Welche Ratten haben eine Adoption nötiger?

  • Hallo,


    ich hatte ja vor einigen Monaten schon einmal das Problem mich zwischen verschiedenen Tierheimtieren entscheiden zu müssen.
    Anregungen von anderen sind da immer gut :)


    Deshalb die Frage, welche Ratte(n) eurer Meinung nach dringender adoptiert werden müssen? (Mir wurde damals auch gesagt, dass ich überlegen soll, wer besser in mein Rudel passt, find ich jedoch schwer zu entscheiden. Vom geschätzten Alter 2, da 1 sehr jung sind, jedoch sind meine mittelalten Böcke sehr agil und die Alten haben durch ihre jüngeren Freunde einen Aufschwung erhalten...)


    1) 6 Böcke, die vor einem knappen halben Jahr im Tierheim geboren wurden, seitdem dort sitzen, alle weiß bzw. Siam sind und leider extrem scheu (ich würde zwei von ihnen nehmen)


    2) ein Einzelbock; seit knapp zwei Monaten im Tierheim; wahrscheinlich ausgesetztes Fundtier; nicht so scheu (Tierpflegerin meinte, manche beißt er, aber von ihr hat er sich gut rausholen lassen) und mit "schöner" Musterung


    Freue mich auf Anregungen


    Ist für ihn das Alleinsein schlimmer oder für die anderen, dass ewige im Tierheim warten?

  • Hallo tavina,


    ich würde ebenfalls das Einzeltier nehmen. Auch wenn die anderen sechs Tiere wahrscheinlich nicht zusammenbleiben können, wird das Tierheim sie sicherlich mindestens zu zweit abgeben.


    LG
    Sally

  • Liebe tavina,
    eine notwendige Ergänzung zu meiner früheren Antwort: Das Alleinsein ist für Ratten schlimmer, als im Rudel noch etwas länger im TH zu sein. Ratten sind sehr soziale Wesen und alleine zu sein ist für sie wie Isolationshaft für uns. Deshalb würde ich das Einzeltierlein nehmen - es sei denn, Du hättest Platz für alle sieben ;) .
    Lg und viel Glück bei deiner Entscheidung,
    Charlesy

  • Guten Abend,


    danke für die Anregungen.


    Charlesy: Diesen Gedanken hatte ich nämlich auch, nachdem ich eigentlich schon davon überzeugt war, dass ich zwei aus dem Rudel nehme, die anscheinend niemand will - und eine daraus war sogar schon mal vermittelt und kam wieder zurück :( ...

  • Also, wenn mich jemand von meinen Freuden/Brüdern trennen würde, wäre ich auch ziemlich ungenießbar und würde wohl alles tun, um zu ihnen zurück zu können. Scheint ein besonders kluges Bürschlein zu sein.
    Kannst Du nicht alle nehmen?
    Lg, Charlesy

  • Hallo


    In so einem Fall muss ich sagen, wäre es sinnvoll eine Truppe aus dem Tierheimrudel zu nehmen, dass noch drei übrig bleiben. Warum? Entgegen der Erfahrung (?) von MartinaJ habe ich es als once-in-a-lifetime-Geschichte erlebt, dass man so große Rudel mit scheuen Tieren - dazu noch Böcke in Albino und ohne jegliche brauchbare Vorprägung - jemals vermittelt kriegt. Schon gar nicht draußen in Augsburg. Das gabs in München schon extrem selten oder auch anderswo, und dann waren es (ich zum Beispiel hab das nun mehrmals gemacht) immer Tiere, die am Ende 1-2 Jahre (!) lang nur das Tierheim gesehen haben und in nervlich ziemlich desolatem Zustand sind und sich schwer tun, sich nochmal für irgendetwas zu öffnen. Hier in der Region haben wir zwei Tierheime gehabt, da sindAlbinorudel auf die Welt gekommen und am Ende fast alle dort an Altersschwäche gestorben!
    So hart es für den Einzelnen ist, muss man auch langfristig denken und man tut Ratten keinen Gefallen, wenn man sie dauerhaft in Tierheimen sitzen lässt. Und so viele gehen nie raus.
    So langeandere Ratten in diesem Tierheim sitzen, werden immer Leute kommen und sich lieber die bunten, irgendwann auch jüngeren Ratten nehmen, die sie nicht aus dem Rudel reißen müssen, weil "irgendwann" ja sicher noch jemand kommt, der das ganze Rudel nimmt. Die Jungs sind jetzt an einer schwierigen Schwelle, wo man sie noch als junge Ratten vermitteln kann, wenn man sie jetzt noch zwei Monate da lässt, interessiert sich die nächsten 1,5 Jahre keiner mehr für sie, bis sie als Opas wieder interessant werden.
    Drei übrig lassen, weil da ein Tierheim hoffentlich die Gnade hat, sie nicht mehr auseinander zu reißen und sie am ehesten ne Chance haben, noch als Gruppe rauszugehen...


    Und für alle übrigen ordentlich die Werbetrommel rühren.


    So sind in den letzten 12 Jahren meine Erfahrungen mit Tierheimratten. Möglich, dass es mal andere Zufälle gab, aber die sind einfach so selten. Daher, wenn die Möglichkeit da ist, mehr aufzunehmen, dann wären die scheuen Jungs in jedem Fall die, die es super dringend notwendig haben. Und mit Integration zu zahmen Buben tun sie sich auch leichter, selber zahm zu werden nachher.


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Hey


    Zitat

    dazu noch Böcke in Albino


    Solang da nicht kommuniziert wird, dass es gar keine Albinos sondern Himalaya (und damit eigentlich Sonderfarben!) sind, wird das auch nicht besser werden :(

    Liebe Grüsse von Nienor und ihren Langschwanzflauschnasen


    Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer.
    Silvia Blahak

  • Hi


    Ich sehe da keinen Unterschied, es sind identisch aussehende Tiere mit soweit ich erinnere roten Augen, damit sind sie aus dem Beuteschema von 99,9% aller Rattenhalter raus, insbesondere außerhalb der Ballungsgebiete. Und wenn jemand hinfährt weil es da super Sonderfarbensind... sorry, kein Kriterium, das wirklich qualifiziert. :/
    Eine größer angelegte Werbekampagne mit Fotos wäre sinnvoll. Aber auch da gibt es Grenzen, bei so vielen scheuen Tieren. :/


    Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Unheimlich schade. Die 6 Kerle wären genau mein Beuteschema, als Wiedereinsteigergruppe perfekt von vorn bis hinten... Geht aber aus diversen Gründen nicht. :( Ich drücke den Nasen daher alle Daumen. Der Einzelbock sollte doch möglichst rasch wieder in eine Gruppe oder stehe ich da auf dem Schlauch?

  • Guten Abend,
    danke noch mal für alle Antworten. Besonders dein Text hat mich bewegt,Yumeko.


    Ich werde zwei von den Weißen am Do adoptieren. Die Einzelratte und noch zwei andere sitzen ja jetzt bei den Weißen,wahrscheinlich auch,um sie interessanter zu machen oder damit sie etwas auftauen, denn als Hauptproblem sehe ich ihr sehr ängstlichen Wesen (sie sind immer versteckt).


    Es sind ja nur teilweise Himalaya, aber wenn ich wieder Internet zu Hause habe (hoffentlich in 2 Tagen), aktualisiere ich die Info bei der Ratten Vermittlung.


    Und ich hoffe,dass ich einen Stein ins Rollen bringe und die anderen auch noch vermittelt werden,ehe sie alt sinD. ..

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!