Bald: Galileo - Mensch vs. Ratte

  • Huhu


    Aus gut informierter Quelle weiß ich, dass bald bei Galileo eine Sendung mit Ratten läuft ;)


    Das Format heißt Mensch vs. Tier und vergleicht besondere Fähigkeiten von Tieren mit denen des Menschen. Da mussten schon Menschen gegen Hamster im Laufrad wettlaufen, etc. Nun wird es eine dreiteilige Sendung geben, bei der ein Experiment sich der Orientierungsfähigkeit der Ratten widmet.
    In alten Experimenten heißt es, dass Ratten sich extrem gut in neuen Räumen, zB einem Labyrinth orientieren können und, dass zwischen Ratten ein Austausch passiert, der dazu führt, dass die zweite Ratte, die durch dieses Labyrinth noch nie gelaufen ist, schneller ist, als die Erste.
    Also werden zwei Ratten zeigen, wie schnell sie durch ein Labyrinth hindurch finden. Ihr Gegner wird wohl ein recht bekannter Survival-Spezialist sein, der durch dasselbe Labyrinth in entsprechend größerem Maßstab läuft und den Ausgang sucht.
    Wer wird am Ende wohl schneller gewesen sein?


    Wann es genau gesendet wird, wissen wir leider noch nicht. Leider gibt es bei Galileo keine lange Vorschau über das geplante Programm.
    Von demher sind wir mit davon abhängig, dass ihr mit die Augen offen haltet, ob ihr eine Ankündigung seht und uns dann darüber informiert, dass wir alle mit den Ratten mitfiebern können! :)


    Galileo läuft übrigens jeden Wochentag (oder sogar täglich?) von 19-20:15Uhr auf Pro7.


    Daumen drücken also für die Ratten, die werdens den Menschen schon zeigen :D


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Guten Morgen!


    Das ist ja mal toll. Da freu ich mich jetzt schon drauf (ich liebe Galileo).
    Und ja, es läuft täglich, also auch Samstag und Sonntag. ;)


    Bist du denn sicher das es zur regulären Sendezeit läuft, dieses Experiment? Hört sich nach was Größerem an und Galileo macht ja oft auch Sondersendungen (außerhalb der regulären Sendezeit).
    Ich halte auf jeden Fall die Augen offen, schaue es eigentlich so oft es geht bzw. natürlich wenn es mich interessiert :D


    Ich denke es reicht ja, wenn man das dann einfach in diesen Thread schreibt, wenn man weiß das es läuft? :)

  • Hey,


    naja ich stehe dem skeptisch gegenüber, weil ich Galileo (Die Sendung) abgrundtief hasse, mit ihren Halbwahrheiten, schlechten Recherchen und Lügen. Weiß noch nicht, ob ich mir ansehen will, wie die Trolle die Ratten behandeln...

  • Hey.
    Die betreffende Ratten sind bzw. waren Tierheimratten und wurden auf den Dreh wochenlang vorbereitet. Die Ratten wurden sehr gut und rücksichtsvoll behandelt.


    Stimme aber ansonsten zu: Galileo ist größten Teils nur noch Schund.

  • Zitat:
    Garpa0490 schrieb am 2012-02-29 12:25 :
    Die betreffende Ratten sind bzw. waren Tierheimratten und wurden auf den Dreh wochenlang vorbereitet. Die Ratten wurden sehr gut und rücksichtsvoll behandelt.


    Hey,


    woher weisst du das?
    Und was passiert/passierte mit den Rattis nach dem Experiment ? Wieder ab ins Tierheim?

  • Hey.
    Weil jemand das Experiment betreut und darüber berichtet hat.
    Die Tiere waren die ganze Zeit (also auch fürs üben und drehen) im Tierheim und konnten nach den Dreharbeiten vermittelt werden.

  • Zitat:
    Garpa0490 schrieb am 2012-02-29 15:34 :
    Hey.
    Weil jemand das Experiment betreut und darüber berichtet hat.
    Die Tiere waren die ganze Zeit (also auch fürs üben und drehen) im Tierheim und konnten nach den Dreharbeiten vermittelt werden.



    Naja,


    dann gehts ja. Mal immerhin etwas, was man denen nicht vorwerfen kann...

  • Hey.
    Wie gesagt: Ich finde Galileo ansonsten auch eher für die Füße.
    Aber in dem Fall war zumindest das Drehen in Ordnung. Was sie beim Schnitt dann damit machen weiß man nicht.
    Ich kann nur hoffen, dass sie dann keinen Schund erzählen.

