ganz gut wieder zusammenrollen. An den Enden hatte ich es mit starken Magneten an der Wand besfestigt, bzw. an Möbeln verkantet. Augebrochen ist da keiner und es war sehr flexibel zum Aufstellen.

    Das klingt gut. Kannst Du mir vielleicht die Wandbefestigung irgendwie näher beschreiben? :D

  • Es gibt Magneten für Schranktüren (2er Pack), die man festschrauben kann. Ich habe an der Wand ein schmales Brett mit der gleichen Länge wie die Plastikwand befestigt und daran oben und unten ca .10cm vom jeweiligen Ende entfernt einen Magneten. Am Ende des Plastiks habe ich auch ein Holzbrett befestigt und daran auf geicher Höhe die Gegenstücke von den Mageten. Ich hoffe du kannst es dir vorstellen. Leider habe ich kein Foto davon. Man könnte auch statt an der Wand die Magnete an einem an die Wand abschließenden Möbelstück (Schrankwand oder so) anbringen. Ein Ende konnte ich bei mir immer geschickt in der Zimmerecke "einklemmen", da musste ich nur von meiner Seite her einen Sessel davor stellen, dann war es dicht. ;-)

  • Super, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, ich denke, ich kanns mir ganz gut vorstellen :) !

    Auf so ne Idee kam ich noch absolut nicht, nun hab ich für alle Fälle mal ne mögliche Alternative im Kopf, danke sehr!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!