Ratte wächst nicht richtig

  • Hey Leute, ich mache mir Sorgen um eine meiner 3 Mädels, Jacky. Ich habe sie mir zusammen mit Joey vor 6 Wochen aus der Tierhandlung (wusste nicht, dass das nicht gut ist) geholt. 1,5 Wochen später habe ich mir noch ein Albino, Whitey, geholt (Da fand ichs sinnvoll, sie in der Tierhandlung zu holen, da sie sonst verfüttert worden wäre). Joey und Whitey sind jetzt mittlerweile ziemlich groß, aber Jacky ist fast nicht gewachsen in den 6 Wochen. Sollte ich vielleicht mal mit ihr zum Tierarzt oder ist das normal? ?(

  • Hallo!


    Wie verhält sich Jacky denn? Ist sie lebhaft? Oder schläft sie eher viel? Wie sieht es mit dem fressen aus? Hast du die Mädels mal gewogen?


    LG; Inge

  • Sie verhält sich so ziemlich wie die anderen 2. Fressen tut sie auch, ist eigentlich fast immer die erste, die rausrennt, wenn ich den Napf auffülle.
    Gewogen habe ich sie noch nicht, da ich leider keine so kleine Waage habe

  • Hi,


    sieht Jacky denn mager oder knochig aus, oder stimmen ihre Proportionen/ihr Gewicht zu ihrer Körpergröße?


    Wir hatten auch immer gleichaltrige Ratten, die unterschiedlich groß/dick waren. Allerdings waren die Unterschiede nie ganz gravierend.
    Ein Beispiel, Prinzessin ist etwa gleich groß wie Jamila (beide etwas über ein Jahr). Prinzessin ist aber fett (354g) und Jamila muskulös.
    Amira ist deutlich kleiner und dünner als die beiden, aber nicht winzig und auch nicht mager. Amira wiegt etwa 270-280g.


    Wenn der Unterschied sehr gravierend ist, sie sich anders verhält oder nicht frisst/abgemagert ist, würde ich sie mal zum Tierarzt bringen.


    Vielleicht ist sie etwas jünger als die anderen?
    Wenn der Unterschied nicht so krass ist, wie ich es mir jetzt vorstelle, dann ist sie vielleicht einfach eine kleine, zarte. Das kann ich aber natürlich nicht abschätzen, da ich keine deiner Ratten gesehen habe.
    Vielleicht würden ein paar Fotos helfen?


    Liebe Grüße,
    LaHallia

    Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

  • Hallo


    Lass sie doch mal alle auf Parasiten, insbesondere Giardien durchchecken. Die sind bei Ratten sehr häufig und können schonmal dafür verantwortlich sein, dass Ratten schlecht wachsen. Auch, dass einzelne schlechter dran sind als andere ist schon normal, wenn sie mal vom Immunsystem nicht so gut drauf sind oder etwas schwächlicher als die anderen haben die Parasiten natürlich ein leichteres Spiel als bei den kräftigeren Geschwistern.


    Das lohnt sich auf jedem Fall bei Ratten aus Quelen, wo du nicht weißt ob auf sowas geachtet wird oder nicht.
    Das mit den Giardien beim Tierarzt auf jedem Fall dazu sagen, das ist ein extra Test, den sie nicht standardmäßig mitmachen.


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Also sie ist eigentlich nicht mager und verhält sich auch nicht anders.
    Jünger kann sie nicht sein, da ich sie und Joey gleichzeitig geholt habe und da waren sie noch gleich groß.


    Ein Foto hab ich jetzt mittlerweile in meinem Profil.


    Parasiten könnten es vielleicht sein, ja.

  • Hi,


    Jacky ist vermutlich die, die sitzt, richtig? Hier fällt mir auf, dass auch der Schwanz kürzer wirkt als bei den anderen. Also vermutlich tatsächlich das komplette Wachstum verlangsamt ist.
    Ich würde sie mal zu einem erfahrenen Tierarzt bringen und erfragen, was Wachstumsstörungen verursachen kann (Hormone? Schilddrüse? Parasiten etc).


    Ansonsten wirkt sie ja wirklich gut genährt, also nicht mager. Vielleicht ist sie auch einfach kleiner. Bei Menschengeschwistern ist das ja auch manchmal so.


    Judith hat dir ja auch schon den Tipp mit den Giradien gegeben.


    Liebe Grüße,
    LaHallia

    Amira mit Rana, Prinzessin, Happy, Smoothie und Jamila im Himmel.

  • Also die Tierärztin meinte, sie hatte einen angeborenen Fehler, durch den das Blut nicht durch die Leber floss.
    Jetzt ist sie am Heimweg gestorben :|:|;(

  • Danke
    War jetzt saufen um es zu verdrängen.
    Es hat nicht geklappt, hör jetzt in dauerschleife

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hallo du


    Tut mir leid für die Kleine, dass es nun so geendet hat.
    Trotzdem wollte ich kurz nachfragen, ob du die Parasitentests hast machen lassen. Bei all der Trauer um ein Tier darf man ja nicht vergessen, dass da noch andere Mäuschen da sind, die gesund groß werden wollen.


    Genieß dir Zeit mit ihnen!


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • @Koerminator


    Ich habe jetzt durch das Forum schon viele solcher Threads entdeckt, wo sich die Halter hilfesuchend und fragend an andere gewandt haben, intuitiv wissend dass etwas Gravierendes nicht stimmt und kurze Zeit später berichteten, dass ihr

  • Nee, den parasitentest habe ich, nachdem die Tierärztin den angeborenen Fehler diagnostiziert hatte, weggelassen

  • Hallo


    Darmparasiten diagnostiziert man über Kotproben. Köttel einsammeln und untersuchen lassen, völlig unkompliziert.
    Ektoparasiten lassen sich meiner Erfahrung nach nicht sicher durch irgendwelche Diagnostik ausschließen und Blutuntersuchungen brauchts nicht. Einfach nur Köttel einsammeln.


    @Korminator
    Versteh ich natürlich, dass du die Maus nach Ultraschall und allem nicht noch mit mehr Untersuchungen quälen wolltest.
    Du kannst es ja im Hinterkopf behalten und die nächste Zeit mal von deinen Rudelgenossen ein paar Köttel zum Tierarzt bringen, solang sie noch frisch sind. Das ist wirklich nicht dramatisch, aber macht wirklich Sinn, mit den meisten Ratten schleppt man sich leider Parasiten mit rein (weils einfach nicht standardmäßig getestet wird).


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!