  • Hi


    Ich kanns ja sagen, nur nicht zuviel ;)
    Die Ratten sind größtenteils von mir trainiert worden. Es handelt sich um zwei junge Rattendamen, die sehr lange im Tierheim saßen und sich sehr gelangweilt haben. Für sie war es eine großartige Ablenkung und sie hatten wahnsinnig viel Spaß.
    Wir haben 2 Wochen miteinander gearbeitet und die ersten Zwei Tage gingen dafür drauf, sie ganz ruhig an die neue Situation zu gewöhnen, sie an die Transportbox zu gewöhnen, ihnen eine Sicherheitszone zu zeigen (sie haben einen kleine Käfig dort gehabt mit Handtüchern drüber und Kuschelkastrat drin ;) ) und das Labyrinth mit allen fremden Dingen erstmal ohne Ansprüche kennen zu lernen. Wir waren in einem Extra Raum im Tierheim, der abgeschieden, ruhig und gut geheizt war.
    Sie wurden darauf konditioniert, einen Weg durch das Labyrinth zu suchen, um in ihre Transportbox zu kommen, weil in der kurzen Zeit kein so inniges Verhältnis zum Menschen aufbauen ließ. Die Box mit dem alten Einstreu aus dem Nest war da ganz super.
    Für sie war das prima, jeden Tag wurden sind sie schon selber in die Box gehüpft am Ende und sind dort sofort rausgeklettert. Wenn sie Pause wollten, sind sie in den Ruhekäfig geklettert und haben sich zu ihrem Kastraten gekuschelt, wenn sie für Abenteuer aufgelegt waren, konnten sie auch ohne Training dort Auslauf haben :) Das war alles sehr entspannt, die eine war immer begeistert dabei, die andre hat zwei Tage auch lieber schlafend beim Kastraten verbracht, wo sie auch nicht gestört wurde.


    Wir haben da viel gelernt in der Zeit, ich weiß nun, wie erschreckend schnell und leicht man Ratten, die man nicht mal kennt, etwas so kompliziertes beibringen kann. Und es war interessant, da die beste Variante herauszufinden, wie man einer Ratte die Dinge begreiflich macht, die man von ihnen haben will.


    Ich weiß, dass am Ende nie so das rauskommt, was man am Anfang gemacht und geplant hat. Ich muss aber sagen, dass der Kontakt mit dem Galileo-Team wirklich super nett war und ich sie als wirklich verständnisvoll für jede Sorgen erlebt hab, die ich um die Tiere hatte. Das Team vorort hat das Ganze sehr schnell abgewickelt und wenn ich Stop gesagt habe, haben sie das auch gemacht. Sie sind sehr nett mit den Kleinen umgegangen und haben auch vorneweg überlegt, wie sie es machen, dass die Tiere möglichst schnell durch sind und man sie zu nichts zwingen muss. Es war richtig lustig und als die Ratten zu müde wurden, wurde aufgehört, auch wenn die perfekte Aufnahme noch nciht dabei war.
    Sie haben auch von anderen Drehs erzählt mit Tieren. Für die Sendung wurden ja noch andere Tiere abgelichtet und da lief wohl auch nicht alles gut, aber das müssen dann halt die Schneidetechniker richten ;)


    Klar weiß man nie, was am Ende rauskommt. Diese Sendung wird da aber glaubich nicht so problematisch sein. Es geht um die Intelligenz der Ratte, sie beweisen, wie gut sie sich orientieren können. Und, ob sie es besser als der Mensch schaffen. Mir wurde nicht gesagt, wie lange der Mensch nun gebraucht hat, aber unsere Chancen stehen wohl ganz gut, der hatte wohl seine Probleme :)
    Ich glaub nicht, dass das eine Sendung ist, in der man irgendwas von wegen Ratten sind eklig unterbringt. Sie wollten sogar erwähnen, dass die zwei im Tierheim sitzen, bin gespannt, ob sie das auch machen. Das Schlimmste, was hier passieren kann ist, dass am Ende rauskommt: Der Mensch war besser. Naja, damit können wir leben. Und wir hatten währenddessen schon diskutiert, der Dr., der das Labyrinth gebaut hat, kannte die Untersuchung noch im Original und meinte, die wäre mittlerweile auch schon widerlegt und sei noch irgendwann aus den 70ern oder so. Ich hab ja auch so meine Beobachtungen gemacht bei der Sache.


