Ratten in der Wand

  • Liebe Leute,


    eigentlich ist das sicher kein passender Beitrag für dieses (Liebhaber-)Forum... aber meine Schwester hat einen schweren Rattenbefall in Haus, Hof und Garten, vermutlich ausgehend von einer Messiwohnung im EG... Meine Schwester wohnt im 1.OG zusammen mit einem Nachbarn. Bis vor einigen Wochen hatte sie einen großen Hund, der Nachbar hat eine Katze. Demnach ist der Befall lange unentdeckt geblieben - die Tiere haben sich (vermutlich) nicht ins OG vorgetraut...


    Nun ist der Messi unten ausgezogen (worden) und plötzlich ist der Garten, der umliegende Hof, alles voll. Meine Schwester hat es zunächst gar nicht bemerkt, zumindest nicht, als sie den Hund noch hatte, da sie den Garten nicht benutzt und im Grunde auch nie im Schuppen oder im Keller ist. Nun ist der Hund aufgrund von Krankheit vorübergehend (schon 6 oder 8 Wochen) zu mir umgezogen und heute morgen hatte sie Ratten in der Wohnung. Sie sind durch ein Loch im Schrank gekommen.


    Kammerjäger wurde durch den Vermieter verständigt, da wird aber meiner Meinung nach nicht wirklich etwas unternommen, das ist aber ein anderes Thema.

    Mich macht das alles sehr wütend, weil nun wahrscheinliche viele 100 Tiere vernichtet werden, nur weil der Vermieter nicht schon längst etwas unternommen hat.


    Nun aber zu meiner Frage: Gibt es Hausmittel, die meine Schwester vor dem Loch verteilen kann, damit die kleinen Eindringlinge aus der Wohnung wegbleiben? Ich habe von Pfeffer, Chili, Essigwasser gelesen - allerdings muss ich gestehen, dass ich in Dingen, die Ratten NICHT mögen - oder VERTREIBEN - nicht so bewandert bin. Der Hausmeister hat nun winzige Mäusefallen in ihrem Schrank aufgestellt!! Wenn die da rein geraten werden sie sicherlich nicht sterben - nur elendig vor sich hin leiden bis meine Schwester sie erschlägt, was ich absolut unmenschlich finde (sowohl für meine Schwester, die Ratten auch total gern hat, als auch für die armen Tiere!!).


    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen...

    Grüße

    Tina

    Grüße von Tina
    + Karl, Piet, Bilbo und Hermann

  • Katzenhaare.....;-)

    Eine Decke, auf der ausgiebig eine Katze geschlafen hat.

    Das wird sie hindern in die Wohnung zu kommen, mehr als alles andere.


    Oder eine Stahlplatte vor die Öffnung in der Wand schrauben. Selbst durch Alu nagen die. Aus Erfahrung weiß ich, zumörteln ist auch keine Lösung:-D


    Ich denke, den armen Tieren fehlt Futter, wahrscheinlich auch Wasser. Der Messi hat sie (gewollt oder ungewollt) mit Futter versorgt und sie haben dort gehaust. Nun ist die Futterquelle versiegt.


    Sie sollen JA NICHT Gift auslegen. Wir hatten hier im Zwischenboden eine tote Maus. Das war furchtbar, das Haus hat Wochenlang nach Leiche gestunken, übelst! Wenn da also mehrere tote Ratten in der Wand...........uärks.

    Dann kann sie ausziehen.


    Katze anschaffen, großen bösen Kater, und abwarten bis sie von alleine abwandern, das ist mein bester Tip.


    Draußen Wasserbecken (mit Rettungsstein /Holz drin, damit wenn was reinfällt es wieder rauskommt) aufstellen, mit gutem Abstand zum Haus, in der Nähe von einem Unterschlupf wo sie sein können. Dann ziehen sie schnell um.


    Die Mausefalle sind Schwachsinn. Da gibt es nur bös verletzte die dann vielleicht auch in der Wand sterben. Arme Tiere.


    Grobe Variante wäre auch Marderexkremente. Da kommen sie sicher auch nicht mehr rein, aber das stinkt schon sehr viel mehr als eine gut gebrauchte Katzendecke..... ;_D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!