Das große Heimtierratten Buch

  • Hi,


    lieber Nostrajenvo: Es ging mir lediglich darum, dass man Konstruktive Kritik anders formulieren kann. Das was du gemacht hast, das hat damit recht wenig zu tun.
    Klar sind Geschmäcker verschieden, aber deswegen sollte man sich nicht erdreisten, in diesem Ton zu schreiben. Der macht nämlich die Musik.
    Und bei dir kam einfach nur Gemecker. Tweetykaki hat ja z.B. auch deine Aussage getätigt, allerdings ohne jemanden vor den Kopf zu stossen.


    Ich finde es schlimm, dass sich jemand in seiner Freizeit hinsetzt, sich irre viel Mühe gibt, viel Wissen zusammen zu tragen, da sein Herzblut reinsteckt und sich dann so etwas anhören muss.


    Zitat: und man seine persönliche Meinung hier in dem Forum nicht mehr kund tun darf und werde dies auch zukünftig berücksichtigen, .


    Tut mir leid, aber bei so Motzusern bin ich auch froh, wenn das in Zukunft tatsächlich mal so wäre. (und ich meine mich zu erinnern, dass das nicht das erste mal bei dir so ist).


    Wie auch immer, I´m out.
    Sonst vergess ich mich.

  • Hi zusammen,


    darf ich nochmal kurz auf das Buch zurückkommen, falls das noch jemanden interessiert?
    Ich habe hier so ziemlich jedes Buch stehen, das es zum Thema Rattenhaltung gibt, auch z. Bsp. Das andere Rattenbuch , das sehr gute schweizerische Buch und einige teilweise sehr oberflächliche kleine Ratgeber der bekannten Verlage (ich bin selber Buchhändlerin). Man wird niemals ein Buch hinkriegen, das für JEDE Zielgruppe paßt, das geht vermutlich nicht. Aber ich finde Das große Heimtierratten Buch kommt an diesen Anspruch ziemlich nah heran. Natürlich würde ich es einem Anfänger, womöglich Teenager usw.. nicht als Erstes in die Hand drücken. Dafür gibt es ja genug andere Titel. Ein Anfänger wäre vielleicht auch vom Bildanhang (den ich persönlich sehr informativ finde) erschreckt. Aber das eine muß ja das andere nicht ausschließen. Wie gesagt, ich hab im Laufe meiner (nur) 2 jährigen Rattenhalter-Karriere auch erst nach und nach alles angesammelt, was es an schriftlichen Werken zu Ratten gibt. Die Titel sind eigentlich alle hilfreich, auf unterschiedliche Weise halt.
    Aber für mich als eigentliche Anfängerin, die leider sehr schnell viel gelernt hat durch leidvolle Erfahrungen, dadurch auch einiges Halbwissen angehäuft hat - aber möglichst alles immer ganz genau wissen will, ist dieses Buch im Augenblick die vollständigste Sammlung an Wissen, die es zu Ratten gibt.
    Das sag ich jetzt mal so ganz deutlich und ein bißchen kann ich es sicher nicht nur inhaltlich, sondern auch haptisch beurteilen. Wie gesagt, ich bin Buchhändlerin. Ein bißchen fassungslos bin ich, dass es nicht möglich war, es in einem der üblichen Ratgeberverlage unterzubringen. Das ist schade. Reingepaßt hätte es, Qualität hat es m. E. auch und Ratten sind ja schon ein Thema, das im Kommen ist. BOD-Titel werden, wie schon mehrfach angemerkt wurde, selten in Buchhandlungen ins Regal gestellt, sondern auf Anfrage bestellt. Aber gut, im Zeitalter von Amazon spielt das keine so große Rolle mehr.
    Jetzt wünsche ich mir eigentlich nur noch einen Fotoatlas zu Krankheitsbildern usw... ein bißchen wie im Bildanhang, aber viiiel umfassender noch. Sowas wäre doch mal ein Projekt für alle Rattenhalter :)



    Auf jeden Fall freue ich mich über dieses Buch, das eine sehr gute und umfassende Sammlung von allem ist, was man von erfahrenen Rattenhaltern an Tipps bekommen kann. Es ist das Geld auf jeden Fall wert und wer es nicht hübsch genug findet, kann sich ja einen Umschlag häkeln :D *duckundweg.


