Sonderausstellung Ratten Naturhistorisches Museum Mainz (29.05.13 bis 26.01.14)

  • Huhu,


    im Naturhistorischen Museum Mainz gibt es eine **Link entfernt, da veraltet** Sonderausstellung Ratten vom 29. Mai 2013 bis 26. Januar 2014.


    Es werden auch lebende Tiere gezeigt, weshalb ein Kontrollbesuch interessant wäre. Ich hoffe, jemand aus der Nähe legt mal einen Museumsbesuch ein und kann hier davon berichten und auch Fotos zeigen (Achtung, Fotos erlaubt nicht jedes Museum).


    Die Allgemeine Zeitung berichtet neben einer weiteren Ausstellung im Dommuseum ( Binger Mäuseturm ) auch über das Naturkundemuseum:
    Zitat: Während die kleinen Nager [Mäuse] als plakativ blau stilisierte Wegweiser durch die Karolinger-Präsentation huschen, präsentiert das Naturhistorische Museum ihre großen Vettern live in einem eigenen Gehege. Bis zu zwanzig gezüchtete Wanderratten in allen möglichen Farbschattierungen bieten reichlich Anschauungsmaterial, um die Scheu vor den cleveren Überlebenskünstlern des Untergrundes zu überwinden. Daneben sollen diverse Nager-Präparate oder spezielle Führungen für Familien und Kinder ab drei Jahren das wahre Wesen der Ratte naturwissenschaftlich-biologisch erhellen. So werde die Ausstellung auch gängigen Mythen nachspüren, sagt Direktor Dr. Michael Schmitz. Etwa ob Ratten einen Atomkrieg überleben oder ganz gern mal in Toilettenschüsseln hocken.


    Am 24. November soll es einen Familientag rund um die Ratte geben. Ob ich das mal in unseren Kalender eintrage?... *grübel*
    Zitat: Die Ratten-Ausstellung wird von einem breiten Rahmenprogramm begleitet. Neben vielen öffentlichen Führungen, darunter auch abendliche Taschenlampen-Exkursionen für die Kleinen oder Workshops zum Thema „Nagetiere und Co.“ gibt es am 24. November auch einen Familientag „Rund um die Ratte“. Wer beide Ausstellungen besucht, zahlt insgesamt zwei Euro weniger.
    https://www.allgemeine-zeitung.de/ Quelle


    LG Katharina

    Auf unserer Homepage findet ihr alle Vermittlungstiere der Ratten-Nothilfe Leipzig.
    Darüber hinaus findet ihr dort Infos zur Rattenhaltung, unseren Stammtisch sowie alles rund um unsere Arbeit :)

  • Hi
    Klingt echt gut da würde ich wohl auch hinfahren :) hab ja ab Donnerstag 3 Monate frei also ausreichend zeit um da ganz in Ruhe mal durch zu stöbern :)


    Lg

  • Huhu,


    es war ja jetzt eine Reisegruppe vor Ort. Wie war es denn, habt ihr Fotos machen können? Wie kann man sich die Ausstellung denn so vorstellen?


    LG Katharina

    Auf unserer Homepage findet ihr alle Vermittlungstiere der Ratten-Nothilfe Leipzig.
    Darüber hinaus findet ihr dort Infos zur Rattenhaltung, unseren Stammtisch sowie alles rund um unsere Arbeit :)

  • Huhu,


    ich habe jetzt einen Blog-Beitrag gefunden (gelobt sei die Blogsuche), der relativ ausführlich und mit Fotos über die Ausstellung berichtet.
    (Blog und Schreiber sind mir völlig unbekannt.)


