Welche Ratten aus Tierheim holen?

  • Hallo,


    wahrscheinlich kann mir niemand die Entscheidung abnehmen, aber ich wollte einfach mal schreiben. Ich möchte noch einen (max. zwei) Freund für meine beiden allein
    verbliebene Kastraten aufnehmen. Im Tierheim bei mir im Ort gibt es mehrere Ratten. Das Problem ist, dass es drei Hauptmöglichkeiten gebe und es mich traurig macht,
    mich entscheiden zu müssen, da mir alle so leid tun! ;(


    1. Möglichkeit: Das männliche Duo, bei dem eine aggressiv ist (ist natürlich eine sehr schlechte Vermittlungsaussicht)
    2. " : Das ,ännliche Duo, das am längsten dort ist. Müsste fast ein halbes Jahr sein.
    3. " : Einen Einzelbock, der "erst" ein paar Wochen dort ist, jedoch alleine.


    (Ansonsten gibt es noch die Mutter und ihre Kinder, aber die sehe ich momentan als noch nicht dringlich an).


    Ich kann mich nicht entscheiden, da beide Duos schon Monate sitzen, habe ich das Gefühl, das Ratten hier schlecht vermittelbar sind oder zumindest die Männer und
    ich stelle mir vor, dass diejenigen, die ich nicht nehme, noch Monate dort sitzen - ohne Auslauf und nennenswerte Beschäftigung :shock:


    Da ich in einer relativ kleinen Zweizimmerwohnung lebe und noch Degus habe, kann ich auch nicht mehr als ein bis zwei Tiere adoptieren.

  • Hallo


    Zu welchen Ratten sollen sie denn dazu? Das spielt ja keine unbedeutende Rolle. Letzten Endes wirst du sie dir ja im Tierheim auch anschauen müssen und überlegen, welche zu deinen eigenen Ratten passen.



    Die Infos zu den Ratten, die noch da sitzen, sind ja sehr dürftig, von demher ist die Entscheidung so ohne alles schwer und durch die Informationen, die du vom Besuch mitbringst, könntest du ja wiederum deren Chancen verbessern...


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Hallo,


    ich kann dieses Gefühl, dass man quasi entscheiden muss, welchem Tier es jetzt bald gut gehen darf und welchem nicht, sehr gut nachempfinden. Dir einen tatsächlich praktischen Rat zu geben, ist aber schwierig, weil ich ja weder deine Tiere, noch die Tiere aus dem Tierheim kenne.


    Ich kann dir nur allgemein raten: Versuche herauszufinden, welche Ratten zu deinen Ratten und auch zu dir passen. Nur dann kannst du nämlich im Endeffekt ein Rudel bekommen, das zusammenpasst und mit dem du auch (z.B. in Punkto Aggressivität) zu Recht kommst. Mitleid sollte in meinen Augen, wenn man ein Tier aufnimmt, eher keine bzw. höchstens eine sehr untergeordnete Rolle spielen, an erster Stelle sollte wirklich die Überlegung stehen: Was ist für das Tier und für das eigene Rudel gut, und womit kann ich als Halterin umgehen und was traue ich mir vielleicht doch nicht so richtig zu? Gerade hier ist Ehrlichkeit, auch sich selbst gegenüber, sehr wichtig.


    Ich würde dir daher raten, einmal darüber nachzudenken, was für Tiere eigentlich zu deinem Rudel passen könnten (sind deine Jungs eher älter oder jung und aktiv, ist eine sehr dominante Ratte dabei, der man vielleicht keine zweite sehr dominante Ratte dazu setzen sollte etc.) und was für dich als Halterin okay wäre, hast du zum Beispiel Erfahrungen mit schwierigen, sehr bissigen Ratten, hast du schon einmal eine Integration durchgeführt oder wäre das jetzt die Erste? Und dann lässt du dich am Besten auch von den Leuten im Tierheim, die ihre Ratten ja bestimmt kennen, beraten, und ihr überlegt gemeinsam, was eine gute Kombination sein könnte. Natürlich solltest du dir die Ratten auch anschauen, um selbst ein Gefühl für sie zu entwickeln.