    Liebe Grüße
    Steffi

  • Huhu,
    also ich werd mir das Buch demnächst auch aufjedenfall zulegen :D
    Und das Cover ist doch schön,ich weiß garnicht was ihr habt 8|
    Muss ja nicht immer alles quietsche bunt sein...! :auro:


    michis
    Ich finds toll das Du so ein Buch geschrieben hast! :)


    LG Eveline

  • @meisterraff:


    Ich habe michis Buch in meinen ersten beiden Beiträgen sogar gelobt und es keineswegs schlecht geredet! Ich habe sogar mehrmals betont das ich es weiter empfehlen werde und niemals gesagt das ich es inhaltlich für ein schlechtes Buch

  • Hallo,


    #Modmodus on
    Zitat: darf ich nochmal kurz auf das Buch zurückkommen, falls das noch jemanden interessiert?
    Ohja, darum sollte es hier in diesem Thread ja auch gehen. Ich möchte hier also kein weiteres gegenseitiges Aufeinanderrumgehacke mehr lesen.


    Weiterhin verlange ich auch in diesem UF, dass sich an die NUb gehalten wird, sprich auch hier u.a. Anrede und Gruß verwendet werden.
    #Modmodus off


    Nun zurück zu dem Buch:


    Ich kenne den Inhalt dieses Buches ja schon seit einiger Zeit und habe gestern nun die gebundene Ausgabe erhalten und mich wahnsinnnig darüber gefreut, ersetzt allein dieses Buch doch eine ganze Menge anderer.


    Das Cover finde ich sehr schön geworden mit diesen gezeichneten Ratten, allein die Farbe gefällt mir persönlich weniger (ich hätte einen Braunton vorgezogen, Geschmäcker sind nun aber mal unterschiedlich und daher kann man sie nicht bemängeln ;) ), aber das komplette Erscheinungsbild finde ich sehr ansprechend und künstlerisch auch sehr gelungen.
    Selbst die eher ungewohnte DinA4 Größe gefällt mir, da sich der Text darin wesentlich besser lesen lässt. In üblicher Größe wäre das Buch dafür viel zu dick geworden.


    Die wirklich sehr umfangreichen Infos in diesem Buch sind sehr gut kategorisiert. Ein weitführendes Wissen über nicht nur allgemeine Rattenhaltung, besonders über Gesundheit und Ernährung. Im Rattenforum bzw. überhaupt im Internet müsste ich sehr viel Zeit dafür aufbringen, all diese in diesem Buch gebündelten Infos so zusammenzusuchen und hätte trotzdem nicht alle Infos gefunden.


    Ich finde das Buch übrigens durchaus auch Anfängergeeignet. Allerdings für den interessierten Anfänger. Für Kinder ist es sicherlich zu schwierig zu lesen, da es sich hier ja wirklich um ein Lehrbuch mit sehr viel Text handelt, aber da Kinder mit der Rattenhaltung ja eh nicht allein gelassen werden sollten, ein super informatives Buch für die Etern, die sich das Wissen aneignen und an ihre Kinder weitergeben sollten.
    Jugendliche sollten durchaus damit klarkommen, so sie denn lesen und sich weiter informieren wollen (daran scheiterts ja leider auch oftmals) .


    Das Buch als Lehrbuch zu bezeichnen finde ich gut, denn genau das sollte es ja sein und keine leichte bunte Lektüre fürs Ko, wie so einige andere sogenante Anfängerbücher es sind. Natürlich lockern Bilder einen langen Text auf, aber in erster Linie sollte es doch auf die Informationen ankommen.


    Der Bildteil hinten im Anhang ist ebenfalls interessant und hilfreich, gerade die medizinischen Fotos.


    Im Großen und Ganzen gefällt mir das Buch also sehr gut und ich finde durchaus, dass es seinen Preis allemal wert ist. Ich hoffe, ihr könnt mit dieser Beschreibung etwas anfangen.
    Sicherlich kann man etwas verbessern, aber wo ist das nicht so?


    @Michi: vielen Dank für deine jahrelange Arbeit, Zeit und Geld, was du in dieses Buch gesteckt hast. Ein dickes Lob dafür!


    Grüße, Birgit

  • Hallo Leute,


    Geschmackssache, sagte der Affe und biss in die Seife!
    :D
    Laßt doch die Streitereien, dem einen gefällt das Cover, der andere hätte es lieber bunter und der dritte hätte lieber ein Foto auf dem Cover.
    Ist doch egal, wie das Cover aussieht, solange der Inhalt stimmt.