    Schemenkabinett: http://www.schemenkabinett.de/…istorischen-museum-mainz/ Der skrupellose Bischof und die Nagetiere. Die Ausstellung “Ratten” im Naturhistorischen Museum Mainz (06.07.2013)


    LG Katharina

    Auf unserer Homepage findet ihr alle Vermittlungstiere der Ratten-Nothilfe Leipzig.
    Darüber hinaus findet ihr dort Infos zur Rattenhaltung, unseren Stammtisch sowie alles rund um unsere Arbeit :)

  • Hallo,


    ich war heute im NHM Mainz. Die Ausstellung ist bis auf einige Fehler (Trächtigkeit erst mit 2-3 Monaten...) ganz nett gemacht, wenn auch recht klein.


    Die etwa 10-15 Ratten leben in einem großen Schaukasten auf Sägespänen. Nicht optimal, aber auch nicht wirklich schlecht.
    Was mich allerdings wirklich gestört hat, war die Tatsache, dass die Näpfe ratzeputz leer waren.


    Am Ausgang habe ich die Mitarbeiter gefragt, was aus den Ratten wird wenn die Ausstellung fertig ist. Der Mitarbeiter meinte nur: Eigentlich sollen sie an den Kölle-Zoo zurück gegeben werden. Aber nur eigentlich die sind ja schon so alt.... sie wissen schon .. eigentlich


    Als ich dann noch bemerkte, dass die Ratten kein Futter haben, waren die beiden Angestellten davon auch nicht sonderlich interessiert und auch auf nochmaliges Drängen meinerseits kam nur die Aussage, ja ja die werden nicht so oft gefüttert und wir geben es weiter.


    Ich war echt sprachlos und wusste nicht mehr was ich dazu noch sagen soll. So viel Ignoranz auf einem Haufen. Mir sind die Tränen in den Augen gestanden und ich musste dringen raus bevor ich vor diesen Leuten auch noch angefangen hätte zu heulen.


    Fazit: Absolut kein Muss für Rattenfreunde!

  • Hey,


    kleiner Nachtrag:


    nachdem sich mein Gemüt wieder einigermaßen beruhigt hat, habe ich dem Direktor des Museums eine freundliche Mail geschrieben. Ich habe ihm den Sachverhalt erklärt und ihm angeboten ggf. auch Ratties aufzunehmen.
    Ich hoffe nun auf eine Rückantwort.

  • Hi Leute,


    Also ich war auch dort und hab eine Mitarbeiterin und einen Mitarbeiter gefragt, was mit den Ratten passiert nach der Ausstellung. Der Typ meinte auch, dass sie zum Köllezoo zurück kommen. Die Frau sagte, sie glaubt, dass die privat übernommen werden.
    Ich hatte darauf hingewiesen, dass eine Ratte eine Verdickung am Kiefer hatte und dass das für mich wie ein beginnender Abszess aussieht. Das hat sie nicht interessiert - hat nur gesagt, dass es Leute gibt, die täglich nach den Ratten schauen. Denen würde angeblich auffallen, wenn was nicht stimmt.


    Fand die Ausstellung jetzt auch nicht besonders sehenswert - nur den Rattenkönig fand ich krass!


    Gruß Sally

  • Hallo,


    gibt es noch mehr Leute hier, die in der Ausstellung waren.
    Mich würden weitere Meinungen dazu interessieren, v. a. auch Infos dazu, wie die 10-15 Ratten dort gehalten wurden.

    Grüßle von Tanja und Hannes, Mika, Ice, Knöpfchen, Ghost, Semjon, Sven, Hakon, Artjom, Lev, Jaro, Ulrich, Caspar, Ludwig, Wilhelm
    Geliebt & unvergessen: 159 wundervolle Ratten

    Notrattenhilfe Bielefeld, Ostwestfalen & Umgebung mit Münsterland und Sauerland --- rund 50 Ratten suchen ein Zuhause

  • Hallo Serena-t,


    die Ausstellung war schon 2013 und viele der Foristen die damals in der Ausstellung waren sind schon länger nicht mehr aktiv. Die einzige noch aktive die ich spontan gefunden habe ist kaeserolli. Die könntest Du direkt per KN anschreiben.


    LG
    SternFuchs*

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!