    Ich selber guck Galileo selten, wenn der TV grad zufällig auf dem Sender ist, während ich Käfige putze oder so ;) Natürlich sind die keine Wissenschaftler. Sie wollen irgendwelche ansatzweise wissenschaftlichen Themen für die breite Masse aufbereiten und für sowas muss man übertreiben, teils triviale Dinge aufpumpen, um viel Effekt zu erzielen (wieviele Sachen wurden da schon mit Kanonenkugeln beschossen und wofür ist das gut??) und wissenschaftliche Studien mithilfe einer einzigen Ratte widerlegt ;) Das ist Unterhaltungsfernsehen.
    Gott sei Dank mit verhältnismäßig wenig bedenklichen Themen, was tierschutzrechtliche Bedenken angeht (zumindest erscheint mir das so). Sie erreichen halt unfassbare Zuschauerzahlen und die wollen unterhalten werden :schulter:
    Ich sah da in dem Fall wenig Grund, da abzusagen. Der Versuch war interessant (und ich bin schier in Ohnmacht gefallen als ich das Labyrinth das erste mal sah), man ging auf jeden Bedenken wegen der Tiere ein, richtete sich da sehr nach mir und hatte sonst nur noch bei nem Züchter angefragt ;) Und das kann ich ja nicht durchgehen lassen, wenn wir schon so tolle Tierheimratten für sowas haben. Warum sollen nur extra gezüchtete Tiere ins Fernsehen und man nicht mal beweisen, dass Notfalltiere sowas auch drauf haben?


    Da hab ich mit anderen TV-Anfragen schon ganz andere Sachen durch, bei einem Großteil sagt man ja sofort ab, einmal hab ich bei einem mitgemacht, als ich noch ganz neu war, wo die Ratte wirklich nur Mittel zum Zweck war und ich nachher doch froh war, dass ich die Kleine wieder sicher zurückbekommen hab... :rolleyes:


    Die zwei Hauptstatistinnen haben übrigens ein sehr bewegtes Schicksal. Sie kammen bei einem Tiermessi auf die Welt und kamen dann zu einer Halterin, wo sie auch nicht viel besser untergebracht waren und schließlich zu spät getrennt wurden von ihrem Bruder. Als ich von ihnen hörte, waren die Babies schon 6 Wochen alt und noch nicht von den Mamas weg und nach ein paar Tagen hartem Kampf wurden sie schließlich ins Tierheim gebracht, in zwei kleinen Plastikdosen von 20-30cm Durchmesser, wo sie schon ohne Streu, Futter und Wasser für ein paar Tage gelebt haben. Sie waren halb verhungert und verlaust.
    Nach längerer Zeit im Tierheim durften sie nun berühmt werden, das haben sie grad verdient. Und um die Sache komplett zu machen, sie sind mittlerweile mit ihrem Knuddelkastraten in ein neues Zuhause gezogen :)


    Für uns also ein Happy End, egal was rauskommt im Film.
    Wenn die Sendung gelaufen ist, kann ich vll auch ein paar Fotos zeigen. Aber vorher bleibt natürlich alles streng geheim ;)


    Liebe Grüße
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Na das hört sich doch beruhigend an! Bleibt dann jetz wirklich nur noch abzuwarten, was dabei rauskommt...
    Liebe grüße von Chris und Chris

  • Hey,


    will hier ja keine Spannung vorweg rausnehmen :D ... aber wenn die 2. Ratte schneller durch dasselbe Labyrinth findet - dann doch höchstwahrscheinlich aufgrund irgendwelcher Geruchsmarkierungen der 1. Ratte - oder ?


    Oder hat man da das Labyrinth jedesmal neu geputzt? :D


    Lg, albino

  • Hi


    @albino87


    Ja, das hab ich auch so angemerkt und beobachtet. Die Rattis haben bei jedem Durchlauf Urinspuren hinterlassen, bis am Ende dicke spuren da waren. Als ich die weggeputzt hab, waren sie im ersten Moment irritiert und orientierungslos. Ich glaube auch, dass der Haupteffekt da die Geruchsspuren machen.
    Das ist wohl auch der Grund, warum diese alte Studie heute nicht mehr geglaubt wird, zumindest nicht sonderlich. Bestimmt können sie sich etwas mitteilen, aber das ist bei dem Labyrinth eh nicht möglich, weil das überall gleich aussieht (weiße, glatte Wände) und da kann man sich eh keine Dinge mitteilen, wie am großen Baum rechts oder so. Sicher funktioniert das anders.
    Aber die Studie hat wohl die Idee für diesen Dreh erst aufgeworfen und darum haben sie das nun auch reingenommen. Ich weiß nicht, was sie draus machen, vielleicht erwähnen sie ja das mit den Geruchsspuren. Letzten Endes ist ja auch das eine Möglichkeit, die die Ratten ausmacht. Sie orientieren sich an Gerüchen, der Mensch merkt sich vll mehr, wann er rechts und links gegangen ist und prägt sich eher visuelle Dinge ein.