  • hallo,
    Zitat: Ist doch egal, wie das Cover aussieht, solange der Inhalt stimmt.
    ich hab nichts gegen das cover, nur etwas gegen den fehlenden bindestrich im titel :S:abla:


    ansonsten bin ich sehr gespannt auf den inhalt. ich denke, in den bereichen ernährung, integration und vor allem gesundheit ist es den meisten erhältlichen büchern einen schritt voraus (gut, ich weiß nicht, wies da um das schweizer rattenbuch bestellt ist, das kenne ich nicht. nur die gängigen massenkompatiblen mit süßen huskies auf dem titel ;)). ein paar gute reviews und bewertungen bei amazon würden vielleicht auch dazu führen, dass das buch noch ein paar menschen außerhalb des forums erreicht, die dann ggf. ihre haltung, ernährung, wieauchimmer überdenken. das wär doch schön :)

  • Huhu,


    nur zur Info, die Lieferzeit hat sich nun offenbar auf wenige Tage verkürzt.
    Zuerst sollte ich das Buch Ende Dezember/Anfang Januar bekommen, jetzt sagt amazon:
    Versand in Kürze - Lieferung voraussichtlich: 20. November 2010
    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und freu' mich!


    Gruss,
    Claudia

  • Hi,
    ich habe keine Bücher über Ratten Zuhause und habe mir eben gerade dieses hier bestellt, weil es mich neugierig macht ... vor allem durch eure Diskussion, sonst hätte ich es überhaupt nicht mitbekommen, dass es sowas gibt :abla:


    Franziska

  • Ich habs mir auch mal bestellt und werd mal schaun wie nützlich dieses Buch ist. Nachdem es aber so viele positive Reaktionen darüber hier im Forum gibt, hoffe ich mal, dass es kein Fehlgriff ist :)

  • Zitat:
    sourcherry schrieb am 2010-11-18 18:13 :
    ich denke, in den bereichen ernährung, integration und vor allem gesundheit ist es den meisten erhältlichen büchern einen schritt voraus (gut, ich weiß nicht, wies da um das schweizer rattenbuch bestellt ist, das kenne ich nicht.


    Das Schweizer Rattenbuch schwächelt meines Erachtens etwas (ja, da sind auch knuffige Huskies drauf), es ist schon besser und ausführlicher, als die GU-Ratgeber, aber das Gelbe vom Ei ist es auch nicht. Da werden teilweise krasse Falschinformationen verbreitet, zum Beispiel steht da drin, daß Gitterkäfige und Gittervolieren für die Rattenhaltung ungeeignet wären und nur der Unidom eine artgerechte Rattenbehausung sein. Und, daß alle Böcke kastriert werden müssen, sonst könne man sie nicht miteinander halten. Der medizinische Teil ist da auch nicht so prickelnd, sehr wenig ausführlich geschrieben.
    Für Anfänger mit Abstrichen ok, aber nicht mehr.


    Versteh nicht, warum das (Schweizer) Buch hier so lanciert wird? Und warum das Andere Rattenbuch verteufelt wird (das viel ausführlicher und medizinisch hochkompetent ist)? Einige Fehlinformationen stehen in beiden Büchern drin, aber warum das eine hier hochgejubelt und das andere verteufelt wird, verstehe ich nicht.


    Ich hoffe, michis Buch gleicht all das aus und verbindet medizinische Kompetenz mit richtigen Informationen. :D

  • Hi,


    Zitat: wenn nicht diese Leute Zielgruppe sind, welche bitteschön dann?!
    Es sollte doch Sinn der Sache sein, alle nichtwissenden Rattenhalter und Liebhaber zu informieren über die richtige und artgerechte Haltung.
    Alle nichtwissenden Halter zu informieren ist sicher unmöglich, wenn man da auch an Neulinge denkt, die sich ein oder zwei putzige Ratten gekauft haben und dann höchstens nachlesen wollen, was die denn so alles fressen dürfen. Für die sollte man ein Buch mit einem süßen Babybild auf dem Cover rausbringen und mit höchstens 20 Seiten Text, der das Allernötigste in möglichst einfacher Sprache verklickert. Dazu müsste man nur unsere FAQ mit vielen ansprechenden Bildchen verschönern und es würde sich bestimmt verkaufen wie geschnitten Brot, obwohl es diese Infos hier kostenlos gibt.