    Viele Grüße
    Suvette

  • Guten Abend,


    danke für die Antworten!
    Eigentlich weiß ich, dass es schwer ist, mir aus der Ferne einen Rat zu geben, ich musste mir mal den Frust von der Seele schreiben.
    Zu beurteilen, ob sie zu meinen passen, finde ich schwierig, man kann ja letzendlich nicht sagen, wie sie sich vertragen und da meine beiden nicht dominant sind,
    wäre ein dominanter Kerl wahrscheinlich kein No-Go. Vom Alter gehen auch alle, ein Paar passt besonders gut, aber die anderen sind auch okay.
    Ich persönlich traue mir mittlerweile zu mit jeder Ratte umgezugehen (zumindest mit fast jeder). Eine Inti hab ich schon hinter mir und die war nicht gerade einfach.
    Klar müssen die Ratten auch zusammenpassen, aber davon abgesehen, ist es für mich schon ein wichtiges Kriterium zu überlegen, welche Ratte es am nötigsten hat.
    Sonst bleiben eben die Tiere im Tierheim, die aus bestimmten Gründen niemand will (wie ein sehr kranker Degu, den ich adoptiert hatte und ich hab es keinen Tag
    bereut!).


    Viele Grüße

  • Hallo tavina,
    mir geht es wie Dir, wenn ich solche Spatzen im TH sehe. Deshalb habe ich auch schon mehr genommen, als ich vorhatte - einmal sogar drei statt einer:)
    Deshalb meine Frage: Hättest Du nicht Platz für alle fünf? Wenn nicht, dann würde ich auf jeden Fall den Einzelbock dazu nehmen, also drei statt zwei.
    Liebe Grüße,
    Charlesy

  • Hallo Charlesy,


    ich wohne in einer kleinen Zwei-Zimmerwohnung und habe noch Degus, also leider keinen Platz um mehr als noch einen oder zwei aufzunehmen.
    Sonst würde ich wahrscheinlich echt zumindest noch drei aufnehmen, aber das geht auf keinen Fall...


    LG

  • Der Einzelbock scheint übrigens nicht mehr in der Vermittlung, er steht nicht merh auf der Homepage.
    Dann scheint ein Einzelner ja doch besser wegzugehen als die Päarchen, wobei es auch am Verhalten bzw.
    der Größe liegen kann ...

  • Hallo tavina,
    wäre prima, wenn er ein neues Heim gefunden hätte. Das macht es doch für Dich leichter, zumindest ein bißchen.
    Ich drücke Dir die Daumen, daß Du die Entscheidung triffst, mit der Du am besten leben kannst.
    Liebe Grüße,
    Charlesy

  • Guten Abend,


    wollte nur mitteilen, dass ich mich jetzt mit Hilfe der Tierpflegerin für ein Paar entschieden haben. Ich werde die beiden "Riesen" nächsten Samstag holen,
    da sie vom Alter her besser zu meinen passen und die Pflegerin auch meinte, die anderen hätten ja noch ein bisschen mehr Zeit, da sie jünger sind.
    Ich freue mich auf die beiden und hoffe aber, dass die anderen zwei auch bald mal ein Zuhause finden, da sie ja auch schon mehrere Monate im Tierheim
    sind und es gab wohl für keins der beiden Paare bisher Interessenten...

  • Liebe tavina,
    prima, daß Du eine Entscheidung getroffen hast :) . Ich freue mich für jedes Tierlein, das ein schönes, liebevolles Heim findet.
    Noch ein Vorschlag: Eröffne doch hier im Forum einen Vermittlungsthread für die Süßen, die noch im TH sind. Vielleicht erhöhen sich dadurch deren Vermittlungschancen.
    LG, Charlesy

  • Hallo Tavina,


    wie schön, dass du hier noch mal geschrieben hast, wie deine Entscheidung nun ausgefallen ist, vielen Dank :) Ich weiß, es ist nie so einfach, aber alle Tiere selbst aufnehmen geht ja auch nicht...Ich drücke die Daumen, dass die zwei anderen Jungs auch nicht mehr so lange im Tierheim sitzen müssen.


    Viele Grüße
    Suvette

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!