Hinweise zur Rattenvermittlung

  • Hallo,


    das Rattenforum (nachfolgend kurz RF genannt) stellt eine Plattform für die Vermittlung zur Verfügung.

    Da das RF als reine Plattform für Vermittlungen keinen Einfluss oder Kontrolle auf Vermittler und Vermittlungen nehmen kann, kann es damit auch keine Verantwortung für eventuelle Folgen übernehmen.


    Wir empfehlen deshalb, einen Schutzvertrag abzuschließen, in dem genau aufgeführt ist, in welchem Zustand die Tiere übergeben werden und was an weiteren Maßnahmen zu beachten ist.

    Bitte beachtet, dass bei der Rattenvermittlung in liebevolle Hände leider immer wieder auch Futtertiersucher aufspringen. Es ist im Sinne unserer Schützlinge unbedingt notwendig, Platzkontrollen durchzuführen oder durchführen zu lassen. Wir raten generell und im Besonderen bei Vermittlungen an Menschen außerhalb des Forums dringend, einen Schutzvertrag abzuschliessen und eine Schutzgebühr zu verlangen, um die kostenlos-Futter-Abholer abzuschrecken. Schließlich sollen die vermittelten Tiere nicht als Mahlzeit enden. Solltet ihr ein ungutes Gefühl bei einer laufenden Vermittlung haben, könnt ihr euch gerne an uns wenden.


    Das RF empfiehlt jedem, der Ratten endgültig oder zur Weitervermittlung (Pflegestelle) aufnimmt, die Ratten einem rattenerfahrenen TA vorzustellen, um die Tiere auf Parasiten (z.B. Milben, Haarlinge, Würmer) und evlt. Erkrankungen (ggf. auch Zoonosen) untersuchen zu lassen.


    Das Risiko einer Infektion (Mensch und Tier) kann bei Tierhaltung nie ausgeschlossen, aber minimiert werden. Es sind einfache hygienische Maßnahmen (z.B. Händewaschen, häufige Käfigreinigung mit Handschuhen), die ebenso helfen können wie umfangreichere Maßnahmen (z.B. Quarantäne), um eine evtl. Ansteckungsgefahr zu verhindern.


    Zoonosen (Krankheiten, mit der sich Mensch und Tier gegenseitig anstecken können, z.B. Leptospirose ) und andere Erkrankungen (z.B. Lungenentzündung) können alle Ratten haben, ob sie aus dem Zoohandel, aus dem Tierheim, aus kleinen oder größeren Notfällen stammen.


    Wir freuen uns, dass es so viele engagierte Vermittler und so viele Rattenhalter gibt, die Notfalltieren eine Chance geben. Damit das auch in Zukunft so bleibt, bitten wir alle die nötigen Maßnahmen zum Schutz der eigenen Gesundheit und der der Ratten zu ergreifen.

    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten. Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit!

    (Autor unbekannt)

  • Das Vermittlungsforum ist für Gäste einsehbar, von daher bitte beachten: Die Vermittlung findet ausschließlich im Forum statt, aus diesem Grund werden wir persönliche Daten wie Telefonnummern oder Emailadressen aus Datenschutzgründen kommentarlos löschen.


    Betreffzeilen


    Um das Vermittlungsforum übersichtlicher zu gestalten, haben wir uns entschieden - wie im ehemaligen Transportforum - eine bestimmte Struktur der Betreffzeilen vorzugeben.


    1. Suche/Biete

    2. PLZ-Bereich (mind. 2-stellig)

    3. Ort/Region (damit man es besser zuordnen kann - es dürfen auch mehrere Orte sein, wenn z.B. Transporte möglich sind)

    4. Anzahl der Vermittlungstiere, jeweils dem Geschlecht zugeordnet


    - Dabei bitten wir Euch, die Geschlechter wie folgt abzukürzen:

    m = männlich

    w = weiblich

    mk = männlich kastriert

    wk = weiblich kastriert


    5. Alter der Ratten (nicht Pflicht, aber Soll)


    Beispiel: [Biete] 06 Halle: 5 Männchen + 3 Weibchen, geb. 06.03.2002


    Es wäre schön, wenn sich alle daran halten würden. Sollte ein Thread einen Betreff haben, der mit dem oben beschriebenen nicht übereinstimmt, nehmen wir uns die Freiheit, den Betreff selbst zu editieren.


    Desweiteren werden Betreffs nicht jedes Mal geändert, wenn Tiere vermittelt wurden! Denn ansonsten würde zwangsläufig irgendwann jeder Thread noch 2 Mädels oder nur noch 1 Böckchen heissen und wir wissen dann in einigen Monaten überhaupt nicht mehr, welcher Notfall/Thread das ursprünglich war.


    Wir werden die Betreffs zukünftig nur noch ändern, wenn Tiere hinzukommen (also ein Weibchen z.B. Babies bekommt o.ä.) oder Tiere versterben.

    Die Tierschutzarbeit ist eine große Herausforderung für Idealisten. Wenn einer träumt, bleibt es Traum, wenn viele träumen, wird der Traum Wirklichkeit!

    (Autor unbekannt)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!