    Der Klappentext spricht nicht von ungefähr von interessierten Neulingen. Für die ist das Buch meiner Meinung nach durchaus geeignet. Wer noch Anfänger ist, wird sicher nicht von Anfang bis Ende lesen, sondern vielleicht nur jedes Kapitel anlesen, um erst mal die Grundinformationen zu bekommen. Den Rest kann man dann nach Bedarf oder Interesse nachlesen. Das ist auch sehr leicht machbar durch das detaillierte und umfangreiche Inhaltsverzeichnis.


    Und gerade darin liegt für mich auch der Wert des Buches. Ich bin mir sicher, dass ich es immer wieder, auch noch in Jahren, zur Hand nehmen werde, um etwas nachzulesen. Ich habe mir die Seite 121 schon mit einem Post-it versehen, damit ich den hilfreichen und idiotensicheren (also für Leute wie mich ;)) Dreisatz zur Berechnung von Medikamentengaben bzw. Wirkstoffdosierungen schnell zur Hand habe. Ich als Mathegenie muss das nämlich jedes Mal aufs Neue nachschauen und die von mir in dieser Frage schon 100mal belästigte Michi kann mir künftig ein freundliches Schau doch ins Buch einschenken. :S


    Gruß,
    Abada

  • Hallo,


    meine Bestellung ist gestern abend angekommen und ich habe hoechst gespannt in dem Buch herumgeblaettert. Vielleicht wird es zu Details verschiedene Auffassungen geben udn evtl. mag sich auch der eine oder andere Fehler eingeschlichen haben, aber nach der ersten Durchsicht steht fuer mich bereits fest, dass das allerbeste Rattenbuch ist, was ich je in Haenden hielt. Ich habe eine Menge andere Buecher, die auch nicht unbedingt schlecht sind, aber was die Detailiertheit der Angaben zur Ernaehrung, zu Krankheiten und dergl. betrifft, kann keines der anderen Buecher - auch in Puncto Uebersichtlichkeit - mithalten.


    Ich bin jedenfalls absolut begeistert und werde das Buch jedem, der sich nicht schnell genug die Ohren zuhaelt, empfehlen.


    michis wenn Du das liest: Danke fuer die Arbeit, die Du Dir gemacht hast. Ich warte auf Teil II !


    LG, Hartmut


    PS: Und wenn ich ein Bilderbuch will, dann kauf ich mir eins :D.........

  • Hallo,
    Müssen noch alle ihre Coverkommentare dazu geben?
    Erst wird gesagt: Lasst die Diskussion aber einige Komiker müssen immer noch mal damit anfangen...


    hartmut, es ging hier nicht um Bilder, sondern um das Cover.
    Erst lesen und dann schreiben....


    Aber JA, ich bin hier wohl der einzige Buhmann, weil ich es gewagt habe etwas negatives über michis supertolles Buch zu schreiben...
    Echt, ihr müsstet euch mal selber lesen, das ist ja nicht mehr feierlich. Und sowas soll ein Forum sein?! Wo man nicht mal mehr seine Meinung sagen kann?!
    Genial.

  • Hallo Nostraventjo,


    ich glaube, Du hast mich in den falschen Hals bekommen. Ich wollte mich in keiner Weise an der m.E. muessigen Cover-Diskussion beteiligen. Cover sind mir voellig Latte, es geht mir bei Buechern um den Inhalt. Im inhaltlichen Teil sind in diesem Buch keine Bilder - das ist sonst nur beim anderen Rattenbuch der Fall. Alle anderen an den Laien gerichteten Buecher, die ich sonst kenne sind kunterbunt voll mit Bildern von v.a. Rattenbabies oder zumindest schnuckeligen jungen Ratten. DAS meinte ich.


    Also, nix fuer ungut,


    LG, Hartmut

  • Hallo Leute,


    ich bin eben gerade zufällig über das hier diskutierte Buch gestolpert und werde es mir ganz sicher bestellen. Inhalt und Leseprobe haben mich wirklich überzeugt. Bin schon sehr gespannt.