    Wenn eine/zwei Ratte/n gegen einen Menschen antreten hat das wissenschaftlich aber eh keinen wirklichen Wert ;) Es ist eher ein amüsanter Versuch. Und ich bin gespannt auf das Ergebnis. Ich weiß es ja tatsächlich selber nicht.


    LG
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Huhu,


    da fällt mir noch was ein. Also ist auch eine Studie wo eine Ratte ein Labyrinth durchläuft. Da bleiben Startpunkt und Leckerli am Ende immer gleich. Die Ratte lernt erstmal den Weg. Also darf immer wieder denselben Weg ablaufen zum Leckerli.


    So nachdem dann mal das Labyrinth umgebaut wird, (trotzdem noch selber Startpunkt und selber Leckerli-Ort) findet die Ratte aber trotzdem sehr schnell zum Leckerli (weiß nämlich die Richtung wo sie hin muss). Ob da auch Pipi-Markierungen kontrolliert wurden? :D:D


    Naja obwohl ich vom Format Galileo nix weiter halte, bin ich dann jetzt doch gespannt, was die da aus deiner Geschichte gemacht haben ;)


    Lg,albino

  • Hei,


    hachja... Galileo... die Bild-Zeitung der Naturwissenschaften.


    Was Yumeko schreibt, klingt ja schonmal ganz gut und auch, wenn ich sonst nix weiter von besagter Sendung halte... wenn jemand weiß, wann das ausgestrahl wird, werde ich wohl trotzdem reinschauen - allein, um die Tiere zu sehen.

  • Hallöchen,


    ich glaube es wird morgen abend, 5.3.12 gesendet. Bei mir steht für die morgige Galileo-Sendung im Vorschautext:


    Schlägt ein Boxer härter als ein Tiger? Gallileo hat es gestestet:
    In unserem Wettkamp treten Menschen und Tiere in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Wer zeigt dabei die besseren Leistungen und steigt am Schluß als Sieger aus dem Ring?

    Liebe Grüße von Maggi (momentan ohne Ratten)
    R.I.P.: Malia†, Riona†, Olina†, Naila†,Tahnee†, Santana†, Joelle†, Moana†, Celine†, Yvaine† - Anaelle†, Lorena†, Aranie†, Alizee†, Zarah† - Yukina (Schneewittchen)†, Rosanna†, Evelina†, Aurelia†

  • Hi


    Das ist auf jedem Fall das Format. Den Tiger haben sie vor uns abgedreht, auch etwas mit Chamäleon (Zielschießen).
    Müssen wir nur abwarten, ob sie alles in eine Sendung pressen, oder es nacheinander senden.


    Angerufen worden bin ich jedenfalls noch nicht. :schulter: Vielleicht ja morgen. Wenn sie den Termin für einen Teil wissen, werden sie die übrigen ja auch wissen.


    Bin schon so aufgeregt ^^


    LG
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

  • Huhu,


    ich denke schon, daß auch die Rattten dabei sind, denn wenn man sich auf der Pro7-Seite mal die vergangenen Sendungen Mensch gegen Tier anguckt, sind da auch jedesmal drei verschiedene Beispielfälle. Und am Ende steht es dann 2:1, (oder sogar 3:0) entweder für die Tiere oder für die Menschen, je nachdem, welche Seite mehrfach als Sieger hervorging. :) Bin auch schon mega gespannt und aufgeregt.

    Liebe Grüße von Maggi (momentan ohne Ratten)
    R.I.P.: Malia†, Riona†, Olina†, Naila†,Tahnee†, Santana†, Joelle†, Moana†, Celine†, Yvaine† - Anaelle†, Lorena†, Aranie†, Alizee†, Zarah† - Yukina (Schneewittchen)†, Rosanna†, Evelina†, Aurelia†

  • Heute Abend ist es soweit!!


    **Link entfernt, da veraltet**


    Hier findet ihr viel davon schon. Es wird spannend! Schaffen es sogar Tierheimratten, den Menschen alt aussehen zu lassen? ;)


    Für alle, die es nicht schaffen, das Video wird auch ins Internet gestellt und dann für alle zum Nachschauen online bleiben.


    Viel Spaß :)
    Judith

    Grüße von den Rattenrentnern (Oma-Meister: Omimimi, Lyanna, Ca-và mit 3 J. 5 Mon.):
    Jame(W)+Olenna(W)+Summer(W), Kathi+Omimimi+Roxanne+Woody, Lyanna+Ca-và, Pamela+Tomate+Rösti+Spaghetti+Miko, Tick-Tick+Swiffer+Leonie+Cera+Dacky+Spike+Petrie+Opel+Audi, 2 Pflegewildmädels, 2 Patienten Casper+Brose

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!