    Mir gefällt das Cover übrigens sehr gut und hat mich mehr angesprochen als andere typische Rattenbuchcover. Aber es ist eben Geschmackssache und ich kann mir auch vorstellen, daß es dem einen oder anderen nicht unbedingt gefällt es ist nun mal nicht das klassische süße Rattenfoto vorn drauf. Darüber muß man sich aber nicht streiten. Warum neigen nur immer alle dazu jeden Kommentar immer gleich als Streitaufforderung zu werten. Das kann einem echt alles verleiden. *seuftz* Ich weiß schon, warum ich hier in letzter Zeit nur noch selten reinschaue.


    Daß das Buch sich nicht in erster Linie an blutige Rattenhalteranfänger richtet ist doch eigentlich klar. Und Teenies oder Mütter, die eben mal ein Anfänger-Rattenbuch suchen, werden sicher nicht im Internet danach suchen sondern in die nächste Buchhandlung gehen oder noch besser in die nächste Zoohandlung. Somit werden sie auf dieses Buch ohnehin nicht stoßen, sondern auf die allseits bekannten fehlerstrotzenden Heimtier-Verlags-Publikationen von GU oder Falken. Was sie da aber auch nicht finden werden sind der Leitfaden vom Schweizer Rattenverein oder das Art für Art-Buch vom NTV-Verlag. Das ist also so oder so noch eine Baustelle, weil solche Projekte nur dann wirklich an die Zielgruppe Rattenhalter-Anfänger herankommen, wenn die entsprechenden Verlage sie nehmen. Und selbst der NTV-Verlag ist leider noch nicht populär genug.


    Mal noch ne andere Sache: Das Buch ist wirklich A4-Größe? Na so ein Mist, da krieg ich das ja gar nicht in mein Bücherregal. *heul* Aber was solls, ich find schon ein schönes Plätzchen dafür. *gg*


    LG Renate

  • Hallo fuzziklein,


    das möchte ich hier jetzt nicht so ganz unkommentiert stehen lassen:
    Zitat: ...Und warum das Andere Rattenbuch verteufelt wird (das viel ausführlicher und medizinisch hochkompetent ist)?
    Ist es das? Ein sehr rattenerfahrener TA hat mich kürzlich grad auf dieses Buch angesprochen und seine Meinung darüber ist, daß dieses Buch gefährlich ist, weil viele Angaben bzgl. Medikation und Dosierung völlig falsch wären.

    Liebe Grüße von Maggi (momentan ohne Ratten)
    R.I.P.: Malia†, Riona†, Olina†, Naila†,Tahnee†, Santana†, Joelle†, Moana†, Celine†, Yvaine† - Anaelle†, Lorena†, Aranie†, Alizee†, Zarah† - Yukina (Schneewittchen)†, Rosanna†, Evelina†, Aurelia†

  • Hallo Maggi


    komisch, meine Tierärzte+Kleintierklinik mit mehreren Tierärzten
    kennen durch mich auch das andere Rattenbuch , ich hatte es
    zeitweise dorthin verliehen, und die halten es für das Beste, was es gibt.
    Sehr kompetent und erfahren geschrieben-
    insbesondere die Medikamentenliste. Die haben nix von gefährlich gesagt.


    So verschieden können Meinungen sein.



    LG Petra

  • Huhu


    habs mir nun auch bestellt und bin schon ganz gespannt. Mittlerweile ist ja auch eine kürzere Lieferzeit angegeben... juhu :)


    [ot]Zum anderen RAttenbuch ... bin da nach wie vor skeptisch... schon aufgrund der dort beschriebenen Haltungsweise ihrer eigenen Ratten etc. Auch der Schreibstil ist für mich persönlich eher gewöhnungsbedürftig. Aber das ist auch nur mein persönlicher Eindruck. Ist natürlich auch eine Geschmackssache... [/ot]


    Nichtsdestotrotz freu ich mich nun auf Michis Buch... :)


    vlg knudn

  • Hallo alle zusammen,


    da stimme ich Gerrybaer zu!!!! Gerade die Medikamentenliste im anderen Rattenbuch ist eines der wichtigesten Kapitel. Die Dosierungsangaben bei allen Medikamenten die ich hier in den letzten Jahren eingesetzt habe, waren identisch mit den Empfehlungen aus Krankheiten der Heimtiere (Gabrisch / Zwart).


    Ich bin natürlich auch sehr neugierig auf das große Heimtierrattenbuch und habe mir gerade das Inhaltsverzeichnis angeschaut. Ich sehe viele Inhalte, die ich in das andere Rattenbuch schon gelesen habe. Stimmt das so? Kennt jemand beide Bücher?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!